Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Bio-Konditorei „Gaumenfreude“ wird zu Lorenz Café
Lokales Lübeck

Lübeck: Aus Bio-Konditorei "Gaumenfreude" wird "Lorenz Café"

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 01.04.2021
Zur Übergabe von Silke Eickhoffs Bio-Konditorei „Gaumenfreude“ brachte Nachfolger Lars-Ole Kudszus einen Blumenstrauß mit. Ostersonnabend eröffnet er hier das „Lorenz Café“.
Zur Übergabe von Silke Eickhoffs Bio-Konditorei „Gaumenfreude“ brachte Nachfolger Lars-Ole Kudszus einen Blumenstrauß mit. Ostersonnabend eröffnet er hier das „Lorenz Café“. Quelle: Sabine Risch
Anzeige
St. Lorenz Süd

Viele hatten Silke Eickhoff damals davon abgeraten, im nicht so schicken Stadtteil St. Lorenz Süd, an der Ecke Moislinger Allee/Nelkenstraße, ausgerechnet eine Bio-Konditorei zu eröffnen. Doch die Mahner täuschten sich: Der Zulauf war riesig, selbst aus anderen Stadtteilen kamen die Kunden, um Kuchen oder andere Leckereien zu kaufen oder direkt im kleinen Café zu genießen.

Bio-Konditorei: Inhaber-Wechsel nach zehn Jahren

Auch Corona änderte nichts daran, eher im Gegenteil: „Das letzte Jahr war vom Ertrag her sogar unser bestes Jahr“, sagt die Konditormeisterin. Aber: „Ich bin jetzt 60, das wird mir körperlich zu viel“, sagt Eickhoff. „Jetzt ist der beste Zeitpunkt.“ Genau zehn Jahre nach der Eröffnung gibt sie die „Gaumenfreude“ in andere Hände. Von Ostersonnabend an steht der 33-jährige Bäcker- und Konditormeister Lars-Ole Kudszus in Backstube und Laden.

Der LN-Newsletter aus der Hansestadt Lübeck

Alles, was Lübeck voranbringt: Sie bekommen diesen Newsletter jeden Montag gegen 18 Uhr kostenlos in Ihr Postfach. 

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Dank und Blümchen von Stammkunden

Am Mittwoch, dem letzten „Gaumenfreude“-Tag, standen die Kunden zeitweise draußen Schlange. Viele brachten Blümchen mit, um sich von ihrer Konditorin Silke Eickhoff zu verabschieden und für die vergangenen zehn Jahre zu bedanken. Am Nachmittag machte sie mit ihrem Nachfolger in den Räumen an der Moislinger Allee 69b noch Inventur, dann ging für Eickhoff eine Ära zu Ende. Zehn Jahre Bio-Konditorei, fast sechs davon mit Filiale in der Hüxstraße (ab 2013-2019) – jetzt möchte die 60-Jährige „lernen, wieder normal zu schlafen“ und sich ihren vielen Hobbys, darunter das Motorradfahren, widmen.

Bäcker- und Konditormeister mit Faible für Schokolade

Lars-Ole Kudszus und Silke Eickhoff kennen einander schon seit vielen Jahren, er war Kunde bei ihr, hat schonmal ausgeholfen und seine Ausbildung zeitgleich mit einer Mitarbeiterin von Silke Eickhoff absolviert. Fünf Jahre war Kudszus in Hamburg tätig, dann als Ausbilder beim Bugenhagen-Werk. Er vertritt eher die klassische Konditorei und Bäckerei, auch wenn es sicher einzelne Bio-Produkte geben werde. Er ist zudem Schokoladen-Sommelier, weshalb er „auf spezielle Schokoladen aus Edelkakaos eingehen“ werde.

Brötchen und süße Backwaren ab Sonnabend

Doch zunächst einmal wird der Bäcker- und Konditormeister sich von Ostersonnabend an aufs Backen und die Tortenherstellung konzentrieren, nach Ostern kommen auch herzhafte Snacks und Catering hinzu. Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 7.30 bis 18 Uhr. Was sich sonst noch in der Lübecker Geschäftswelt tut, lesen Sie hier: 

Von Sabine Risch