Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck macht die Straßen schön
Lokales Lübeck Lübeck macht die Straßen schön
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 08.04.2019
Bartelsholz ist die Verbindung nach Moorgarten und in einem erbärmlichen Zustand. Im Spätsommer oder Herbst soll die Straße saniert werden. Quelle: Lutz Roeßler
Lübeck

Viele Straßen in der Hansestadt sind kaputt. So kaputt, dass sie in den nächsten Wochen und Monaten saniert werden müssen, sonst drohen Verkehrssperrungen. Die Politiker haben bereits grünes Licht gegeben.

Das Schadensbild wiederholt sich. Die Bauverwaltung spricht von „Längs- und Querrissen, Ausmagerungen, Ausbrüchen, Verdrückungen, Flickstellen und Abplatzungen.“ Seit 2012 wissen die städtischen Baufachleute um den Zustand. Die letzten Winter hätten den Straßen weiter zugesetzt. Sollte zum Jahreswechsel 2019/2020 ein Winter mit vielen Frost- und Tauperioden folgen, „ist es durchaus möglich, dass ein Teil dieser Straßen auf unabsehbare Zeit gesperrt werden muss“, schreibt die Bauverwaltung in ihren Vorlagen für die Politiker.

Ausmagerungen und Ausbrüche

Auf dem St.-Jürgen-Ring soll ab September dieses Jahres zwischen Körnerstraße und Wakenitzbrücke die Südseite saniert werden. Das kostet rund 350 000 Euro. Im nächsten Jahr folgt dann die andere Straßenseite. Gleichzeitig hat die Bauverwaltung den Auftrag bekommen, den Fußgängertunnel unter dem St.-Jürgen-Ring im Bereich Mönkhofer Weg durch einen ebenerdigen Übergang mit Ampeln zu ersetzen. Die Verwaltung will dem Bauausschuss in den nächsten Wochen erste Überlegungen dazu vorstellen.

Die Baumaßnahmen an der Moislinger Allee gehen weiter. Derzeit können die Fahrzeuge nur jeweils einspurig in den Kreisel und aus ihm heraus fahren. Quelle: Holger Kröger

Weitaus teurer wird die Erneuerung der Fahrbahnen des Heiligen-Geist-Kampes. Zwischen Sandbergbrücke und Arnimstraße wird die Decke ab Sommer erneuert. Kosten: zwei Millionen Euro. Die Radwege entlang des Heiligen-Geist-Kampes werden ebenfalls instandgesetzt. Eine Verbreiterung der Radwege erfolgt nicht – das sei wegen der erhaltenswerten Straßenbäume kurzfristig nicht umsetzbar, sagt die Verwaltung.

Ein Großteil der Arbeiten soll in den Sommerferien erledigt werden

Zwei Millionen Euro kostet auch die Sanierung der Deckschicht in der Ziegelstraße auf den Abschnitten von Fackenburger Allee bis zum Kreisel sowie von der Fregattenstraße bis zur Hamburger Straße. Auch hier sollen die Bauarbeiten im Sommer beginnen. Weil diese drei Straßen stark befahren sind, soll ein Großteil der Bauarbeiten in den Sommerferien erfolgen.

Auch zwei Straßen, die wenig befahren sind, fallen in den Katalog der Bauverwaltung. Bartelsholz und Schenkenberger Weg binden den Ortsteil Moorgarten an. Für 390 000 Euro sollen die Fahrbahnen im Spätsommer und Herbst erneuert werden. Der Bauausschuss hat die Maßnahmen bereits abgesegnet, der Hauptausschuss muss am 23. April die Aufträge freigeben.

Diese Straßen werden versiegelt

27 Straßen erhalten im Sommer eine neue, ein Zentimeter dicke Asphaltschicht. In der Innenstadt und St. Jürgen sind es Beckergrube, Edisonstraße, Bessemerstraße, Stephensonstraße, Blankenseer Straße, Revalstraße, Plönniesstraße, Röntgenstraße, Beidendorfer Hauptstraße, Schanzenbergweg und Trendelenburgstraße. In St. Lorenz sind es Schwertfegerstraße, Zur Teerhofsinsel, Butterstieg und Katharinenstraße. In Kücknitz und Travemünde sind es Kaiserallee, Dummersdorfer Straße in Teilen, Mühlenberg, Borstelweg und Ovendorfer Hof. In St. Gertrud sind es Utechter Weg, Daimlerstraße, Benzstraße, Seerosenstraße in Teilen, Im Brandenbauer Feld in Teilen, Buchenweg in Teilen und Hafenstraße.

Auf 27 Straßen setzt die Hansestadt in diesem Jahr das sogenannte DSK-Verfahren ein, mit dem beschädigte Fahrbahnen mit einer einen Zentimeter dicken Asphaltschicht versiegelt werden. Die Lebensdauer der Pisten verlängert sich laut Bauverwaltung um fünf bis acht Jahre. Weil Lübeck nicht genug Geld habe, um alle kaputten Straßen gründlich instandzusetzen, werden viele Strecken mit dem DSK-Verfahren wenigstens verkehrssicher gemacht.

27 Straßen erhalten eine Versiegelung

Für die großen Straßen St.-Jürgen-Ring, Heiligen-Geist-Kamp und Ziegelstraße rechnet die Verwaltung mit Fördergeldern vom Land. Die beiden Straßen im Ortsteil Moorgarten sowie die 27 Straßen, die eine Versiegelung erhalten, zahlt Lübeck alleine. Von den insgesamt rund 6,5 Millionen Euro, die aufgewendet werden, schultert die Stadt rund 4,25 Millionen Euro.

Bereits am kommenden Wochenende erneuert die Stadt die Fahrbahn der Holstenstraße. dafür wird die wichtige Verbindung in die Altstadt teilweise gesperrt. Autos können von Sonnabend, 13. April, ab 16 Uhr, bis Sonntag, 14. April, bis 18 Uhr, nicht stadteinwärts fahren. Die Umleitung erfolgt über Untertrave, Beckergrube und Schüsselbuden. Stadtauswärts können Fahrzeuge fahren.

Einen Vorgeschmack auf die künftige Verkehrsführung am Lindenteller bekommen die Autofahrer derzeit. Für die Fahrt aus dem Kreisel in die Moislinger Allee und von der Moislinger Allee in den Kreisel steht nur jeweils eine Fahrbahn zur Verfügung.

Kai Dordowsky

Anpacken kann er, der Leiter des Behn- und Dräger-Hauses. Mit voller Kraft hat Alexander Bastek mitgeholfen, zwei Apfelbäume im Garten des Museums zu pflanzen. Eine Aktion des Rotary-Clubs Lübeck.

08.04.2019

Beim Überqueren des Zebrastreifens übersieht Autofahrer einen fünfjährigen Fußgänger.

08.04.2019

„Hipp-Hipp-Hurra“-Rufe haben am Sonntag die Rudersaison eingeläutet. Bürgermeister Jan Lindenau gab das Startkommando für die Boote. Zugleich feiert der Lübecker Frauen-Ruderklub 100-jähriges Bestehen.

08.04.2019