Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Was das neue Bürgerservicebüro im Hochschulstadtteil bietet
Lokales Lübeck Was das neue Bürgerservicebüro im Hochschulstadtteil bietet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 01.11.2019
Zur Eröffnung des Bürgerservicebüros im Hochschulstadtteil gab es für die ersten hundert Kunden eine Rose. Bürgermeister Jan Lindenau (links) überreichte den Willkommensgruß Viktoria Becher. Innensenator Ludger Hinsen hielt weitere Blumen für die Kunden bereit. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
St. Jürgen

Mit sechs Serviceplätzen, Wartebereich und Zusatzangebot im Kfz-Bereich wurde das neue Bürgerservicebüro im Hochschulstadtteil eröffnet. Untergebracht ist in den Räumlichkeiten der Carl-Gauß-Straße 9 auch eine Beratungsstelle des Jugendamtes. Zur Eröffnung standen Bürgermeister Jan Lindenau und Innensenator Ludger Hinsen mit hundert Rosen für die ersten Kunden und allen Infos zum Standort bereit.

Anwohner freuen sich über Bürgerservice in der Nähe

„Ich finde es super“, sagt Torsten Gast (59), „dass das Büro jetzt so nah ist.“ Für die Fahrt ins Innenstadtbüro habe er mit Parkplatzsuche sonst etwa 45 Minuten benötigt. „Jetzt bin ich in fünf Minuten hier.“ Ein Anliegen hat er an diesem „Tag der offenen Tür“ nicht, lässt sich aber gerne von Bereichsleiterin Melanie Wöhlk die Räume zeigen und die Abläufe schildern. Auch Bianca Hinkel (55) ist zufrieden: „Darauf habe ich lange gewartet.“

Im Dezember öffnen die Büros in Moisling und Kücknitz

Jan Lindenau hebt den „modernen und bürgerfreundlichen Auftritt“ der Stadt hervor und kündigt weitere Maßnahmen an: „Der Start im Hochschulstadtteil ist der Auftakt der nun kurzfristig aufeinander folgenden Eröffnungen der Bürgerservicebüros.“ Im Dezember wird in Moisling und Kücknitz eröffnet, Anfang kommenden Jahres dann in der Königpassage. „Die Hansestadt Lübeck ist somit zukünftig wieder direkt vor Ort in den Stadtteilen präsent und für alle Bürgerinnen und Bürger stets gut zu erreichen“, so der Bürgermeister.

So funktioniert die Terminvergabe

Das Bürgerservicebüro, Carl-Gauß-Straße 9, ist mittwochs von 14 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Eine Terminvereinbarung ist online unter www.luebeck.de/termine notwendig. Die Wartezeiten sind lang. Wer aktuell beispielsweise eine Dienstleistung im Bereich „Ausweisdokumente“ in Anspruch nehmen möchte, kann als frühesten Termin Freitag, 13. Dezember, wählen. In den Büros Dr. Julius-Leber-Straße und Meesenring waren am Freitag, 1. November, schon Termine für den 4. November verfügbar.

Für die Beratungsstelle des Jugendamtes, ebenfalls Carl-Gauß-Straße 9, gelten andere Zeiten: Es gibt eine offene pädagogische Sprechstunde, die jeden Donnerstag (14 bis 17 Uhr) ohne Terminvereinbarung angeboten wird. Telefonisch sind die Mitarbeiter von Montag bis Freitag (8.30 bis 12.30 Uhr) unter Telefon 04 51/122 25 30 erreichbar.

Ähnlich äußert sich Innensenator Ludger Hinsen: „Kein Terminstress, viele Dienstleistungen aus einer Hand am gleichen Ort, dazu umfangreiche Informationen und ein ansprechendes, modernes Ambiente: Die Arbeit hat sich gelohnt, den Nutzen haben unsere Bürgerinnen und Bürger.“

Stadtteilbüros heißen jetzt Bürgerservicebüros

Gestaltet sind die barrierefreien Räume in den „städtischen Hausfarben“ Rot, Weiß und Grau. Die Ausstattung des Standortes mit Kassenautomat, Kartenzahlungsgeräten und geplantem Fotobox-Raum soll umfassenden Kundenservice ermöglichen. Hinzu kämen Info-Screens, Handy-Ladestationen und öffentliches WLan, so die Stadt. Laut Bürgermeister ist es das schnellste WLan in der Stadt, „weil es direkten Glasfaserzugang hat“.

Hier sehen sie Fotos vom ersten Tag im Bürgerservicebüro Hochschulstadtteil

Angeboten werden alle Serviceleistungen der Kfz-Zulassung, der Meldeangelegenheiten sowie Gewerbeanmeldungen. Den Kfz-Händler-Schalter, der seit 24. September im Rahmen der Testphase eingerichtet wurde, wird es weiterhin geben.

Beratungsstelle des Jugendamtes ist mit im Gebäude

In der Carl-Gauß-Straße 9 ist auch eine Beratungsstelle des Jugendamtes untergebracht. Bürger aus St. Jürgen und dem Hochschulstadtteil können sich in Angelegenheiten der Familienhilfe an die Kollegen vor Ort wenden.

Weitere Standorte sollen folgen

Weitere Bürgerservicebüros in den Stadtteilen sind in Planung: Bereits Anfang Dezember wird das neue Büro in Moisling, Mitte Dezember in Kücknitz eröffnet. Im Frühjahr 2020 folgt dann die Eröffnung des Bürgerservices in der heutigen Königpassage. Die Planungen für das Bürgerservicebüro in Travemünde laufen. Lediglich für das neue Bürgerservicebüro in St. Lorenz werden seitens der Stadt noch geeignete Räumlichkeiten gesucht.

Von Cosima Künzel

Lehrlinge dringend gesucht: Die Schere zwischen der Zahl der Ausbildungsplätze und der Zahl der Bewerber öffnet sich weiter. Auf eine Stelle kommen in Lübeck 1,3 Bewerber. Vergangenes Jahr waren es 1,2.

01.11.2019

Spiegel abgetreten, Reifen zerstochen und den Lack zerkratzt: Unbekannte haben 13 Autos in St. Lorenz Nord beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen.

01.11.2019

Zur Feier der Nordischen Filmtage öffnen viele Lübecker Einzelhändler am Sonntag, 3. November, ihre Geschäfte. Es ist der zweite und letzte dieser Aktionstage im Jahr 2019.

01.11.2019