Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mysteriöse Unfallserie an der Kreuzwegbrücke
Lokales Lübeck Mysteriöse Unfallserie an der Kreuzwegbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 07.05.2019
Zum wiederholten Mal ereignete sich am 2. Mai an exakt der selben Stelle wie ein Verkehrsunfall. Einen plausiblen Grund für die Unfallserie gibt es nicht. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Die Äste der im Graben wachsenden Büsche und Sträucher sind abgeknickt. Der Erdboden ist aufgewühlt, vereinzelt zeichnen sich Abdrücke von Autoreifen ab. Ein paar zerbrochene Schutzbleche liegen noch im geplätteten Gras. Erst am 2. Mai war es direkt hinter der Rechtskurve von der B 75 stadtauswärts auf die Mecklenburger Straße in Richtung Schlutup zum wiederholten Mal zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gleiche Stelle, gleicher Hergang. Und: auch dieses Mal fiel der Unfall auf einen Donnerstag. Mysteriös.

Nur ein merkwürdiger Zufall?

Und dabei sieht eigentlich alles recht harmlos aus: Von der Travemünder Allee geht es in einer langgezogenen Rechtskurve über die Kreuzwegbrücke auf die Mecklenburger Straße. In der Kurve gilt Tempo 50, auf der Mecklenburger Straße können die Autofahrer dann wieder auf 70 Stundenkilometer beschleunigen. Die Straße: ebenmäßig, neu asphaltiert. Die Kurve: weitläufig.

Auf unerklärliche Weise ist es zum wiederholten Mal zu einem Unfall bei der Abfahrt B 75 in Richtung Schlutup gekommen. Unsicher sei die Strecke aber nicht, sagt die Polizei. Was ist der Grund für die vielen Unfälle an dieser Stelle?

Einen plausiblen Grund für die immer wieder an der gleichen Stelle stattfindenden Unfälle scheint es nicht zu geben. „Aus polizeilicher Sicht ist die Strecke hier nicht unsicher“, weiß Stefan Muhtz, Sprecher der Polizeidirektion in Lübeck, auch keine Erklärung.

Seit Oktober mehrere Unfälle

Blick zurück: Am 4. Oktober 2018 verunglückt ein Fahrer auf der Ausfahrt der B 75 in Richtung Schlutup. Aus unbekannter Ursache kommt das Auto von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Der Fahrer verletzt sich bei dem Unfall leicht und muss von den Rettungskräften behandelt werden. „Wir gehen davon aus, dass der Fahrer im Kurvenverlauf und beim Einfahren in die Mecklenburger Straße zu schnell gefahren ist“, sagt Muhtz.

Autos kommen von der Straße ab

Wenige Wochen später: Am 29. November 2018, wieder ein Donnerstag, kommt es an eben jener Stelle hinter der Kreuzwegbrücke noch einmal zu einem Verkehrsunfall. Ein blauer Peugeot Kleinwagen kommt von der Straße ab, überschlägt sich mehrere Male und rutscht in den Graben. Am Ende der Böschung bleibt das Auto auf der Seite liegen. Die Fahrerin wird leicht verletzt und in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Auch hier kann die Polizei nur eine nicht angebrachte Geschwindigkeit hinter dem Unfall vermuten.

Ist die Fahrbahn zu glatt?

Oder hängen die Unfälle vielleicht doch mit einer zu glatten Fahrbahn zusammen? Um sicher zu sein, dass es nicht der Harz einer am Unfallort stehenden Kiefer ist, der für die Glätte sorgte, kürzt die Feuerwehr im Oktober vergangenen Jahres die Äste der Kiefer. Doch am vergangenen Donnerstag passiert es wieder: An besagter Stelle kommt es zu einem Unfall. Ein silberner Mercedes wird aus der Kurve getragen und rutscht den Abhang hinunter. Verletzt wird niemand. „Wir haben uns auch schon gefragt, was da los ist. Aber wir konnten nichts Besonderes feststellen“, sagt Mathias Muhlack, Gesellschafter der Firma Muhlack, die schon mehrfach die hinter der Kreuzwegbrücke verunfallten Autos abgeschleppt hat.

Die Unfallserie an der Kreuzwegbrücke bleibt rätselhaft. Im Rahmen der Unfallhäufungsstellenbetrachtung wird die Polizei die Stelle aber weiterhin im Blick behalten.

Josephine Andreoli

Lübeck Polizei Lübeck - Dumm gelaufen

Nach dem Diebstahl von drei Kaffeeautomaten im Gewerbegebiet Genin in Lübeck konnte die Polizei jetzt durch einen Scheinankauf einen Tatverdächtigen festnehmen.

07.05.2019

Die Mühlentorbrücke ist schön, nachts spektakulär beleuchtet aber leider ziemlich rostig. Unser multimedialer Brücken-Check nimmt das Bauwerk näher unter die Lupe - zu Lande und aus der Luft.  

07.05.2019

Eine Autofahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall in Lübeck verletzt. Der vermutlich unter Drogen stehende Verursacher wurde nach der Flucht vom Unfallort von der Polizei gestellt.

07.05.2019