Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck TW-Abschluss mit Abend auf der „Passat“
Lokales Lübeck TW-Abschluss mit Abend auf der „Passat“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 29.07.2019
Sie hissen die Flagge mit dem neuen „Passat“-Logo: Die Investoren Sven Hollesen (l.) und Martin Aye (r.) mit Bürgermeister Jan Lindenau und Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Travemünde

 Der Wind weht frisch übers Deck, die Wellen auf der Trave schlagen hoch, ein gut gelaunter Bürgermeister spricht: Mit einem Abend auf der „Passat“ hat sich Jan Lindenau (SPD) bei Helfern und Sponsoren der 130. Travemünder Woche bedankt. Nicht nur wer in der Stadt Rang und Namen hat, entspannte sich an Bord der Viermastbark bei Wein und Fingerfood. Auch internationale Gäste waren an Bord.

Lindenau: Kostenlose Nutzung des ÖPNV

„Mittlerweile ist die Travemünder Woche die größte touristische Entwicklung am Ort“, sagte Lindenau. Wo viele Menschen mit dem Auto anreisten, stelle sich aber auch unter anderem die Frage nach ausreichenden Parkplatzangeboten. Mehr als 70 Prozent aller TW-Besucher kämen mit dem Auto. Lindenau versprach Abhilfe: Für die vielen Touristen stellte der Verwaltungschef die kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Aussicht. Die Realisierung werde in naher Zukunft geprüft, so Lindenau. Künftig solle die Travemünder Woche auch mehr in der Stadt zu spüren sein. „Da ist noch mehr drin“, glaubt Lindenau, der unter anderem dem Lübecker Yacht-Club für seine „bisher schon großen Bemühungen“ dankte.

Schäffner macht den Segelschein

Während die Akkordeon-Alleinunterhalterin Angelika Eger die 380 Gäste mit maritimen Klängen unterhielt, brachte das 20-köpfige Team des Restaurants „Newport“ feines Fingerfood mit Lachstatar, Bulgur oder Garnelenspießen unter die Leute. Und die nutzen den Abend für einen ausgiebigen Plausch.

Mit einem Empfang auf der Viermastbark hat sich die Stadt bei Sponsoren und Helfern der 130. Travemünder Woche bedankt. 380 Honoratioren genossen den Abend bei frischer Brise, Wein und Fingerfood.

Frisch vermählt und sichtlich glücklich erschien der Lübecker Unternehmer Hanno Brüggen mit Gattin Britta. Nein, Wettkampfsegeln komme für sie nicht in Frage, „aber den Limfjord sind wir schon mal entlanggeschippert“, so das Paar. Für Volksbank-Bereichsleiter Christian Gomlich steht der Plan: „Bald werde ich hier auch mehr segeln.“ Stadtwerke-Chef Jürgen Schäffner könnte sich gleich anschließen. Er wolle im kommenden Jahr seinen Segelschein in der Tasche haben: „Was gibt es Schöneres, als hier an der Ostsee zu wohnen und zu segeln“, so Schäffner, der an Bord ein Schwätzchen mit Altbürgermeister Michael Bouteiller genoss.

Entspannt zeigte sich auch Niederegger-Prokurist Willi Meier, der in Gedanken schon seine nächste Export-Tour durch Südosteuropa plante. Einen grandiosen Blick auf die Trave und die Autofähre hatte die Kapitänin Dorothee Gaedeke, Leiterin des Fährbetriebes des Lübecker Stadtverkehrs.

Neues vom 360-Grad-Kino

Frauke Klatt, Künstlerin der Plakate zur Travemünder Woche, kam mit ihrem Mann Hinrich Klatt an Bord. Sie geriet wegen des verkaufsoffenen Sonntags am 21. Juli mit dem Thema der TW ins Schwärmen: „Das hat so einen tollen Auftrieb gegeben“, so die Malerin. Ein großartiges Erlebnis anderer Art hatte Kultursenatorin Kathrin Weiher (parteilos). „Die Ausfahrt auf die Ostsee war für mich das schönste Erlebnis der vergangenen Jahre“, so Weiher, die ausgiebig mit Hansebelt-Chef Bernd Jorkisch klönte. Bei Elke Ehlers vom Marketing der Stadtwerke sowie Gabriele Gillner und Florian Vollmer (Nordische Filmtage) war zu erfahren, dass es künftig ein 360-Grad-Kinoerlebnis geben solle.

Viel Prominenz aus Nah und Fern

Den Abend bei frischem Wind und guter Laune genossen unter anderem die Senatoren Joanna Hagen, Sven Schindler und Ludger Hinsen, Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, Lübecks Fraunhofer-Chef Professor Charli Kruse, „Trave“-Chef Matthias Rasch, die Bauvereins-Vorstände Detlef Aue und Stefan Probst, die Priwall-Investoren Martin Aye und Sven Hollesen, LYC-Chefin Andrea Varner-Tümmler, Dr. Bambang Susanto (Indonesischer Generalkonsul) und Hans-Jürgen Bösch (Mazedonischer Honorarkonsul). Angeregte Mediengespräche gab es am Interviewtisch beim leitenden LN-Redakteur Lars Fetköter, dem NDR-Intendanten Lutz Marmor, und der stellvertretenden LN-Chefredakteurin Jasmin Off. Als gebürtige Bayerin outete sie sich als Fan von Volksfesten, und so natürlich auch des großen Festes Travemünder Woche.

Rüdiger Jacob

Nach einer verschärften Kontrolle im Bereich des Krähenteichs durchsuchten Polizisten die Wohnung eines 24-Jährigen – und wurden fündig. Gegen den Mann wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

29.07.2019

Die Stadt muss das marode Mauerwerk am Geh- und Radweg unter der Burgtorbrücke sanieren. Deshalb wird er ab dem 30. Juli bis voraussichtlich 27. September gesperrt.

29.07.2019

Polizei ist mit Verlauf der Großveranstaltung zufrieden. Jugendschutzteams berichten von Trend zu weniger Alkohol. 87 Fahrzeuge wurden abgeschleppt – etwa die Hälfte im Vergleich zu 2018.

29.07.2019