Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fridays for Future demonstriert in Lübeck für lokale Energiewende
Lokales Lübeck Fridays for Future demonstriert in Lübeck für lokale Energiewende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:21 05.03.2020
Von 12 bis 14.30 Uhr wird die nächste Fridays-for-Future-Demonstration in der Lübecker Innenstadt stattfinden. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Lübeck

Um das Thema „lokale Energiewende“ geht es am Freitag bei der Fridays-for-Future Demonstration in der Hansestadt. Es ist die erste von vier Veranstaltungen im „Streikmonat“ März, wie die Lübecker Ortsgruppe angekündigte.

Kundgebung am Klingenberg

Um 12 Uhr soll die Demo mit einer Kundgebung am Klingenberg in der Innenstadt beginnen. Von dort soll es über die Breite Straße, die Beckergrube, An der Untertrave entlang und um das Holstentor herum gehen, ehe die Veranstaltung nach Angaben von Fridays for Future (FFF) gegen 14.30 Uhr am Klingenberg endet. Die Ortsgruppe rechnet mit etwa 100 Teilnehmern.

Energiestandard für Neubauten gefordert

Juri von Drigalski von Fridays for Future in Lübeck sagt: „Die lokale Energiewende ist ein wichtiges Thema in Lübeck.“ Deswegen „müssen wir eine schnelle Wende erreichen, nicht auf Strom, sondern auch auf Wärme bezogen“, so der Lübecker. Die Jugendbewegung fordert die Übernahme eines gesetzlichen Standards, wie beispielsweise eines Passivhausstandards in das Lübecker Baurecht. Ein Passivhaus meint ein Baukonzept, mit dem bis zu 90 Prozent weniger Heizwärme verbraucht wird.

Außerdem fordern sie die Erstellung eines Solarkatasters für den gesamten Lübecker Raum. Damit ließe sich für Lübeck feststellen, welche Dachflächen zur Nutzung von Solarenergie geeignet sind. Entsprechende Konsequenzen bei geeigneten Dächern, so die Jugendbewegung, sollten dann seitens der Stadt erfolgen.

Lesen Sie auch:

Von Lisa-Marie Pohlmann

Lübeck Kurioser Polizeieinsatz in Lübeck Der Einbrecher war ein Saugroboter

Kurz nach Mitternacht geht ein am Mittwoch ein Notruf bei der Polizei ein: Eine 27-jährige Lübeckerin vermutet einen Einbrecher in ihrer Wohnung. Die Polizei rückt an und findet den Übeltäter.

05.03.2020

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus führt zu einer Auftragswelle für Beatmungsgeräte der Firma Dräger. Das teilte das Lübecker Unternehmen am Donnerstagmorgen bei der Vorlage des Geschäftsberichtes für 2019 in Lübeck mit.

05.03.2020

Die Mittlere Wallhalbinsel Lübeck liegt am Rand der Altstadtinsel und bietet viel Entwicklungspotenzial. Das Architekturforum Lübeck und Studierende der TH tauschten sich jetzt über eine mögliche Entwicklung dieses Bereichs aus.

05.03.2020