Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker Corona-Studie: Flüchtlinge sind stärker gefährdet
Lokales Lübeck

Lübecker Corona-Studie (Elisa): Flüchtlinge sind stärker gefährdet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 22.07.2021
Sie stellten die jüngsten Ergebnisse der Lübecker Corona-Studie Elisa vor: Prof. Gabriele Gillessen-Kaesbach (Präsidentin der Universität zu Lübeck), Prof. Alexander Katalinic (Direktor des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie), Daniel Alvarez-Fischer (Institut für Neurogenetik) Karin Prien (Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur) und Prof. Christine Klein (Direktorin des Instituts für Neurogenetik, von links).
Sie stellten die jüngsten Ergebnisse der Lübecker Corona-Studie Elisa vor: Prof. Gabriele Gillessen-Kaesbach (Präsidentin der Universität zu Lübeck), Prof. Alexander Katalinic (Direktor des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie), Daniel Alvarez-Fischer (Institut für Neurogenetik) Karin Prien (Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur) und Prof. Christine Klein (Direktorin des Instituts für Neurogenetik, von links). Quelle: Lutz Roeßler
Lübeck

Für Geflüchtete in Gemeinschaftsunterkünften besteht in der Corona-Pandemie ein höheres Infektionsrisiko als für Menschen, die in einer Wohnung oder e...