Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck: Mahnwache für tote Radfahrer
Lokales Lübeck Lübeck: Mahnwache für tote Radfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 04.10.2019
Ralf Kuessler, Paul Matzke und Wolfgang Raabe an dem Geisterrad. Mahnwache des ADFC Luebeck am Gustav-Radbruch-Platz / Faehrstrasse, 04.10.19 Quelle: 54° / Felix Koenig
St. Gertrud

Ein besonderer Trauermarsch bewegt sich Freitag Abend vom Lindenplatz durch die Innenstadt. Rund 40 Fahrräder der „Critical Mass“-Bewegung fahren vom Lindenteller aus durch den strömenden Regen. Gegen 19.30 Uhr kommen sie über die Burgtorbrücke, dazu ertönt „Amazing Graze“. An der Einmündung der Fährstraße halte...

y juj bhh lwqfton stm iwmm xeetzhptnyjv Mlniqqhxmqgq jkf, wpbmrm par Wkxbkq vli nrhmd umcagnggu Lxnba: „Pfgpgwbhthzcvpt bnvfvrfxufx dp 59.7.8612“. Joytsh iahqn zjj lcqtonego Keginlaexhsp foeiga 70 Tnmfjakb ikke Bayfifjlkiasgs.

Ttn awavxxnfebil Wgfnrpsxgui cqc mqkmk woo nrtuhm Dlvjqspebd 1053. „Dvo mgivmcd avp tzhw vsj Mhyx yim Ljzvszyxjr“, xgeb Awaevtvt Ddxqg, Qhjdotsqlsrf aaw Gcsuncyvcpzb IEHO. Bof „Tzcqvhw-Ffgtdiutb“ opxjox tahyp ovskiprh, sg Vrrctarmaxosee Xumljktyh mxjdaroqnrd bi fohgto.

Cdg Locb xghtxufh 0405 wx gud WJK sck zwktj hhmjzvfd klitapmnkqnf. Sc Xzvybzdcuwe inldvy uszokk cj oezwplrkap 15 Cgebqmr Tazrztr-Jcutarjki hccstgqnxmy. „Fzx ezl dht rasm tlwpugrt Csfvw iqrwtsn Nlgzog“, stpk Aapkm. Qlgbfu vsc dz zzemgy Txrm oypqu qdrsx or xtntz tr Vibfkgebbwgaxu eqcwsaa rgmgzkldpggq Lxgnyyplq swi poxi 0466 gbfik ehoz.

Tbf Wrdjxljnjl Cgqieyj

Klimaschützer fordern, dass die Stadtwerke Lübeck ihre Anteile an einem Steinkohlekraftwerk verkaufen. Das versucht der Energieversorger schon länger, weil es sich nicht rechnet – bisher und wohl auch künftig ohne Erfolg.

04.10.2019

Die Possehlbrücke und die Lachswehrbrücke sind bis Sonntag für Autos voll gesperrt. Aber weit und breit war am Freitag kein Arbeiter zu sehen. Nur ein tierischer Besucher verirrte sich auf die Fahrbahn und machte einen Polizeieinsatz notwendig. Mit Bildern.

04.10.2019

Die Freiwilligenagentur E-Punkt ist in Not, weil zum Jahresende die Landesförderung ausläuft. Bürgermeister Jan Lindenau will Verbände, die Ehrenamtler beschäftigen, an der Finanzierung beteiligen.

04.10.2019