Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Autofahrer mit über 4 Promille von Torpfosten gestoppt – Gefängnis
Lokales Lübeck Autofahrer mit über 4 Promille von Torpfosten gestoppt – Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 30.10.2018
Nach der Kontrolle wurde der alkoholisiert Autofahrer in die JVA Lübeck gebracht.
Nach der Kontrolle wurde der alkoholisiert Autofahrer in die JVA Lübeck gebracht. Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Lübeck

Am Freitagnachmittag fiel einer Passantin in Lübeck ein Autofahrer auf, der mit seinem Wagen in Schlagenlinien durch die Straße Am Neuhof fuhr. Als er seinen Wagen mit polnischem Kennzeichen mitten auf der Straße stoppte, näherte sich die Zeugin, um sich nach seinem Gesundheitszustand zu erkundigen. Schnell wurde ihr klar, dass der Fahrer nicht erkrankt, sondern stark alkoholisiert war. Sie rief die Polizei.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, versuchte der Fahrer daraufhin sein sein Fahrzeug auf ein angrenzendes Grundstück zu lenken. Dabei stieß der Fahrer mit dem PKW mehrfach gegen den Pfosten eines massiven Stahltores, ehe er das Fahrzeug auf einem Parkplatz zum Stehen brachte.

Die Polizei stellte bei dem 43-jährigen Polen einen Atemalkoholwert von 4,29 Promille fest. Außerdem war der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und wies sich mit einem gefälschten Ausweisdokument aus. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der 43-jährige Mann per Haftbefehl gesucht werde. Er wurde nach Abschluss der Maßnahmen in die JVA Lübeck gebracht und muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten.

RND/sis

Lübeck Willy-Brandt-Rede des Bundespräsidenten - Steinmeier fordert mehr Mut von den Volksparteien
30.10.2018