Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker Bürgerschaft will Stadtgrabenbrücke
Lokales Lübeck Lübecker Bürgerschaft will Stadtgrabenbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 31.01.2019
Bürgerschaftssaal: Im Rathaus entscheiden 49 Stadtvertreter über Lübecks Geschicke.
Bürgerschaftssaal: Im Rathaus entscheiden 49 Stadtvertreter über Lübecks Geschicke. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Lübeck

Die erste Bürgerschaftssitzung in 2019 ging bis 22.15 Uhr. In der Stadtvertretung sitzen 49 Kommunalpolitiker. Sie gehören sieben Fraktionen an: SPD, CDU, Grüne, Unabhängige, FDP, Linke, GAL/Freie Wähler, AfD und es gibt einen Vertreter der BfL. Fast ein Jahr nach der Kommunalwahl hat sich immer noch keine Mehrheit gefunden. Allerdings: Aktuell schmieden SPD und CDU eine Große Koalition.

Erste Entscheidung: Der Hindenburgplatz und zwei weitere Straßen werden umbenannt.

Außerdem will die Bürgerschaft Lübeck in den HVV bringen. Lübecker Klärschlamm soll ab 2029 in Hamburg entsorgt werden. Und: Die Situation der Radfahrer in Lübeck soll verbessert werden –unter anderem durch die Planung einer Brücke über den Stadtgraben.

Die Tagesordnung hat mehr als 80 Punkte. Wie abgestimmt wurde, erfahren Sie hier im LIVE-Blog:

Alles zur Lübecker Bürgerschaft

30. Januar 2019: Bürgerschaft beschäftigt sich mit belasteten Straßennamen

30. Januar 2019: Darüber diskutiert die Bürgerschaft am Donnerstag

29. November 2018: LIVE-Ticker von der 11,5-Stunden-Sitzung

29. November 2018: Finanzplan 2019: So ist er beschlossen

29. November 2018: Peinliche Panne: Bürgerschaft ist offline

LIVE-Ticker vom Wahlabend am 7. Mai: Wer vertritt die Lübecker jetzt in der neuen Bürgerschaft?

Themenseite: Alle LN-Berichte aus der Lübecker Bürgerschaft

Josephine von Zastrow