Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Förderprojekte für Lübecker Kinder bekommen 15 000 Euro
Lokales Lübeck Förderprojekte für Lübecker Kinder bekommen 15 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:54 16.01.2020
Klaus Jung (l.) vom Förderverein für Lübecker Kinder, Angelika Zelck vom Lions Club Lübeck Liubice, Manuela Korinth, Leiterin der Kita „Blauer Elefant“, Gerard Williams vom Lions Club Lübeck Holstentor und Susanne Weigt vom Kinderschutzbund präsentieren die Spendenscheine. Quelle: Lisa-Marie Pohlmann
Anzeige
Lübeck

Der Punschstand vor dem Hoghehus hat für den Lions Club Lübeck Holstentor seit 2010 zur Weihnachtszeit Tradition. 2019 arbeiteten sie jedoch erstmals mit einem zweiten Club aus ihrem Netzwerk zusammen – dem Lions Club Lübeck Liubice. Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ nahmen die 64 Ehrenamtlichen mit ihrem Punschstand in zwei Wochen 15 000 Euro an Spendengeldern ein.

Spende soll für benachteiligte Kinder verwendet werden

„Wir fördern schon seit langem vernachlässigte und in Not geratene Kinder und wollen da auch weiterhin den Nachwuchs stärken und unterstützen“, erklärt die Präsidentin des Lions Club Lübeck Liubice, Angelika Zelck. Deswegen suchten die beiden Lions Clubs nach Organisationen, die sie mit ihrer Spende entsprechend fördern konnten. Die Wahl fiel auf den Förderverein für Lübecker Kinder und den Lübecker Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes.

„Ich finde das, was die Lions geleistet haben, ganz großartig“, sagt Klaus Jung, Vorsitzender des Fördervereins für Lübecker Kinder. Die Hälfte der Gesamteinnahmen sind an den Verein gespendet worden. Das Geld fließe laut Jung in die verschiedenen Projekte des Vereins.

Für die andere Hälfte, die an den Kinderschutzbund ging, überlegte sich eben dieser in Abstimmung mit den Clubs, dass das Geld dem Kinderhaus „Blauer Elefant“ zugute kommen soll. Das Kinderhaus und der Ortsverband des Kinderschutzbundes sind im selben Haus lokalisiert. „So sieht man, wo direkt gefördert wird“, erklärt Nicola Leuschner, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes Lübeck.

Kita nutzt Geld für einen Ausflug zum Wildpark

Kita-Leiterin Manuela Korinth ist positiv überrascht: „Mit so einer Summe habe ich überhaupt nicht gerechnet.“ Vergangenen Freitag habe es ein Treffen des Kita-Teams gegeben, bei dem der Verwendungszweck diskutiert wurde. „Wir alle haben bemerkt, wie sehr sich die Gesellschaft geändert hat. Eltern überlassen Kitas beispielsweise immer mehr Verantwortung für ihre Kinder – und da wollen wir ansetzen“, erzählt Korinth. Deswegen soll von dem Geld ein Ausflug in den Wildpark Eekholt organisiert werden: „Die Kinder sollen die Wildtiere kennenlernen und mit uns zusammen Natur erleben.“ Außerdem sollen ein Rückzugsort mit Büchern und partizipative Kreativstunden mit einer Tischlerin geschaffen werden.

Die beiden Lübecker Lions Clubs wollen in Zukunft häufiger zusammenarbeiten und Projekte gemeinsam fördern.

Von Lisa-Marie Pohlmann

Neues Unterrichtsmaterial erzählt die Geschichte der Schoah aus anderer Perspektive. Dies wurde jetzt in der Lübecker Ernestinenschule 30 Lehrern aus Schleswig-Holstein vorgestellt. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) war dabei.

16.01.2020

Bilinguale Erziehung gilt als erfolgreiches Konzept. In der Kita im Familienzentrum Buntekuh in Lübeck wird Deutsch und Türkisch gesprochen wird. Das hat sich Bildungsministerin Karin Prien (CDU) jetzt angeguckt.

16.01.2020

Studenten der Lübecker TH haben sich mit der Wohnungsnot beschäftigt. Im Wettbewerb suchten sie kreative Konzepte, um bestehende Gebäude aufzustocken. Die Ideen der angehenden Architekten zeigen, wie es gehen könnte.

17.01.2020