Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lampenfieber am Laufsteg: „Shopping Queen“ zu Gast in Lübeck
Lokales Lübeck Lampenfieber am Laufsteg: „Shopping Queen“ zu Gast in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 15.03.2019
Anke, Rebecca, Laura und Anneli (v. l.) posieren schon mal auf dem „Shopping Queen“-Laufsteg. Swantje, die fünfte im Bunde, darf nicht abgelichtet werden – sie trägt nämlich ihr frisch geshopptes Outfit.   Quelle: Lutz Roeßler
Lübeck

Die Scheinwerfer strahlen, die Kamera läuft – und auf dem Laufsteg präsentiert sich Swantje selbstbewusst ihren Mitstreiterinnen: Der Schuppen 6 an der Untertrave verwandelte sich in dieser Woche in ein Fernsehstudio.

Fünf Tage lang verwandelte sich der Schuppen 6 für die Vox-Sendung in ein Fernsehstudio und die Teilnehmerinnen shoppten sich durch die Hansestadt.

Fünf Damen aus Lübeck und Ostholstein gingen für die Vox-Sendung „Shopping Queen“ auf Einkaufstour. 500 Euro Budget gibt es dafür von Moderator und Designer Guido Maria Kretschmer. Dazu ein Motto und vier Stunden Zeit. Am Abend wird das neue Outfit dann auf dem Laufsteg präsentiert.

Probelaufen auf dem Laufsteg

„Du läufst drei Mal auf und ab. Dann bleibst du hier stehen“, erklärt der Aufnahmeleiter und deutet auf einen Streifen, der den Stopp-Punkt markiert. Swantje nickt und posiert probeweise für die Kamera. Die anderen vier Damen warten derweil im bekannten pinken „Shopping Queen“-Bus. Sie sehen die junge Lübeckerin tatsächlich vor laufender Kamera zum ersten Mal in ihrem neuen Outfit.

„In Swantjes Universum sieht es bunt aus“

Zuvor werden die Interviews gedreht. Was hat Swantje wohl mit ihren Haaren gemacht? Ist sie im Stress? Wie sehen die Schuhe aus? All diese Fragen sollen die Damen beantworten. Natürlich ohne zu wissen, was wirklich gerade parallel beim Shoppen passiert. Während die 24-Jährige in der Lübecker Altstadt bei Cyroline, Hirtreiter&Herzberg und Hallhuber nach dem passenden Outfit zum streng geheimen Motto sucht, sind sich die Mitstreiterinnen einig: Es wird farbenfroh. „In Swantjes Universum sieht es bunt aus“, glaubt Anneli (62).

Zack, zack auf den Laufsteg

Laura (25) mutmaßt: „Ich schätze, dass sie gerade hektisch beim Friseur sitzt und sich selber schminkt.“ Dann wird die modeaffine Lübeckerin kameratauglich gerufen. „Wie schnell soll Swantje kommen?“, ruft das Team hinter der Kamera. „Zack, zack“, rufen Rebecca (39) und Anke (38) lautstark zurück. Es sind die letzten Reserven, denn eigentlich sind alle Kandidatinnen hundemüde. Die Drehtage sind lang. Um 10.30 Uhr steht das erste Team vor der Tür, zwischen 20 und 22 Uhr ist meist erst Schluss.

La-Ola-Welle im Citti-Park

Wer shoppen geht, ist besonders im Stress. „Im ersten Laden hab ich gar nichts gefunden“, erzählt Rebecca von ihrem Tag, „da hat jedes Teil schon über 500 Euro gekostet.“ Die 39-Jährige war in Timmendorfer Strand einkaufen. „Da kann man gut Geld ausgeben“, sagt sie schmunzelnd. „Aber am Ende hat alles gut geklappt.“ Anke aus Pansdorf war derweil an ihrem Shopping-Tag im Citti-Park. „Da wurden wir mit einer La-Ola-Welle begrüßt“, erzählt sie. Die 38-Jährige ist kurzfristig eingesprungen, weil eine Kandidatin abgesagt hatte.

Sieben Jahre gewartet

Die 24-jährige Swantje dagegen hat sieben Jahre auf ihre Teilnahme gewartet. Umso aufgeregter war sie, als es mit Freundin Linda auf Shopping-Tour ging. Und dann ist da noch im Hinterkopf, dass derweil ein Fernsehteam mit den anderen Damen die Wohnung inspiziert. „Da denkt man schon dran“, erzählen die Kandidatinnen. „Aber das Team räumt alles gut wieder auf. Man merkt nur, dass der Kleiderschrank etwas umgehängt ist.“

Finale mit Guido Maria Kretschmer

Am Ende des Tages bewerten die Kandidatinnen das geshoppte Outfit und das Styling mit Punkten zwischen 0 und 10. Beim Finale am 19. März gibt auch Designer Guido Maria Kretschmer seine Punkte ab. Wer am Ende der Woche die meisten Punkte bekommen hat, wird neue „Shopping Queen“. In welcher Woche die Sendungen aus Lübeck und Umgebung ausgestrahlt werden, ist noch nicht bekannt.

Mehr lesen Sie hier:

http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Shopping-Queen-Ein-verfranstes-Motto

Maike Wegner

Im Rahmen einer Kontrollwoche mit dem Schwerpunkt „Gurt und Handy“ wurden am vergangenen Mittwoch in St. Lorenz 90 Fahrzeuge kontrolliert. 20 Autofahrer waren während der Fahrt mit ihrem Handy beschäftigt, 13 waren nicht angeschnallt.

15.03.2019

Mit einer perfekt inszenierten Show hat das Lübecker Porsche-Zentrum den neuen 911er präsentiert. Seit dem 63er Erstmodell wurde das Kultauto inzwischen in der achten Generation gebaut.

15.03.2019

Am Sonnabend, 23. März, präsentiert der Kulturkreis Ahrensbök im Bürgerhaus ein Konzert mit der Band „ Drumchapel Mist“ – traditionelle irische und schottische Folk-Music vom Feinsten.

15.03.2019