Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker Grundschule Grönauer Baum feiert Richtfest
Lokales Lübeck Lübecker Grundschule Grönauer Baum feiert Richtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 11.03.2019
Am Montag wurde das Richtfest des Neubaus gefeiert. Quelle: Lutz Roeßler
St. Jürgen

Mehr Platz für Technik, Spiel und Entspannung: In der Grundschule Grönauer Baum entsteht derzeit ein Ersatzneubau für die 185 Kinder der Ganztagsbetreuung. Am Montag wurde das Richtfest gefeiert. Bausenatorin Joanna Hagen (parteilos) begrüßte Architekten, Planer sowie die Handwerker und lobte deren Arbeit. „Dank des Neubaus können wir dem Anspruch, bei steigender Kinderzahl die räumlichen Möglichkeiten des offenen Ganztags zu erweitern, gerecht werden“, sagte sie.

320 Quadratmeter mehr

Bei dem Anbau handelt es sich um einen zweigeschossigen Massivbau, der durch einen eingeschossigen begrünten Flachdachbau an den Altbau angeschlossen wird. Das untere Hanggeschoss beherbergt die Technikräume. Darüber liegen die Gruppenräume mit den sanitären Anlagen. Insgesamt wird die Schule um etwa 320 Quadratmeter erweitert. Es entstehen neben den Sanitäranlagen mit einem barrierefreien WC fünf Gruppenräume sowie zwei Multifunktionsräume. Ein Foyer mit Garderobenbereich verbindet den neuen Ganztagsbereich mit dem alten Gebäude im Bereich des Erdgeschossflurs des Haupttraktes der Grundschule.

Immer mehr Bedarf

„185 von 201 Kindern gehen derzeit in die Nachmittagsbetreuung. Wir rechnen aber im Zuge der Dreizügigkeit der Schule mit einem Anstieg“, sagte Gisela Jedamzik, Leiterin des Vereins Integrative Betreute Grundschule Grönauer Baum (IBGS). In den Räumen sollen die Kinder nicht nur Platz zum Musizieren und Entdecken, sondern auch zum Spielen und Entspannen bekommen. „Wir sind sehr dankbar, dass hier Raum geschaffen wird, in dem die Kinder dazu befähigt werden, sich in der Gesellschaft zurecht zu finden“, sagte Andreas Voß, der erste Vorsitzende des Vereins.

Fertigstellung im November

Unter anderem findet auch das Projekt „Musik ist Klasse“ einen Platz im Neubau. Die Räume wurden entsprechend ausgestattet und bieten viel Platz zur Lagerung von Instrumenten. Alle Gruppen- und Multifunktionsräume erhalten zudem einen direkten Zugang zum Schulhof. Insgesamt investiert die Stadt in den Neubau 2,5 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für den November geplant. „Derzeit sind wir gut im Zeitplan, das Datum ist realistisch“, sagte Hagen. Bis dahin ist die Ganztagsschule in Containern untergebracht.

Und auch im Altbau wird nebenbei kräftig gewerkelt. Die Elektrik und der Brandschutz sind bereits optimiert worden. In den Osterferien stehen weitere Arbeiten an den Treppenhausabschlusstüren und dem Fluchttreppenhaus an. „Wir sind froh, dass viele Arbeiten in den Ferien erledigt werden können, so dass die Beeinträchtigungen möglichst gering sind“, sagte Joanna Hagen.

Maike Wegner

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuer Standort für die Tourist-Information: Zur Saison 2020 wird die Besucher-Information der Stadt an die Travepromenade ziehen. Derzeit ist sie im Strandbahnhof untergebracht.

11.03.2019

Ein Passagierschiff wird zum schwimmenden Kindererholungs-Hotel. Eine kühne Idee von Michael Speckenbach. Der Lübecker Jurist hat dafür sein Haus verkauft. Jetzt will er weitere Geldgeber finden.

11.03.2019

Mit Konzerten im Audienzsaal des Lübecker Rathauses sind am Sonntag die Antirassistischen Kulturtage eröffnet worden. Es brillierten der Chor der Alevitischen Gemeinde Lübeck und der Gitarrist Fuat Saka.

11.03.2019