Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker Nautiker fordern mehr Verkehrssicherheit auf See
Lokales Lübeck Lübecker Nautiker fordern mehr Verkehrssicherheit auf See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 23.02.2019
Thorsten Erhardt, Stefan Pietrass, Holger von Sturm und Jan Lindenau (v. l.) beim Nautischen Essen. Quelle: hfr
Innenstadt

 Eindringliche Worte beim Nautischen Essen am Freitag in der Schiffergesellschaft. 250 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Hafen und Gesellschaft trafen sich bei Schmaus und Plausch. „Trotz prognostizierter guter Chancen der weltweiten Schifffahrt mit einem robusten Wachstum müsse die Schiffs- und Verkehrssicherheit, „und speziell die Schiffssicherheit im Ostseeraum“ verbessert werden, forderte Kapitän Jürgen Schlichting, Vorsitzender der Nautiker.

Lotsenzwang für den Fehmarnbelt gefordert

„Das berührt auch den maritimen Umweltschutz. Klimawandel ist Meereswandel“, so Schlichting. „Angesichts sich verstärkender Verkehre im Ostseeraum, dem möglichen Bau der Fehmarnbeltquerung und Erweiterungen von Offshorewindkraftanlagen fordern wir einen Lotsenzwang für den Fehmarnbelt“, so Schlichting. Norbert Brackmann, maritimer Koordinator der Bundesregierung, lobte die „wichtige Arbeit“ des Nautischen Vereins.

„Sie geben den Weg vor“

„Neue Umweltanforderungen aufgrund europäischer und internationaler Vorgaben stellen Schifffahrt und Häfen vor neue Herausforderungen. Auch die Digitalisierung macht an der Kaimauer nicht halt“, so Brackmann. Hierauf muss der Lübecker Hafen Antworten finden. „Sie sind die Experten, die Praktiker und die Macher in der maritimen Wirtschaft. Sie sagen wie Schifffahrt und wie Hafenpolitik geht. Sie geben den Weg vor, wo die Politik nicht weiter weiß. Sie sind im besten Sinne eine Bürgerinitiative“, würdigte Brackmann die Nautiker, bevor er unter anderem zusammen mit einer Delegation der Fregatte Lübeck das Drei-Gänge-Menü mit Tafelspitz von der Färse und traditionelle Shantys genoss.

Rüdiger Jacob

Mehr als 30 000 Besucher auf dem Eis. Laut Veranstalter Ulfert Georgs von der Event GmbH war es „ein Rekordjahr und das beste Ergebnis bis dato.“ Am Sonntag schließen Eiszauber und Winterwald.

23.02.2019

Der Digitalpakt Schule von Bund und Ländern steht. Schleswig-Holstein bekommt 170 Millionen Euro für fünf Jahre. Das sind in Lübeck umgerechnet rund 500 Euro pro Schüler. Die Schulleiter hoffen auf Endgeräte und stabile Netze.

23.02.2019

Für den Bau des E-Highways zwischen Lübeck und Reinfeld wird die Autobahn 1 in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag gesperrt.

24.02.2019