Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wo kann man sich im Dom engagieren?
Lokales Lübeck Wo kann man sich im Dom engagieren?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 03.05.2019
In der Domgemeinde gibt es auch regelmäßig ein Kindermusicalprojekt. Quelle: Domgemeinde
Anzeige
Innenstadt

 Die Prognosen sind nicht rosig – so soll sich laut einer Studie die Zahl der Kirchenmitglieder in Deutschland bis 2060 halbieren. „Natürlich haben wir das auch gelesen“, sagen Pastorin Margrit Wegner und ihr Kollege Pastor Martin Klatt. Beide stehen der Dom-Gemeinde vor, die sich unter den Kirchengemeinden in der Hansestadt noch auf der Sonnenseite befindet und mit viel Leben erfüllt ist. Schließlich sind hier insgesamt rund 150 Ehrenamtliche aktiv, und an Konfirmandennachwuchs mangelt es auch nicht. „Wir fühlen uns also noch nicht wie in einem gallischen Dorf“, betonen sie schmunzelnd.

Da es aber gerne noch mehr engagierte Freiwillige sein können, lädt die Gemeinde am Sonntag von 12 bis 14 Uhr zu einer informellen Ehrenamtsmesse in den Dom ein. „Denn wir haben noch viele spannende Ideen, für die wir weitere Unterstützung benötigen könnten“, sagt Martin Klatt. Zudem werde sie immer wieder angesprochen, in welchen Bereichen der Gemeinde eigentlich Engagement möglich sei, berichtet Margrit Wegner. Man wolle also im Kirchenschiff an Infoständen zeigen, was man habe.

Anzeige

Entsprechend gibt es Sonntag nach dem Gottesdienst Informationen zur Domwache, zu den Arbeitskreisen Kirchenpädagogik und Kindergottesdienst, zu den Kindermusicaltagen, der Redaktion Gemeindebrief, dem ehrenamtlichen Küsterteam, dem Veranstaltungsteam sowie den Domchören. Ganz neu ist das Projekt „Sommernachtsräume“, das im Juli und August jeweils sonnabends einen geöffneten Dom bis 22 Uhr ermöglichen will. Der Auftakt soll der 6. Juli sein. „Beteiligung schafft Verbundenheit“, so die Überzeugung der Pastoren.

Michael Hollinde

Anzeige