Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Millionen für die MuK
Lokales Lübeck Millionen für die MuK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 14.11.2018
Millionen für die MuK (v.l.): Chefin Ilona Jarabek hält den Scheck des Landes in der Hand. Freude auch bei Gebäudemanagement-Chef Dennis Bunk, Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) und Prokjektleiterin Heike Brons-Schnell.
Millionen für die MuK (v.l.): Chefin Ilona Jarabek hält den Scheck des Landes in der Hand. Freude auch bei Gebäudemanagement-Chef Dennis Bunk, Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) und Prokjektleiterin Heike Brons-Schnell. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Lübeck

 Ministerpräsident, Millionen, MuK. Das ist der Dreiklang des heutigen Tages. Denn Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat sechs Millionen Euro mit nach Lübeck gebracht. Damit beteiligt sich das Land mit Millionen an der Frischzellenkur der Musik- und Kongresshalle (MuK).

Die MuK hat eine Strahlkraft fürs ganze Land

„Die MuK hat eine Strahlkraft für das ganze Land“, ist sich Günther sicher. Deshalb sei es eine Selbstverständlichkeit, dass sich das Land an der Sanierung beteilige. „Das ist ein gutes Signal“, freut sich Bürgermeister Jan Lindenau (SPD). Es zeige auch, dass das Land Lübeck als kulturellen Standort weiter stärke. „Ich hätte nie gedacht, dass die Sperrung des Konzertsaals einmal so viel auslösen würde“, sagt MuK-Chefin Ilona Jarabek.

2015 wurde der Konzertsaal gesperrt

Denn der Geldsegen für die MuK begann mit einer Katastrophe. Das Herzstück der MuK - der Konzertsaal - wurde Ende September 2015 gesperrt, weil er einsturzgefährdet war. Es folgte eine kontroverse politische Debatte über die Sanierung der Veranstaltungshalle. Am Ende stand ein Ja zur MuK-Sanierung. Damit wurde die Sperrung zum Auslöser für die Sanierung der gesamten MuK. Und die ist groß. Sie hat immerhin 18 400 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Erbaut wurde sie 1994.

Sanierung der MuK kostet 21,8 Millionen Euro

21,8 Millionen Euro kostet die Runderneuerung der Veranstaltungshalle vor der Altstadtinsel insgesamt. Die Stadt zahlt mit 12,8 Millionen Euro den größten Teil. Das Land gibt insgesamt acht Millionen Euro. Die Possehl-Stiftung hat eine Million Euro finanziert. Seit 2015 sind davon bereits sieben Millionen Euro verbaut worden. Die Sanierung soll 2022 beendet sein.

Insgesamt acht Millionen Euro vom Land

Das Land hat bereits 2017 einen Scheck über zwei Millionen Euro für die MuK ausgestellt. Jetzt hat Günther weitere sechs Millionen Euro mitgebracht. „Es ist der Höhepunkt meines Lübeck-Tages“, so Günther. Er sei regelmäßiger Besucher der MuK. Gut 15 Mal ist er schon in der lübschen Veranstaltungshalle gewesen, seit er im Juni 2017 zum Ministerpräsidenten gewählt wurde.

Jetzt ist der Orchester-Saal dran

Der Stand der Sanierung: Der Konzertsaal ist schon längst wieder eröffnet – seit April 2017. Jetzt geht es an den Proberaum des Orchesters. Er befindet sich hinter dem großen Konzertsaal. Entkernt ist er bereits. Nun wird er ganz neu gestaltet. Das wird bis Juni 2019 dauern. Das erklärt Projektleiterin Heike Brons-Schnell vom Gebäudemanagement. Die Handwerker arbeiten sich vom Erdgeschoss nach und nach bis zum Dach vor. Der gläserne Anbau – die Rotunde – wird 2021 saniert. Fertig soll alles 2022 sein. Brons-Schnell: „Wir sind im Zeitplan.“

Josephine von Zastrow

Lübeck Landesregierung pumpt Millionen Euro in Betreuung - Jamaikas große Kita-Pläne
14.11.2018
Bauprojekt an der Obertrave - Neue Spielstätte für die Musikhochschule
14.11.2018