Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lotto King Karl beim Talk im Medienzelt
Lokales Lübeck Lotto King Karl beim Talk im Medienzelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 26.07.2019
Talk im Medienzelt: Lotto King Karl im Gespräch mit Lars Fetköter (LN) und Mechthild Mäsker (NDR). Quelle: Wolfgang Maxwitat
Lübeck

Der Musiker, TV- und Radiomoderator Lotto King Karl war am Freitag zu Gast beim „Talk im Medienzelt“ mit NDR-Moderatorin Mechthild Mäsker und LN-Redakteur Lars Fetköter. Die spannendsten Zitate aus dem Gespräch:

Über den HSV und sein Aus als Stadionsprecher: „Das ist natürlich schade, aber es war nicht meine Entscheidung. Ob ich böse bin? Das gehört heute nicht hierher.“

„Ja, sicher bleibe ich HSV-Fan. Das kann man sich ja nicht aussuchen.“

„Man sollte mehr spielen – und zwar gut – und weniger schlecht reden. Das wäre sinnvoll.“

„Ein HSV-Aufstieg wäre schön. Ich glaube, dass Dieter Hecking ein ausgezeichneter Trainer ist. Ich weiß gar nicht, wie sie es geschafft haben, dass der unterschreibt.“

Über seinen Hit „Hamburg, meine Perle“:

„Ich denke, ich habe es so rund 300 Mal im Stadion gesungen. Mit Freundschaftsspielen und so weiter: Da kommt einiges zusammen.“

„Ich werde ,Hamburg meine Perle‘ immer weitersingen. Ich hab ja nicht so viele Lieder. Wenn man mal ein Stück ganz gut spielen kann, dann sollte man es auch machen.“

Über Hobbys und seine Lust auf Schnelligkeit:

„Ich bin ziemlich guter Fußballspieler auf der Konsole. Das ist wirklich so! Da dauert ein Spiel eine Viertelstunde. Ich mag die Schnelligkeit. In meinem Alter muss es schnell gehen.“

„Ich habe mehrere Autos. Da sind auch einige Schnelle dabei. Ich fahre auch schnell, aber habe keinen Punkt in Flensburg.“

„Als Radio-Moderator mag ich auch die Schnelligkeit. Ich stehe drauf, etwas zu sagen, und da sitzt jemand im Auto und sagt: ,Seh’ ich auch so!‘“

„Ich bin mal Speedboot gefahren. Das war schlimm. 136 Knoten auf dem Wasser ist nicht witzig. Ich bin aber auch schon gesegelt – es muss nicht immer schnell gehen.“

Die wichtigsten LN-Artikel zur Travemünder Woche

Verfolgen Sie unseren LIVE-Ticker:Unsere Reporter sind zehn Tage lang für Sie vor Ort

Ohne Feuerwerk: Darum gab es an der Passat am Mittwoch keine Pyro-Show

Hitzewarnung für Travemünde: So schützen sich Segler und Sonnenstich-Patienten

Wie gut kennen Sie die TW? Beim Quiz mitmachen und Hansapark-Karten gewinnen!

THW-Taufe: Die schönsten Bilder der lustigen Taufe für THW-Einsatzleiter

Ist es wirklich die 130. Travemünder Woche? Ein historischer Rückblick

Abkühlung auf der TW –die schönsten Bilder

So frech sind die Möwen in Travemünde

Wie weit kommt eine Familie mit 50 Euro auf der TW? Wir machen den Test

Rotspon-Cup: Heinold erklärt, wie sie Lindenau geschlagen hat

So fischt das Müllsammel-Schiff „Seekuh“ Plastik aus der Trave

United Four rocken die Festivalbühne

Maultaschen und TW-Tassen – das ist neu auf der Travemünder Woche

Spektakulär: Drohnenbilder vom Gewitter über der Travemünder Woche

Turbulente Langstrecke mit UnwetterDer Segelbericht vom Samstagabend

Rettungswesten der Segler auf der TW – Diese Firma aus dem Norden rettet Leben

Sonnenschein und gute Stimmung –die schönsten Bilder vom Eröffnungsabend

Vorfreude auf die 130. Travemünder Wocheworauf sich die Besucher am meisten freuen

Sie wollen beim Segeln mitreden? Alle TW-Seglerklassen im Überblick

„Heißt Flagge“ – so war die Eröffnung mit Jan Lindenau

Plastikgeschirr und Feuerwerk –so klimafreundlich ist die Travemünder Woche

Parkplätze und Zugfahrplan: So kommen Sie zur Travemünder Woche 2019

Klimanotstand in Lübeck: Gibt es einen Feuerwerks-Stopp zur Travemünder Woche?

130. Travemünder Woche: 1300 Segler aus 15 Nationen am Start

Buntes Programm zur Travemünder Woche 2019: Workshops, Talk und Live-Musik: Das ist los im Medienzelt

Wir sammeln alle LN-Berichte zur Travemünder Woche (auch der letzten Jahre) auf einer Themenseite

Hannes Lintschnig

Kleine Sportgeräte auf diversen öffentlichen Flächen: Damit wollen die Grünen den Freizeitsport fördern. Außerdem sollen beliebte Laufstrecken ausgeschildert werden.

26.07.2019

Die Travemünder Allee wird umgestaltet. Kosten: eine Million Euro. Deshalb wird die Zufahrt zum Gertrudenkirchhof gesperrt – vom 29. Juli bis 9. August.

26.07.2019

Kein Hinkommen: Das Gewerbegebiet Genin ist abgeschnitten. Denn die Possehlbrücke ist komplett gesperrt für zwei Wochen. Die Firmenchefs hoffen auf ein schnelles Ende der Mega-Baustelle.

26.07.2019