Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Rekorderlös bei Lübecker Entenrennen
Lokales Lübeck Rekorderlös bei Lübecker Entenrennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 27.09.2019
Dr. Ralf Staiger (v. l.), Anja Sandmann, Jürgen Adamek, Kerstin Kummer, Klaus Jung, Christian Greve und Jan-P. Fandrich bei der Übergabe des Spendenschecks in Höhe von 35 000 Euro für Gewaltprävention an Lübecker Grundschulen. Quelle: Rotary-Club
Lübeck

Es ist ein Riesenspaß für kleine und große Enten-Paten oder auch „entenlose“ Zuschauer: Alljährlich im Juni kippt ein Radlader Tausende gelber Enten von der Brücke in den Kanal. Dort trudeln die Schwimmtiere eine Weile vor sich hin, bis irgendwann eines die Ziellinie erreicht. Ziel der Lübecker Rotary-Clubs ist es, mit der publikumsträchtigen Aktion möglichst viel Geld für den guten Zweck zusammenzubekommen.

35 000 Euro für guten Zweck

Geglückt ist das auch in diesem Jahr wieder, denn kürzlich übergaben die Präsidenten der Lübecker Rotary-Clubs sowie Kerstin Kummer und Christian Greve vom Verein Lübecker Entenrennen einen Scheck in Höhe von 35 000 Euro an Klaus Jung. Der ist Vorsitzender des Fördervereins Lübecker Kinder und weiß genau, wofür das Geld gebraucht wird.

Training für 30 Grundschulklassen

„Es ist unglaublich, eine solche Summe entgegennehmen zu dürfen“, freute sich Jung bei der Übergabe. „Mit dem Geld können über 30 Klassen und über 900 Kinder an dem auf mehrere Jahre ausgelegten Training von gewaltfreien Lösungen teilnehmen.“

6500 Enten waren am Start

Beim fünften Lübecker Entenrennen der vier Rotary Clubs Lübeck-Holstentor, Lübeck-Burgtor, Lübecker Bucht-Timmendorfer Strand und Lübeck in Kooperation mit dem Rotaract Club Hansestadt Lübeck und der Lübecker Ruder-Gesellschaft waren 6500 Enten am Start. Erstmals gab es auch ein Rennen großer Enten, die von Sponsoren an den Start geschickt wurden.

Rotarier unterstützen Lübecker Kinder

Alle Rotary-Clubs engagieren sich für den Förderverein für Lübecker Kinder. Der Verein unterstützt Kinder in ihrer sprachlichen und sozialen Entwicklung, um ihre schulischen und beruflichen Chancen zu verbessern. Seit drei Jahren finanziert der Verein durch Spenden und mit Hilfe des Vereins „Ich – Du – Wir“ unter anderem Gewaltpräventionskurse an Grundschulen.

Von Sabine Risch

Tausende Besucher werden an diesem Sonntag in Bad Schwartau erwartet. Denn dann findet hier der dritte verkaufsoffene Sonntag statt. Und nicht nur das: In der Einkaufsmeile gibt es erstmals ein Food Truck Festival – und das beginnt bereits am Sonnabend. Auch Geschäfte in der Lübecker Straße und Langenfelde beteiligen sich.

27.09.2019

Alte militärische Orden können heute richtig etwas wert sein – TraveAntik kauft diese und weitere Kostbarkeiten zu fairen Preisen an

Seit Längerem sucht das Lübecker Ehepaar Hosse ein legales Grundstück für ein „Tiny House“. Immerhin gibt es jetzt ein 1:1 Modell auf dem Campus. Studierende haben es nach den Bedürfnissen der Hosses entworfen und realisiert.

27.09.2019