Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck So wird der Staffeltag der Lübecker Schulen am Freitag
Lokales Lübeck So wird der Staffeltag der Lübecker Schulen am Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 19.09.2018
Spaß, Stimmung und großer Sport: Beim Staffeltag auf dem Buni ist für jeden etwas dabei. Quelle: Felix König
Anzeige
Innenstadt

Die große Lauf-Party auf dem Buniamshof geht in die nächste Runde: Am Freitag ist der Sportplatz wieder Austragungsort des Staffeltags der Schulen. Insgesamt messen sich über 1032 Läufer von der Grundschule bis zur Oberstufe auf den verschiedenen Distanzen. In acht Wettbewerben und 26 Läufen kämpfen die Schüler um die begehrten Pokale. 27 Schulen nehmen in diesem Jahr teil, 123 Mannschaften haben sich angemeldet. Die Zufahrt zum Buniamshof von der Wallstraße aus ist an diesem Tag gesperrt.

Ein Wettbewerb mit Historie

Der Staffeltag findet in dieser Form mittlerweile zum 69. Mal statt. Bei dem jährlichen Wettkampf geht es um Wanderpokale für Jungen und Mädchen. Die ersten Schulwettkämpfe am Buniamshof fanden schon im Jahr 1924 statt. Damals war das heutige Stadion noch ein Spielplatz. 1947 gab es erstmals das Jugendfest der Lübecker Schulen mit Turnen, Spielen, Wettkämpfen, Ehrungen, Reden, Präsentationen und Wettkämpfen. Damals ging die Veranstaltung über ein ganzes Wochenende. Übrig geblieben sind die Staffeln, die schon damals der Höhepunkt des Festes waren.

Anzeige
Klicken Sie hier, um zahlreiche Fotos aus der Geschichte des Staffeltags zu sehen.

Die jüngsten Teilnehmer

Der Wettbewerb beginnt morgen um 9 Uhr mit den Vorläufen der Grundschulen. Im Anschluss starten die Fünft- bis Siebtklässler. Bei den Mädchen an Grundschulen hatte die Kaland-Schule im vergangenen Jahr die Nase vorn.

Insgesamt liegt aber die Klosterhof-Schule, die mittlerweile zur Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen (GGS) gehört, weit vorne – sie gewann insgesamt 19 Wettbewerbe. Die Grundschule hält auch den Rekord mit (1:01,9 Minuten), der seit 1981 nicht geknackt wurde. Bei den Jungen an Grundschulen lag 2017 die Schule Marli vorne. Auch hier hält aber die Klosterhof-Schule mit ihrer Zeit von 1:00,5 Minuten aus dem Jahr 1973 den Rekord.

Liveübertragung der Endläufe

LN-Online.de überträgt alle Endläufe des Staffeltags der Lübecker Schulen live – hier können Sie zuschauen. Die Reporter melden sich erstmals um 10 Uhr von der Tartanbahn am Buniamshof, dann beginnen die Finals der Grundschüler sowie der Mädchen und Jugend der Jahrgangsstufen 5 bis 7. Höhepunkt sind die beiden Zeitläufe der Senatsstaffel gegen 13 Uhr. Insgesamt sind vier Kameras im Einsatz. Der Stream wird auf der Facebook-Seite von LN-Online unter www.facebook.com/LNOnline gezeigt.

Im Anschluss starten die Fünft- und Sechstklässler auf der 8x50-Meter-Strecke. Die Wettbewerbe in dieser Kategorie wurden erstmals 2011 ausgetragen. Bei den Mädchen lag im vergangenen Jahr die Holstentor-Gemeinschaftsschule und bei den Jungen die Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen vorne. Die bisher meisten Siege in dieser Distanz konnte die Oberschule zum Dom einfahren, zwei Mal gewannen die Mädchen, vier Mal die Jungen.

Das Ende der Haupt- und Realschulen

Um 11.15 Uhr geht es dann mit den Staffeln über 8x100 Meter bis Jahrgangsstufe 10 weiter. Auch diesen Wettbewerb gibt es erst seit 2011, seit die Haupt- und Realschulen abgeschafft wurden. Vorher hatten diese Schulen interne Staffeltage. Bei den Mädchen dominierte seither vier Mal die Oberschule zum Dom, bei den Jungen gingen die Siege jeweils zwei Mal an die Holstentor-Gemeinschaftsschule, die GGS St. Jürgen und die Oberschule zum Dom sowie ein Mal an die Geschwister-Prenski-Schule. In der Staffel der Mädchen von Gymnasien, Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe und Berufsbildende Schulen holte sich im vergangenen Jahr das Johanneum den Sieg.

Die Senatsstaffel

Die Senatsstaffel für Gymnasien, Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe und Berufsbildende Schulen der Jungen (12x200 Meter) ist der Höhpunkt des Sportwettbewerbs. Der Startschuss fällt um 13 Uhr. Die Oberschule zum Dom führt die Statistik mit 50 Siegen deutlich an. Im vergangenen Jahr sorgte allerdings die GGS St. Jürgen für eine Überraschung. Die Schüler traten zum ersten Mal an und holten sich mit einer Zeit von 4:50,00 Minuten den Sieg. Den Rekord hält aber noch immer die Oberschule zum Dom mit einer Zeit von 4:37,4 aus dem Jahr 1988.

Grippewelle und Baumaßnahmen

Während all der Jahre ging natürlich nicht immer alles glatt beim Schulstaffeltag. 1952 beispielsweise musste der Wettbewerb ausfallen, weil die Gefahr der Ausweitung der Kinderlähmung drohte. Fünf Jahre später ereilte Lehrer und Schüler die Grippewelle, und 1966 fand der Leichtathletik-Länderkampf Deutschland gegen Norwegen auf dem Buniamshof statt – auch in diesen beiden Jahren mussten die Läufe abgesagt werden. Während der Umbaumaßnahmen im Jahr 1987 mussten die Wettbewerbe an die Falkenwiese verlegt werden. Auch 2017 sorgten noch einmal Baumaßnahmen für Unruhe. Der Buniamshof bekam eine neue Tartanbahn. Doch die Sanierung wurde nicht rechtzeitig fertig, der Staffeltag musste um zwei Wochen verschoben werden.

Vergleichbare Wettbewerbe

Auch die Flensburger Schulen messen sich seit 2006 bei einem Staffellauf. Bei der 13. Auflage in diesem Jahr nahmen 1800 Schüler teil. Beim Kreisschulsportfest im Herzogtum Lauenburg, das in diesem Jahr zum 70. Mal stattfand, nahmen rund 500 Teilnehmer in den Disziplinen Dreikampf, Mittelstrecke und Hochsprung teil.

Kurioses aus der Geschichte des Staffeltags

– Ausgefallene Wettbewerbe: 1952 wegen drohender Gefahr einer Ausweitung der Kinderlähmung; 1957, weil eine Grippewelle die Lehrer und Schüler ereilte; 1966 wegen Termin-Kollision mit dem Leichtathletik-Länderkampf Deutschland-Norwegen auf dem Buniamshof.

– Die 400-Meter-Runden gibt es erst seit 1962, als der Buniamshof die international gängigen Bahnen bekam.

– 1997 wurden die Gymnasien von der Teilnahme ausgeschlossen, weil sich einige Schüler im Vorjahr daneben benommen hatten.

– 2017 war der Staffeltag in Gefahr: Er drohte auszufallen, weil die Tartanbahn nicht rechtzeitig saniert worden war. Die Veranstaltung wurde dann um zwei Wochen verschoben.

– Schon 1924 gab es Schulwettkämpfe auf dem damaligen Spielplatz Buniamshof. 1933 wurden sie als Reichjugendwettkämpfe missbraucht - dann kam der Krieg.

– Der Staffeltag startete 1947 als Jugendfest der Lübecker Schulen mit Turnen, Spielen, Wettkämpfen, Ehrungen, Reden, Präsentationen, Wettkämpfen etc. Die Veranstaltung fand am Wochenende statt und ging über zwei Tage, wurde aber immer weiter gekürzt - übriggeblieben sind die Staffeln, die schon immer ein fester Bestandteil bzw. der Höhepunkt waren.

Jan Wulf und Maike Wegner