Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Konzerte, Vorträge, Konferenzen, Messen, Kurse – das ist los in Lübeck
Lokales Lübeck

Lübeck am 19. Januar 2022: Konzerte, Vorträge und Kurse – das ist los in der Stadt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 19.01.2022
Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.
Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt. Quelle: Timon Ruge
Anzeige
Lübeck

Corona bleibt das beherrschende Thema – auch wenn Konzerte, Vorträge, Führungen, Weiterbildungen oder Ausstellungen weiter stattfinden. Doch die Maßnahmen gegen die Pandemie sind im steten Wandel. Welche Regeln für welche Veranstaltung gelten, kann sich auch kurzfristig ändern. Das ist aktuell in Lübecks Kulturleben geplant:

Fridays for Future: Demo zur Stadtentwicklung

Fridays for Future Lübeck ruft am Freitag, 21. Januar, um 15 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Schrangen auf. Dabei wollen sich die Teilnehmer für eine kommunale Verkehrs- und Bauwende einsetzen. In der Bürgerschaft stehe eine Richtungsentscheidung in der Flächennutzungs- und Verkehrsentwicklungsplanung an, sagen die Organisatoren. Dabei wird auch über die zum Stadtentwicklungsdialog gehörende Bürgerbeteiligung zu den Szenarien A bis D entschieden. Auf dem Schrangen wird ab Freitag für eine Woche eine Kunstinstallation stehen, die alle vier Szenarien mit Texten und Bildern aus der Klimagerechtigkeitsperspektive darstellt.

Freie Plätze beim Brotbacken

Zum Workshop „Brotbacken im Lehmofen“ lädt der Landschaftsschutzverein Dummersdorfer Ufer am Donnerstag, 20. Januar, ein. Es gibt noch freie Plätze. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mahlen Korn zu Mehl und kneten Brotteige. Dazu verwenden sie auch Kräuter aus dem Kräutergarten und erfahren Wissenswertes über die Wirkung der Kräuter. Am Ende essen alle gemeinsam das gebackene Brot. Der Workshop findet von 17 bis 19.30 Uhr in der Naturschutzstation, Resebergweg 11, statt. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an lpv@dummersdorfer-ufer.de oder unter Telefon 04 51/30 17 05. Die Teilnahme kostet zehn Euro.

Raphaela Edelbauer liest bei Hugendubel

Die österreichische Autorin Raphaela Edelbauer liest in der Reihe LiteraTourNord am Montag, 24. Januar, aus ihrem Roman „Dave“. In dem Science-Fiction-Szenario geht es um die Welt der Künstlichen Intelligenz und eine Maschine, die mit menschlichem Bewusstsein ausgestattet werden soll. Die Lesung beginnt um 20 Uhr in der Buchhandlung Hugendubel, Königstraße 67a. Der Roman wurde mit dem Österreichischen Buchpreis 2021 ausgezeichnet. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt acht Euro. Karten gibt es bei Hugendubel unter Telefon 04 51/160 06 50 oder unter www.hugendubel.de. Die Teilnahme findet unter den aktuellen Corona-Regelungen (Stand heute: 2G) statt. Es besteht eine grundsätzliche Maskenpflicht für die gesamte Dauer der Veranstaltung, wobei das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen wird.

Doctor Love Power im Funambules

Mark „Doctor Love Power“ Bloemeke spielt am 18. Februar ab 20 Uhr nicht nur mit seiner Stimme und seiner elektrischen Gitarre, sondern vor allem mit anTon „The Beat“ Dräger und den Gefühlen des Publikums im Funambules, An der Obertrave 18. Zu hören sind die traurigen Töne des Blues und der Groove des Rock’n’Roll. Es mischen sich Klassiker von Creedence und Co. mit Eigenkompositionen der ersten vier Alben und Songs, die auf dem in Arbeit befindlichen fünften Album landen sollen.

DRK-Kurs: Erste Hilfe am Kind

Was tun, wenn ein Kind plötzlich keine Luft mehr bekommt, sich den Kopf stößt oder hohes Fieber hat? In solchen Situationen sind eine schnelle Reaktion und die richtigen Handgriffe sehr wichtig. Um Eltern und andere Personen, die regelmäßig Kinder betreuen, bestmöglich vorzubereiten, bietet das DRK Lübeck den Kurs „Erste Hilfe am Kind“ an. Für den Kurs am Mittwoch und Donnerstag, 26. und 27. Januar, (zwei Vormittage, 8 bis 12 Uhr) sind noch Plätze frei. Die Teilnehmer erhalten Hinweise und Anleitungen, was sowohl bei kleineren Wehwehchen als auch bei ernst zu nehmenden Verletzungen bei Babys und Kleinkindern zu tun ist. Auch über Kinderkrankheiten wird umfassend aufgeklärt. Der Kurs findet im Rotkreuzzentrum am Herrendamm 42-50 statt. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 55 Euro. Es gelten die aktuellen Corona-Hygienebestimmungen. Anmeldungen und Informationen bei Anke Bartz unter Telefon 04 51/48 15 12 47 oder www.drk-luebeck.de.

Bücherpiraten verschieben Kongress

Aufgrund der jetzt wieder sehr schwierigen Corona-Situation haben sich die Bücherpiraten in Lübeck entschieden, den 3. Norddeutschen Leseförderkongress auf das Jahr 2023 zu verschieben. Der neue Termin ist vom 15.-17. Februar 2023. Das Programm soll möglichst eins zu eins um zwölf Monate verschoben werden. Für 2022 planen die Bücherpiraten nun vorab eine kleine digitale Veranstaltungsreihe zum Thema „Geschichten verbinden“. In Interviews, Gesprächen, Austauschrunden laden sie ein, sich schon jetzt mit dem Thema zu beschäftigen. So können sie im kommenden Jahr schon mit den vorab entwickelten Fragen, Ideen und Anliegen in den Kongress gehen und so einen gemeinsamen Prozess gestalteten.

Umbauarbeiten: Stadtwerke schließen Kundencenter

Aufgrund von umfangreichen Umbauarbeiten im Bereich des Kundenservice bleiben die Kundencenter der Stadtwerke Lübeck, der TraveNetz sowie der Sperrverwaltung in der Geniner Straße 80 für den Publikumsverkehr von Donnerstag, 20. Januar, bis Freitag, 4. Februar, geschlossen. Telefonisch sind die Kundencenter innerhalb der Öffnungszeiten von 8 bis 18 Uhr unter der Nummer 08 00/023 02 30 zu erreichen. Die Sperrverwaltung ist ebenfalls von 8 bis 18 Uhr telefonisch erreichbar.

Freie Plätze in Nachbarschaftshilfe-Kurs

Eine kostenlose Fortbildung zur Nachbarschaftshilfe bieten die Johanniter an. In dem Kurs am Montag, 24. Januar, gibt es noch freie Plätze. Er findet von 9 bis 16.15 Uhr in der Geschäftsstelle der Johanniter, Bei der Gasanstalt 12, statt. Anmeldungen sind noch bis Freitag, 21. Januar, möglich bei Urte Speckenbach unter Telefon 04 51/58 01 06 21 oder per E-Mail an urte.speckenbach@johanniter.de. Alle Termine in den nächsten Monaten sind online zu finden unter www.johanniter.de/fortbildungszentrum-shso. Es gelten die aktuelle Corona-Bestimmungen.

Freiwilliges Soziales Jahr im Theater

Das Theater Lübeck bietet einen Platz für ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Marketing für die Spielzeit 2022/23 an. Das FSJ-Kultur am Theater Lübeck bietet einen breitgefächerten Einblick in die praktische Theaterarbeit eines Drei-Sparten-Stadttheaters (Musiktheater, Schauspiel, Konzert) insbesondere im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Das Aufgabengebiet umfasst die Unterstützung bei der täglichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wie beispielsweise die Erstellung des täglichen Pressespiegels, die Verteilung aller neuen Publikationen (Spielzeithefte, Flyer, Leporellos etc.) im Theatergebäude, die Zuarbeit bei der Produktion von Publikationen (Leporello, TheaterZeit etc.), das Verfassen von Pressemitteilungen und -einladungen für die Kinder- und Jugendproduktionen, Versandaktionen für Leporellos, Plakate und Flyer, Verteilen von Plakaten in der Lübecker Innenstadt sowie diverse Rechercheaufgaben und allgemeine organisatorische Aufgaben. Interessentinnen und Interessenten können ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 16. Februar per Post an das Theater Lübeck, Öffentlichkeitsarbeit/Marketing, Sarah Kron, Beckergrube 16, 23552 Lübeck, schicken oder per E-Mail an s.kron@theaterluebeck.de. Bewerber müssen zwischen 16 und 26 Jahre alt sein.

Tai Chi und Qi-Gong beim Kneipp-Verein

Der Kneipp-Verein Lübeck e.V. startet ab Freitag, 28. Januar, von 15 bis 16 Uhr einen neuen Tai-Chi-/Qi-Gong -Kurs. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen relativ leichte Bewegungen erlernen, die für halbwegs Gesunde jedes Alters geeignet sind. Das uralte chinesische Qi-Gong verbindet Atmung mit Bewegung und Konzentration. Schwerpunkt ist das Wiederholen und Verfeinern der Übungen, was zu einer Harmonisierung und Stärkung von Körper und Geist führen soll. Die zehn Kurseinheiten kosten für Vereinsmitglieder 85 Euro, sonst 105 Euro. Interessierte melden sich bitte unter Telefon 04 51/302 01 34 (AB) oder per E-Mail an info@kneipp-verein-luebeck.de.

Informatik entdecken: Kostenlose Online-Fortbildung für Erzieher und Lehrkräfte

Wie funktioniert ein Roboter? Was passiert, wenn ich den Computer anschalte? Und wie kann ich Botschaften verschlüsseln? Um gemeinsam mit den Kindern Antworten zu finden, ist ein Computer zunächst nicht erforderlich: Wichtige Grundlagen der Informatik lassen sich in der Kita und in der Grundschule mit Papier und Stift, mit Alltagsmaterialien oder mit reinem Körpereinsatz erfahren. Eine Online-Fortbildung über Zoom aus zwei Modulen am Dienstag, 25. Januar, und Dienstag, 15. Februar, jeweils von 16 bis 18.30 Uhr bereitet Erzieher und Grundschullehrkräfte darauf vor, Informatik-Fragen von Kindern altersgerecht aufgreifen zu können. Organisator der Online-Fortbildung ist der Verein Kleine Forscher Schleswig-Holstein Ost e.V. Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro pro Person inklusive der pädagogischen Materialien. Für Fach- und Lehrkräfte aus Kitas, Horten und Grundschulen ist der Workshop dank der finanziellen Förderung der regionalen Sparkassen-Stiftungen kostenfrei. Anmeldungen nimmt Kristina Severin unter Telefon 01 51/46 71 67 70 oder per E-Mail an severin@kf-sho.de entgegen. Das aktuelle Fortbildungsprogramm des Vereins ist online unter www.kleine-forscher-sho.de abrufbar.

Gongkonzert in der Fischerkirche

Gongs gehören zu den ältesten und mächtigsten Instrumenten auf diesem Planeten. Eine planetarische Gongsymphonie verspricht Gongspieler Peter Heeren am Sonntag, 30. Januar, in der Fischerkirche St. Andreas in Schlutup. Peter Heeren hat Kirchenmusik und Komposition in Lübeck und Hamburg studiert. Seit 2000 beschäftigt er sich mit Gongs und ihren Klangwirkungen. Sein Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen. Es gilt die 2G-Regel.

Angler sagen Versammlung ab

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Lage sagt der Sportanglerverein Pliete Lübeck die geplante Jahreshauptversammlung am 23. Januar ab. Die zur Zeit geltenden Corona-Regeln des Landes Schleswig-Holstein erlaubten zwar die Durchführung einer solchen Veranstaltung, der Vorstand hat sich nach intensiven Beratungen dazu entschlossen, im Sinne der Mitglieder, keinerlei Risiko einzugehen.

Online-Filmpremiere der Umweltpiraten

Die Umweltpiraten präsentieren am Freitag, 21. Januar, ihr Filmprojekt. Zu sehen sind dann drei Kurzfilme zum Thema Umweltschutz. Von der Filmidee, über das Storyboard bis hin zum Filmdreh, alles lag in der Hand der Fünft- und Sechstklässler. Inhaltlich beschäftigen sich die 90- bis 120-minütigen Filme mit den Themen Fleisch, Lebensmittelverschwendung und Müll. In kleinen Alltagsszenen zeigen die Kinder wo ihnen diese Themen begegnen und welchen Umgang sie sich damit vorstellen und wünschen. Da die Corona-Lage die geplante Premierenfeier in der Lutherkirche nicht gestattet, werden die Filme am 21. Januar um 17 Uhr bei einer Zoom-Veranstaltung präsentiert. Den Link gibt es unter www.lutherkirche-luebeck.de. Im Anschluss sind die Filme auf dem Youtube-Kanal der Lutherkirche zu sehen. Die Umweltpiraten sind eine AG, die als Kooperationsprojekt zwischen der Mehrgenerationenarbeit Luther Leuchtet und der Holstentor-Gemeinschaftsschule besteht.

Neue Ausstellung im Kunstpavillon

Unter dem Titel „LebensRäume“ hat seit Sonnabend, 15. Januar, eine Ausstellung im Kunstpavillon Travemünde, Vogteistraße 21, geöffnet. Dort sind Aquarelle, Acryl- und Ölbilder sowie Collagen von Christiane Wosnitza-Steinhof zu sehen sein. Die Künstlerin ist werktags von 17.30 bis 19 Uhr im Kunstpavillon anwesend, an Wochenenden nach individueller Absprache.

Donnerstagsvortrag der Seniorenakademie fällt aus

Die für den 20. Januar, um 15 Uhr geplante Präsenzveranstaltung der Seniorenakademie wird aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt. Der Vortrag wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Trauergruppe trifft sich wieder

Im Familienzentrum Willy Brandt steht Trauerbegleiterin Christa Schulz Eltern, die um ein verstorbenes Kind, egal welchen Alters, trauern, auch 2022 wieder einmal monatlich für entlastende Gespräche zur Verfügung. Erster Termin ist am Donnerstag, 20. Januar, von 14 bis 16 Uhr im Awo-Familienzentrum Willy Brandt, Stargardstraße 21, St. Lorenz Süd in Lübeck. Weitere feste Termine sind jeden 3. Donnerstag im Monat, jeweils 14 bis 16 Uhr, zusätzliche Gesprächstermine gibt es gerne bei Bedarf. Infos/Anmeldung unter Telefon 04 51/203 57 03. Es gelten die jeweils aktuellen Corona -Regeln (derzeit 2G mit Nachweis sowie Mund-Nasen-Schutz).

Gemeinnützige sagt Vorträge ab

Die im Januar geplanten Dienstagsvorträge der Gemeinnützigen sind abgesagt. Grund ist die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie. Die Vorträge sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Informationen dazu gibt es auch auf der Internetseite der Gemeinnützigen in der Rubrik Veranstaltungen.

Unterstützung fürs Buddenbrookhaus

Das Buddenbrookhaus sucht ab sofort freiberufliche Museumspädagogen auf Honorarbasis für Führungen und Workshops rund um die die Welt der Familie Mann. Dabei wird in den kommenden Monaten besonders Heinrich Manns „Der Untertan“ im Vordergrund stehen. Wichtig sind in erster Linie ein großes Interesse an Literatur sowie Freude am Vermitteln dieser Inhalte. Interessierte können sich bei Ute Giebelstein melden unter ute.giebelstein@luebeck.de. Darüber hinaus freut sich das Buddenbrookhaus über Bewerbungen von jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren um ein Freiwilliges Kulturelles Jahr ab dem 1. September 2022. Darin können umfassende Einblicke in die Museumsarbeit gewonnen werden, u.a. in die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Social Media. Die Umsetzung eigener Projekte ist dabei ebenso möglich wie das Kennenlernen weiterer Berufsfelder (z. B. wissenschaftliche Ausstellungskonzeption, Archiv und Bibliothek oder Veranstaltungsmanagement). Bewerbungen sind an die Leiterin des Buddenbrookhauses Dr. Birte Lipinski zu richten unter birte.lipinski@luebeck.de.

Themenführung mit dem Verkehrsverein

Der Verkehrsverein bietet weitere Themenführungen an. Der Abend-Altstadterlebnis mit besonderen Gängen startet am Freitag, 21. Januar, um 16.30 Uhr. Gänge und Höfe im Seefahrerviertel heißt es am Sonnabend, 22. Januar, um 11.30 Uhr. Beide Führungen beginnen unter dem Holstentor. Die Themenführungen dauern anderthalb bis zwei Stunden. Es gilt die 2G-Regel. Die Teilnahme kostet zwölf Euro. Karten gibt es unter www.verkehrsverein-luebeck.de oder direkt in der Tourist Information am Holstentor. Weitere Informationen auch unter Telefon 04 51/764 60 oder 04 51/723 00. Die Führung endet beim Lübecker Weinkontor, wo abschließend auch eine Gelegenheit zur Einkehr und zum Verweilen besteht.

Dorsch-Angelverbot bis 31. März

Der Lübecker Kreisverband der Sportfischer e.V. erinnert an die neue Dorsch-Schonzeit in Schleswig-Holstein: Vom 15. Januar bis 31. März 2022 ist im Geltungsbereich der Küstenfischereiverordnung (Ostsee) ein gezieltes Angeln auf Dorsch untersagt. Das hat das zuständige Ministerium in einer Landesverordnung vom 22.11.2021 kürzlich klargestellt. Es handelt danach ordnungswidrig, wer „im Zeitraum 15. Januar bis 31. März eine gezielte Fischerei auf Dorsch ausübt oder unabsichtlich gefangene Dorsche behält“. Die Tat kann vorsätzlich oder fahrlässig begangen werden. Ansonsten gilt: Bis 14. Januar und nach dem Ende der Schonzeit ab 1. April bis 31. Dezember darf ein maßiger Dorsch pro Angler und Angeltag behalten werden. In Lübeck gilt das zeitliche Dorsch-Angelverbot 15.1.-31.3. für den Fischereibezirk IV, das sind der Priwallstrand, der Kurstrand Travemünde und das Brodtener Ufer bis zum Grenzpfahl Lübeck/Timmendorfer Strand. Die anderen Fischereibezirke sind nicht betroffen.

Bürgerinitiative verschiebt Treffen

Die Bürgerinitiative Rettet Lübeck (Birl) verschiebt coronabedingt ihr nächstes Treffen. Betroffen ist die für den 2. Februar geplante öffentliche Sprechersitzung. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Tonfink: Zwei Absagen und eine Ankündigung

Zwei Konzerte im Tonfink, Große Burgstraße 46, fallen coronabedingt aus. Lennard Bertzbach (15. Januar) und Jakob Dahn (21. Januar) haben abgesagt, da ihre Touren nicht stattfinden. Sascha August wird dagegen am Sonnabend, 29. Januar, zu Gast sein. In seiner Musik vermischt er auf der Flamencogitarre Pop und Klassik. Sein Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird der Hut für Künstlerspenden herumgereicht. Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen, also zurzeit 2G plus.

Freiwilliges Soziales Jahr im St.-Annen-Museum

Das St.-Annen-Museum bietet jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren die Chance auf ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur und Restaurierung ab sofort bis zum 31. August 2022 an. In der vergüteten Vollzeitstelle lernen die Jugendlichen und Erwachsenen die Kulturarbeit des Museums kennen und setzen eigene Projekte um. Interessierte können sich bei der Museumsleiterin Dr. Dagmar Täube unter dagmar.taeube@luebeck.de bewerben oder unter www.die-luebecker-museen.de weitere Informationen einholen.

Dreas Stuv: Absage für Vinyl-Abend

Der Vinyl-Abend „Leonard, The Stranger und die Boxershorts“ am Freitag, 21. Januar, fällt aus. Grund ist die aktuelle Corona-Lage. Die Veranstaltung von Dreas Stuv – Kultur unterwegs in der Location 25, Hartengrube 25, soll sobald wie möglich nachgeholt werden.

Seniorenakademie: Semester hat begonnen

Unter dem Thema „Aufbruch“ ist das Programm der Seniorenakademie an St. Marien online und liegt frisch gedruckt im Marienwerkhaus, in der Stadtbibliothek und bei Hugendubel aus. Seit dem 17. Januar können Seniorinnen und Senioren an vielen Vorträgen und Kursen teilnehmen. Anders als im Sommer-Semester wurde wieder mehr mit Präsenzveranstaltungen unter der 2G-Regel geplant. Es gibt unter anderem Angebote, die Basiswissen für die digitale Welt vermitteln, sowie dreimal im Monat die Donnerstags-Vorträge. Das komplette Programm ist abrufbar unter www.seniorenakademie-luebeck.de.

Alphakurs der Gemeinde St. Matthäi

Was ist Wahrheit und woher weiß ich, dass ich ihr folge. Nicht nur in Corona-Zeiten ist das eine spannende Frage. Christen glauben, dass sich Wahrheit an einer Person festmacht: Jesus. Für alle, die der Sache gerne auf den Grund gehen möchten und darüber ins Gespräch kommen wollen, gibt es ab dem 8. Februar ein Angebot. Die Kirchengemeinde St. Matthäi bietet einen sogenannten Alpha-Kurs an. Geplant ist eine Mischung aus Vorträgen von Pastor Michael Schulze und Gesprächen in Kleingruppen. Corona-mäßig werden die Impulse online über Zoom gesendet. Kleingruppen können wahlweise ebenfalls online stattfinden oder in Wohnungen von Mitarbeitern. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Kurs beginnt am 8. Februar und findet dienstags von 19 bis 20.30 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.st-matthaei.de oder per E-Mail an alphakurs@st-matthaei.de.

Älter werden in Lübeck: Beratung vorerst nur telefonisch

Die Beratungsangebote zum Thema „Älter werden in Lübeck“ am Kolberger Platz 1 sind bis voraussichtlich 28. Februar nur telefonisch oder per E-Mail möglich. Das teilt die Hansestadt Lübeck mit. Telefonische Auskünfte und Beratungen zu altersgerechter Wohnraumanpassung, Barrierererduzierung, Hilfsmittel und Finanzierung durch zertifizierte Wohnberaterinnen könnten jederzeit telefonisch unter der Rufnummer 04 51/ 98 95 08 10 oder per E-Mail unter info@wohnberatung-luebeck.de eingeholt werden. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.wohnberatung-luebeck.de.

Meldungen zur Einwohnerfragestunde jetzt einreichen

Die nächste Sitzung der Lübecker Bürgerschaft findet am Donnerstag, 27. Januar, statt. Wie immer steht zu Beginn der Sitzung eine Einwohnerfragestunde auf der Tagesordnung. Nach den Richtlinien der Einwohnerfragestunde können Fragen von Einwohnerinnen und Einwohnern in eigenem Namen gestellt werden. Zugelassen sind nur Fragen zu Beratungsgegenständen und städtischen Angelegenheiten, welche die Bürgerschaft selbst entscheidet. Die Fragen für die Einwohnerfragestunde zu städtischen Angelegenheiten können noch bis Dienstag, 11. Januar, schriftlich beim Büro der Bürgerschaft eingereicht werden. Fragen zu den Beratungsgegenständen, die auf der Tagesordnung der Sitzung stehen, müssen spätestens am Freitag, 21. Januar, vorliegen. Anmeldungen müssen schriftlich an den Bürgermeister gerichtet werden und sind an das Büro der Bürgerschaft, Rathaus, 23552 Lübeck, zu adressieren.

3G-Regel am Landgericht

Angesichts der steigenden Zahl an Corona-Infektionen ändert das Landgericht Lübeck sein Hygiene-Konzept. Seit dem 1. Januar können Besucherinnen und Besucher zwar grundsätzlich weiter an öffentlichen Verhandlungen teilnehmen. Allerdings gilt die 3G-Regel. Der Zutritt zum Gerichtsgebäude setzt demnach voraus, dass eine vollständige Corona-Schutzimpfung nachgewiesen wird, ein Nachweis über die Genesung von einer Corona-Erkrankung vorgelegt wird oder entweder ein negativer Antigen-Schnelltest oder ein negativer PCR-Test nachgewiesen wird (wobei der jeweilige Test maximal 48 Stunden zurückliegen darf). Wegen der erforderlichen Kontrolle entsprechender Nachweise kann es zu gewissen Wartezeiten beim Betreten des Gerichtsgebäudes kommen. Im Gerichtsgebäude gilt darüber hinaus weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske oder einer FFP 2- beziehungsweise KN 95-Gesichtsmaske.

Neue Eltern-Kind-Gruppe

Das Awo-Familienzentrum „Willy Brandt“ sucht Eltern mit Kindern im Alter von etwa acht Monaten bis zu drei Jahren zum Aufbau einer neuen Eltern-Kind-Gruppe. Die Gruppe wird sich 1x pro Woche mittwochs von 10.30 – 11.30 Uhr in den Räumen des Familienzentrums in der Stargardstraße 21 in St. Lorenz Süd treffen. Das Angebot ist kostenlos. Es gilt die 2G-Regel sowie die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes für Erwachsene. Interessierte Eltern melden sich bitte unter Telefon 04 51-203 57 03.

Das „Orchester in St. Jürgen“ startet wieder!

Das Laienorchester unter der Leitung von Olga Mull probt jeden Montag von 15.30 bis 17 im Gemeindesaal von St. Martin, Kastanienallee 15 c. Neue Mitglieder sind ab dem 17.1. 2022 herzlich willkommen. Nähere Auskunft erteilen R. Hennig, Rufnummer 04 51/280 44 97 und Ch. Riemenschneider, Telefonnummer 798 27 21.

LEGO Stories in Stop-Motion – Workshops für Kinder und Jugendliche

Am zweiten und vierten Sonntag im Monat heißt es im Europäischen Hansemuseum „Kamera und Action!“. Bei dem Stop-Motion-Workshop für Kinder und Jugendliche von acht bis zwölf Jahren entwickeln die Teilnehmenden ihre eigenen Filme. Bei einer kurzen Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Hanse steinreich – eine Lego-Zeitreise“ wird zunächst ausreichend Inspiration gesammelt, bevor die jungen Filmemacher, ausgerüstet mit Legosteinen und Tablet, ihrer Fantasie freien Lauf lassen und eigene Geschichten mit Hilfe der Stop-Motion-Technologie kreieren. Der Workshop findet ab 9. Januar 2022 regelmäßig am zweiten und vierten Sonntag im Monat von 10.30 Uhr bis 13 Uhr statt und kostet fünf Euro pro Person. Tickets müssen im Vorfeld im Online-Shop unter www.hansemuseum.eu gebucht werden. Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der 3G-Regel statt, in den Räumlichkeiten des Museums besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Schreibwettbewerb zum Jubiläum der Bibliothek

Unter dem Motto „Abenteuer Bibliothek – vom Lieblingsort bis zum Küstenkrimi“ lädt die Stadtbibliothek Lübeck anlässlich ihres 400-jährigen Bestehens zum Schreibwettbewerb. Gesucht wird die beste Geschichte – ob als Kurzgeschichte, Gedicht, Poetry Slam-Beitrag oder in anderer Form bis maximal 3000 Wörter. Mitmachen können alle Menschen ab neun Jahren, die Spaß am Schreiben haben. Die Beiträge können bis zum 31. März 2022 unter Angabe von Titel, Wortzahl, Name, Alter, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse eingereicht werden. Sie können in der Stadtbibliothek persönlich abgegeben werden, per E-Mail an veranstaltungen.stadtbibliothek@luebeck.de oder per Post an Stadtbibliothek Lübeck, Hundestraße 5-17, 23552 Lübeck, geschickt werden. Die Teilnahmebedingungen sind in der Stadtbibliothek Lübeck erhältlich.

Empfang des Verkehrsvereins auf 2023 verschoben

Der seit vielen Jahren traditionelle und beliebte Empfang des Lübecker Verkehrsvereins zum Jahresbeginn im Rathaus mit anschließendem Entenessen im traditionellen Ratskeller mit zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Politik, Öffentlichem Leben und Verkehrsvereins-Mitgliedern Anfang Januar wird angesichts der Corona Entwicklungen und Perspektiven der vergangenen Monate erneut statt nun Anfang 2022 auf Januar 2023 verschoben. Es wurden daher auch wie 2020 unter der Pandemie-Entwicklung für 2021 keine Einladungen dafür verschickt. Gehofft wird auf positive Entwicklungen und Planungs-Voraussetzungen im nächsten Jahr.

VHS: Online-Vortrag zum Fenstertausch

Diplom-Ingenieur Ingo Sell stellt bei einem Online-Vortrag der VHS die Tücken vor, mit denen sich Bauherren auseinandersetzen sollten, sobald um das komplexe Thema Fenstertausch geht. Auf was ist zu achten, um Fehler zu vermeiden, die im schlimmsten Fall sogar Schimmel verursachen könnten? Der Vortrag bietet außerdem einen Überblick und informiert über Fördermöglichkeiten. Der Vortrag ist kostenfrei. Er findet am Donnerstag, 20. Januar, von 18 bis 19.30 Uhr online statt. Der Link ist abrufbar unter www.luebeck.de/vhs unter der Kursnummer 104-040C.

VHS-Programm online abrufbar

Das neue Programmheft der VHS Lübeck ist erschienen. Darin findet sich ein umfangreiches Angebot für das erste Halbjahr 2022. Die im Januar startenden Angebote sind bereits jetzt unter www.luebeck.de/vhs zur Anmeldung freigeschaltet. Alle Angebote werden dort gleichzeitig mit Erscheinen des gedruckten VHS-Programmheftes veröffentlicht.

Bürgerakademie startet Malwettbewerb zu Corona

Corona betrifft jeden. Denn die Pandemie hat unser Zusammenleben verändert und vielfältige Auswirkungen auf uns, unseren Alltag und die Menschen um uns herum. Die Bürgerakademie ruft daher alle Menschen in Lübeck und Umgebung auf, sich mit dem Thema künstlerisch auseinanderzusetzen. Es geht darum, die eigenen Gefühle, Erlebnisse, Wünsche oder Zukunftsvisionen zum Thema „Corona und ich“ auszudrücken. Eingesendet werden können sowohl Bilder als auch Collagen. Eine Jury wird die Finalisten auswählen und die Preisträgerinnen und Preisträger in einer öffentlichen Veranstaltung im 1. Halbjahr 2022 bekanntgeben. Es gibt Geldpreise zwischen 500 und 100 Euro zu gewinnen. Auf alle Teilnehmenden wartet eine Überraschung und alle Bilder werden in einer Wanderausstellung an verschiedenen Orten in Lübeck gezeigt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 28. Februar 2022. Die Ausschreibung und das Bewerbungsformular sind einfach gehalten und online abrufbar unter www.buergerakademie.luebeck.de.

Stand-up-Comedy im Funambules

Aus „Brotdose Kunst“ wird „L.A. Comedy“: Einmal im Monat gibt es Stand-up-Comedy im Funambules, An der Obertrave 18. An jedem dritten Mittwoch eines Monats treten dort bekannte Gesichter und Newcomer auf. Als Highlight präsentiert jeweils ein Special Guest Auszüge seines aktuellen Programms. Es moderieren die Lübecker Comedians Ole Waschkau und André Brand. Als Special Guests treten auf: Tim Whelan (19. Januar), Karo Benndorf (16. Februar), David Grashoff (16. März) und Jan Preuß (20. April). Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Tickets gibt es online bei Eventbrite für 10,65 Euro inklusive Gebühren oder für zwölf Euro an der Abendkasse. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.

MiniMaster Lübeck: Neue Vorlesungen für Kinder

Die kindgerechten Vorlesungen der Reihe MiniMaster laufen wieder. Zusammen mit externen Partnern bringen die drei Lübecker Hochschulen Kindern in der Vorlesungsreihe MiniMaster die Welt der Wissenschaft näher. Der MiniMaster im Überblick: 29. Januar, Musikhochschule Lübeck, Großer Saal: Musik ist überall – was ist Musik?, Studierende der Musikhochschule Lübeck, Prof. Dr. Michael Pabst-Krueger. 26. Februar, Fraunhofer IMTE: Dr. Roboter – Mit Autopilot im Krankenhaus, Dr. Svenja Ipsen, Georg Männel. 26. März, Sternwarte Lübeck, Schule Grönauer Baum: Unser Raumschiff Erde, Dr. Ulrich Bayer, Oliver Paulien, AK Sternfreunde Lübeck e.V. 30. April, (Petrikirche zu Lübeck, Petrikirchhof): Semesterabschluss MiniMaster, Abschlussveranstaltung und Ernennung der Kinder zu MiniMastern. Anmeldung und weitere Informationen zu den Vorlesungen auf www.minimaster-luebeck.de.

Von LN