Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Lübeck Bürgerschaft beschließt neues Parkhaus in der Innenstadt
Lokales Lübeck

Lübeck: Bürgerschaft beschließt neues Parkhaus in der Innenstadt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 25.03.2021
Das Parkhaus Holstentor wird durch einen Neubau ersetzt. Das hat die Bürgerschaft beschlossen. Außerdem wird ein weiteres Parkhaus im Umfeld der MuK errichtet.
Das Parkhaus Holstentor wird durch einen Neubau ersetzt. Das hat die Bürgerschaft beschlossen. Außerdem wird ein weiteres Parkhaus im Umfeld der MuK errichtet. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Lübeck

Aus eins mach zwei: Die Bürgerschaft beschließt zwei neue Parkhäuser in der Innenstadt. Das Parkhaus am Holstentor wird durch einen kleineren Neubau ersetzt. Als Ergänzung wird ein neues Parkhaus auf der mittleren Wallhalbinsel gebaut. 

Die Rampen und die Stützen sind die Schwachstellen des Parkhauses Holstentor, das 1992 in Betrieb genommen wurde. Quelle: Lutz Roeßler

Zwei neue Parkhäuser für die Altstadt

Das Systemparkhaus in der Nähe der MuK – sozusagen ein Parkhaus von der Stange – soll stehen, wenn das Parkhaus am Holstentor dicht gemacht und abgerissen wird. Diese zusätzlichen Stellplätze sind nötig, weil beim Neubau am Holstentor Stellplätze wegfallen. Denn am Holstentor wird kleiner gebaut. Statt zwei Untergeschosse soll das neue Gebäude gar kein Untergeschoss oder nur ein Untergeschoss aufweisen.

„Wir brauchen neue Stellplätze, wenn wir Pkws aus der Innenstadt herausholen wollen“, sagt Christopher Lötsch (CDU). Die geplante Verkehrsberuhigung der Altstadt funktioniere nur, wenn Ersatzparkplätze bereitgestellt würden, erklärt Sabine Haltern (SPD). Selbst die Grünen sind nicht gegen neue Parkplätze. „Wir können nicht erwarten, dass die Menschen in fünf Jahren alle ihr Auto abgeschafft haben“, sagt Thorsten Fürter (Grüne). Allerdings habe seine Partei Probleme mit einem schmucklosen Parkdeck an einem so schönen Platz wie auf der mittleren Wallhalbinsel.

Parkhaus am Holstentor hält noch drei Jahre

Das Parkhaus am Holstentor ist im vergangenen Jahr noch einmal saniert worden, damit es weitere drei Jahre hält. Dass ein Neubau kommt, steht fest, jetzt geht es nur noch um die Ausmaße. Die Bürgerschaft hatte der Verwaltung ursprünglich aufgetragen, das Gebäude mit der gleichen Anzahl von Stellplätzen (525) neu zu bauen, allerdings die Stellplätze wegen der immer größer werdenden Autos zu verbreitern.

Daraufhin prüfte die für die städtischen Parkplätze zuständige KWL diverse Varianten. Und kam zum Schluss, dass das Parkhaus zu groß werden würde. Zu groß aus Sicht der Denkmalpfleger und Welterbe-Beschützer, die um Sichtachsen auf die Altstadt und die denkmalgeschützten Objekte im Umfeld fürchteten. Außerdem errechnete die KWL, dass ein Neubau mit zwei Untergeschossen sich noch in 50 Jahren wirtschaftlich nicht rechne.

Der LN-Newsletter aus der Hansestadt Lübeck

Alles, was Lübeck voranbringt: Sie bekommen diesen Newsletter jeden Montag gegen 18 Uhr kostenlos in Ihr Postfach. 

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Bürgerschaft beauftragt jetzt die Bauverwaltung, zwei Varianten zu prüfen – einen Neubau mit einem Untergeschoss oder ein Neubau ohne Untergeschoss.

Von Kai Dordowsky