Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Laubenfeuer in Lübeck: Grillen als Brandursache?
Lokales Lübeck Laubenfeuer in Lübeck: Grillen als Brandursache?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 25.03.2019
Vier Gartenlauben sind am Sonntag in Lübeck-Buntekuh komplett ausgebrannt. Quelle: Holger Kröger
Lübeck-Buntekuh

Nach dem verheerenden Brand in der Kleingartenanlage Bunte Kuh am Sonntagabend sind am Montagmorgen Brandermittler der Polizeidirektion Lübeck in der Kleingartenanlage gewesen.

Dort haben sie die Ruinen der vier abgebrannten Gartenlauben begutachtet und Spuren gesichert. In den nächsten Tagen sollen nun Zeugen wie auch mögliche Tatverdächtige vernommen werden, kündigte Polizeisprecher Ulli-Fritz Gerlach an.

Am Tag nach dem Brand ist das volle Ausmaß des Feuers ersichtlich. Alle Gebäude innerhalb der vier betroffenen Parzellen sind bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Wie hoch der Sachschaden ist, kann zur Zeit noch nicht beziffert werden.

In Lübeck kam es am Sonntagnachmittag zu einem Brand in einem Kleingartenverein. 40 Feuerwehrleute haben das Feuer unter Kontrolle bekommen. Verletzt wurde niemand.

Nach ersten Erkenntnissen sei der möglicherweise unsachgemäße Umgang beim Grillen als Brandursache nicht auszuschließen, sagt die Polizeidirektion Lübeck.

RND/ Mopics

Auf der Autobahn 1 an der Raststätte „Neustädter Bucht“ kontrollierten Beamte aus Scharbeutz 68 Lkw-Fahrer. 15 davon wiesen Atemalkoholwerte über 0,5 Promille auf.

25.03.2019

Der Angeklagte soll im Oktober 2018 sein Opfer mit über 30 Messerstichen getötet haben. Staatsanwältin und Verteidiger sind sich am vierten Prozesstag uneinig über den Tötungsvorsatz. Das Urteil wird am Freitag erwartet.

25.03.2019
Lübeck Eichholzer protestieren gegen Gebühren Doppelt zur Kasse gebeten

Ihre Reihenhäuser liegen zwischen zwei Straßen, in denen die Entsorgungsbetriebe (EBL) reinigen und Schnee räumen – Jetzt sollen die Anlieger für beide Straßen Gebühren entrichten.

25.03.2019