Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecks Johanniter sind die besten in Deutschland
Lokales Lübeck Lübecks Johanniter sind die besten in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 28.05.2019
Die Profi-Rettungskräfte vom Lübecker Rettungsdienst der Johanniter versorgen unter den kritischen Augen der Schiedsrichter zwei „Schwerverletzte“ nach einem fiktiven Autounfall. Quelle: Johanniter/Andreas Schoelzel
Lübeck/Berlin

Erfolgreicher Auftritt für Lübecks Retter: Gleich zwei Mannschaften belegten am Wochenende beim bundesweiten Wettkampf in Erster Hilfe und Notfallrettung der Johanniter-Unfall-Hilfe den 1. Platz.

Vierter Erfolg für Lübecks Profi-Retter

In den Kategorien S der Profiretter siegten die Lübecker Rettungskräfte souverän und tragen zum vierten Mal in Folge den Titel „Beste Retter Deutschlands“. Seit 2013 sind sie beim alle zwei Jahre ausgetragenen Wettbewerb unbesiegt. Auch 2017 errangen sie den Titel. Mit 82,23 Punkten lagen die Lübecker in diesem Jahr klar vor den anderen Teams ihrer Wettkampfkategorie. Auch das Team der kleinen Ersthelfer von morgen aus Lübeck in der Gruppe C zwischen sechs und zwölf Jahren holte die Goldmedaille in einem stark umkämpften Feld von neun Mannschaften.

Beim bundesweiten Wettbewerb in Erster Hilfe und Notfallrettung der Johanniter-Unfall-Hilfe haben die Lübecker Teams gut abgeschnitten.

Erfolg auch für Johanniter Schulsanitäter

Auch die Lübecker Schulsanis erkämpften sich in der Kategorie B der Jugendmannschaften die Bronzemedaille und damit einen Platz unter den drei besten Mannschaften.

3000 Teilnehmer beim Tag der Johanniter

Rund 3000 Johanniter kamen vom 24. bis 26. Mai zum bundesweiten „Tag der Johanniter“ in Berlin zusammen. Kern der Veranstaltung ist der Wettkampf in Erster Hilfe und Notfallrettung. 53 Mannschaften aus ganz Deutschland traten auf dem Gelände der Arena in Berlin-Treptow in einem leidenschaftlichen, fairen Wettbewerb gegeneinander an, um die besten Retter Deutschlands zu ermitteln. Auch Gastmannschaften aus Polen und Irland nahmen teil. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernahm Bundesratspräsident Daniel Günther, Ministerpräsident Schleswig-Holstein.

Der Wettkampf

In dem Wettkampf wurden unter anderem Verkehrsunfälle, Brand- und Sturzverletzungen, Schnittwunden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen von Verletztendarstellern täuschend echt inszeniert. Je nach Ausbildungsstand mussten die Helfenden die Situationen richtig einschätzen und die Verletzten versorgen. Zu den Aufgaben der größtenteils ehrenamtlichen Teams gehörte es, Blutungen zu stoppen, Wiederbelebungsmaßnahmen einzuleiten oder den Kreislauf stabilisieren, bis der Rettungsdienst eintrifft. Alle Szenarien werden von speziell geschulten Helfern professionell geschminkt und sehr realistisch dargestellt. 116 Schiedsrichter bewerteten die Leistungen und kürten am Ende die Siegermannschaften der einzelnen Kategorien.

Der Bundeswettkampf der Johanniter in Erster Hilfe findet alle zwei Jahre statt. Hier treffen die Siegermannschaften der Vorentscheidungswettkämpfe aus den neun Johanniter-Landesverbänden aufeinander, um im fairen Wettstreit den Titel „Beste Johanniter-Retter Deutschlands“ zu erringen. Der Landeswettkampf Nord hatte 2018 in Kiel stattgefunden.

Große Freude beim Verband

„Wir freuen uns sehr, dass alle unsere Mannschaften so erfolgreich abgeschnitten haben“, sagte Kai-Uwe Preuß, Regionalvorstandsmitglied der Johanniter im Regionalverband Schleswig-Holstein Süd/Ost. „Für unsere Profi-Rettungskräfte geht es bei ihren Einsätzen um Leben und Tod, da muss jeder Handgriff im Schlaf sitzen. Wir achten auf regelmäßige und qualitativ hochwertige Aus- und Fortbildung unserer Rettungskräfte, damit sie immer auf dem aktuellen medizinischen Stand sind. Sehr stolz bin ich auch auf den Erfolg unseres Kinderteams der Johanniter-Jugend: Die Nachwuchsretter haben eine tolle Teamleistung gezeigt und bewiesen, dass sie im Notfall Erste Hilfe leisten können.“

LN

Lübeck Kritik an Smart City Lübeck Grüne: Wo bleibt der Datenschutz?

Die Lübecker Bürgerschaft hat grünes Licht für die Bewerbung der Hansestadt als Smart City Region gegeben. Trotzdem gibt es von Grünen und CDU heftige Kritik an dem Projekt.

28.05.2019

Lübecks Gemeinden feiern am Donnerstag das Fest Christi Himmelfahrt. Dazu öffnen die Kirchen zu zahlreichen Gottesdiensten.

28.05.2019

45 Prozent aller Straßen in der Hansestadt sind in einem kritischen Zustand. 33 Prozent sind sogar so kaputt, dass sie dringend repariert oder der Verkehr eingeschränkt werden muss.

28.05.2019