Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mehrfacher Auffahrunfall nach Vollbremsung für Rettungswagen und Notarzt
Lokales Lübeck Mehrfacher Auffahrunfall nach Vollbremsung für Rettungswagen und Notarzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 23.04.2019
Vier Autos waren an dem Auffahrunfall beteiligt. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Auffahrunfall nach Vollbremsung für Rettungswagen und Notarzt: Am Dienstagnachmittag gegen 15.15 Uhr machte der Fahrer eines Seat Ibiza beim Abbiegen von der Berliner auf die Kronsforder Allee stadtauswärts in Richtung Hochschulstadtteil eine Vollbremsung, da ein Rettungswagen und Notarzt seine Spur zum Linksabbiegen auf dem Weg zu einem Einsatz kreuzten.

Eine Frau wurde leicht verletzt

Die hinter dem Seat Ibiza fahrenden Autos konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren ihrem jeweiligen Vordermann auf. Der Fahrer eines Mini Coopers krachte in einen Volvo XC, welcher wiederum auf den Seat Ibiza auffuhr. Die Airbags beider auffahrenden Autos wurden ausgelöst. Die Fahrerin des Volvos erlitt leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen wurde zur Absicherung gerufen, die Fahrerin wollte allerdings nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

„Eine Vollbremsung muss jederzeit möglich sein“

„Es ist wichtig, einen ausreichenden Abstand zu wahren, so dass jederzeit eine Vollbremsung möglich ist“, betont Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach. Keines der beteiligten Autos musste abgeschleppt werde. Zwar sprang der Volvo XC laut Polizei zwar nicht an, dieser konnte allerdings an den Straßenrand geschoben werden. Durch den Auffahrunfall kam es zu einem Stau in Richtung Innenstadt.

Josephine Andreoli

Persönlichkeitspsychologe beantwortet zwei Stunden lang Fragen. Vierter Lübecker Science Pub im „Finnegan“ war sehr gut besucht.

23.04.2019

Die FDP hat umfangreiche Vorschläge vorgelegt, wie Lübecks Wochenmärkte attraktiver werden können. Die Liberalen schlagen unter anderem eine Ausweitung der Öffnungszeiten vor. Kunden wünschen sich mehr Erlebnis-Charakter.

23.04.2019

Lübeck schwimmt im Geld. In 2018 hat die Stadt ein Plus von 96,7 Millionen Euro eingefahren, weil sie extrem viele Einnahmen hat. Ein Grund zum Jubeln – wären da nicht die immensen Schulden.

23.04.2019