Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Neue Baustelle in Lübeck: Moislinger Allee wird im Sommer ausgebaut
Lokales Lübeck Neue Baustelle in Lübeck: Moislinger Allee wird im Sommer ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.02.2019
Der Verkehrsfluss in der Moislinger Allee soll verbessert werden. Hier eine Baustelle im November 2018. Quelle: Lutz Roeßler
St. Lorenz Süd

Ab August beginnt der geplante Ausbau der Moislinger Allee, zwischen Lachswehrallee und Lindenteller, auf einer Länge von circa 390 Metern. Ziele sind: mehr Sicherheit, weniger Staus und eine „regelkonforme Verkehrsführung“, so die Stadt.

Unter anderem werden die Geh- und Radwege verbreitert. Es soll mehr Parkplätze und zusätzliche „Querungshilfen“ geben. Pro Richtung ist ein 3,25 Meter breiter Fahrstreifen geplant. Der mittlere Mehrzweckstreifen dient zum Linksabbiegen. Dadurch verbessert sich, laut Presseamt, der Verkehrsfluss für die knapp 17 000 Fahrzeuge, die täglich durch die Moislinger Allee fahren.

In der Sitzung der Unfallkommission Ende vergangenen Jahres wurde eine Abweichung von der ursprünglichen Planung vorgegeben. Die bisherige zweispurige Einfahrt der Moislinger Allee in den Kreisverkehrsplatz wird so angepasst, dass die Einfahrt nur noch über eine Spur erfolgen kann. Dafür wird der Mehrzweckstreifen bis an den Lindenplatz herangezogen. Der Parkstreifen auf der östlichen Seite wird bis zur Fußgängerfurt verlängert. Die Einfahrt für Radfahrer in den Kreisverkehr wird angepasst.

Derzeit werden Entwässerungsleitungen verlegt. Ähnliche Arbeiten folgen. Danach beginnt Anfang August der Straßenausbau. Abschluss ist voraussichtlich 2021. Während der Bauzeit bleibt für den Kfz-Verkehr ein Fahrstreifen je Richtung erhalten. 2005 lag die Kostenschätzung bei 1,5 Millionen Euro, mittlerweile wird von etwa 3,7 Millionen Euro ausgegangen. Die Einzelheiten werden auch am Montag, 18. Februar, im öffentlichen Teil des Bauausschusses vorgestellt.

Cosima Künzel