Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker Adventskalender mit leuchtenden Märchen-Miniaturen
Lokales Lübeck Lübecker Adventskalender mit leuchtenden Märchen-Miniaturen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 02.11.2019
Ein wenig romantisch, sehr zart, ist die Lübeck-Silhouette des Adventskalenders von Falko Behrendt (l.). Doch Olaf Adler und Lions-Präsident Karsten Zülow (r.) sind begeistert vom neuen Kalender mit seinen leuchtenden Märchen-Miniaturen hinter den Türchen. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Innenstadt

„Es ist eine Anmutung von Lübeck, Malerei auf Papier, mit Bleistift übermalt. Ein romantisches Bild, das die winterliche Ruhe zeigt“, sagt Falko Behrendt über das Original-Bild, das er in zarten Tönen für den Adventskalender geschaffen hat. Hinter den Türchen wird’s bunter, wenn auch nicht knallig: Hier hat der Maler und Grafiker seine Interpretationen von diversen Märchen versteckt. Auf Pergament, damit der Kalender, hinter dem sich eine Kerze oder ein Windlicht aufstellen lässt, richtig schön winterlich leuchtet.

Nahaufnahme: Hinter den 24 Türchen verbergen sich Märchen-Motive. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Alle Jahre wieder lässt der Lions-Club die beliebten Adventskalender anfertigen. Mehrere Jahre wurde der Kalender von Ingrid Schmeck verkauft, einige Jahre machte das Kunstwerk von Heinz-Joachim Draeger die Vorweihnachtszeit gemütlicher. „Wir freuen uns sehr, dass wir für unseren dritten Adventskalender den Künstler Falko Behrendt gewinnen konnten, es ist ein sehr schöner Kalender entstanden“, sagt Karsten Zülow, Präsident des Lions-Club Lübeck Hanse.

Anzeige

Ab sofort erhältlich: Kalender für guten Zweck

Besagter Kalender kostet zehn Euro und ist unter anderem in den Lübecker Buchhandlungen, bei Kontor 54, in der Parfümerie Schuback, im Papierhaus Groth, in den Antiquariaten Arno Adler und Tautenhahn, im Welcome-Center am Holstentor, im Buddenbrookhaus sowie im Hansemuseum erhältlich. Der Reinerlös aus dem Verkauf ist für die Jugendarbeit im Geschichtserlebnisraum Roter Hahn gedacht.

Von Sabine Risch

Anzeige