Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Weihnachtsmarkt für Veggie-Freunde
Lokales Lübeck Weihnachtsmarkt für Veggie-Freunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 07.12.2018
Sabrina Reifschläger verkauft Jabis-Pizzakissen am Koberg. Mit oder ohne Fleisch – das entscheidet der Kunde. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Innenstadt

 Gibt es hier auch etwas ohne Fleisch? Eine Frage, die immer häufiger auf dem Weihnachtsmarkt gestellt wird. Denn der vegetarische Trend ist auch in Lübeck angekommen. Ob Bratwurst, Muzen oder Glühwein – viele Standbetreiber, die nicht ohnehin schon vegetarische Produkte verkaufen, haben im Laufe der letzten Jahre ihr Sortiment um vegetarische oder vegane Produkte erweitert. „Natürlich muss sich das Angebot für den Anbieter auch immer rechnen“, sagt Doris Schütz vom Lübeck Travemünde Marketing (LTM). Wenn es sich demzufolge für den Standbetreiber lohnt, sich ausschließlich auf vegetarische Kost zu konzentrieren, kommt er auch im nächsten Jahr wieder.

Vegetarisch, das gibt es auch in der Alten Kogge auf dem Koberg. Neben den brutzelnden Schaschlik-Spießen und Würstchen dampfen Champignons und Zwiebeln in einer Pfanne, die so groß ist wie der Reifen eines Treckers. „Die Nachfrage an vegetarischen Produkten ist in den letzten Jahren deutlich mehr geworden“, sagt Inhaber Dieter Voß. Er hat schon seit 22 Jahren seinen Stand auf dem Koberg. Zwar werde der Verkauf von Würstchen, dem Hauptgeschäft der Alten Kogge, nicht weniger. „Das kann sich aber in Zukunft ändern.“ Es könne sein, dass neben den Frankfurtern und Knackwürsten bald auch Tofu-Würste auf dem Grill liegen.

„Vegetarisch ist ein Muss“

Die Frage, vegetarisch Ja oder Nein, stellte sich für Sabrina Reifschläger und Jan Krian vom Jabi’s Stand auf dem Koberg nicht. „Beim Probekosten unserer Produkte war klar: Vegetarisch ist ein Muss“, sagt Reifschläger. Ihre Pizzakissen können mit jeglichen Zutaten gefüllt werden. „Wir lassen auch manchmal einige weg, wenn es der Kunde wünscht.“ Nur vegan, das wird schwierig, da die Ränder des Kissens mit einer Käseschicht verschlossen werden. Ohne Käse würden sie wieder aufklappen und die Zutaten heraus kullern, sagt sie.

Auf einer Tour über den Lübecker Weihnachtsmarkt haben wir bei den Standbetreibern nachgefragt, was bei ihnen alles vegetarisch ist. Das Angebot ist vielfältig.

Was bei einem Weihnachtsmarktbesuch nicht fehlen darf, ist ein heißer Glühwein. Bei dem Punsch der unterschiedlichen Standbetreiber sind die Inhaltsstoffe individuell verschieden. „In Estland wird der Weihnachtstrunk traditionell ohne Rotwein aus Trauben gemacht“, sagt Liis Niine (33) vom estländischen Stand. Stattdessen nutzen sie Apfel-, Quitten-, Kirsch- und Johanneswein. Ob diese durch eine Schweinehaut gefiltert wurden, wie es bei einigen Säften und Weinen aus industrieller Herstellung der Fall ist, weiß sie jedoch nicht. Es frage allerdings auch kaum jemand danach.

Gebrannte Mandeln: vegetarisch, vegan, laktose- und glutenfrei

Meist bleibt der Glühwein nicht allein in den Händen der Besucher. Eine Tüte gebrannter Mandeln ist Pflicht beim Bummeln über den Weihnachtsmarkt. Auch bei ihnen können Vegetarier beherzt zugreifen. Sie sind nicht nur vegetarisch, sondern in den meisten Fällen frei von Laktose und – fast immer – glutenfrei und vegan. „Immer mehr Menschen wünschen sich eine Auskunft über die Inhaltsstoffe und achten auf Allergiker-Hinweise“, sagt Franco Vespermann, Inhaber der Vespermanns Mandelbrennerei. Das sei aber auch gesetzlich vorgeschrieben. 

Etwas feister wird es beim Mutzenstand gegenüber. Doch werden die nicht in Schweinefett frittiert? Das ist ein Irrglaube, weiß Julian Räuscher. Er verkauft und bereitet das Schmalzgebäck in der gegenüberliegenden Backstube zu. Muzen frittieren sie schon seit Jahren in Pflanzenfett. „Das schmeckt zum einen besser und kann auch Vegetariern und Muslimen, die kein Schwein essen, angeboten werden“, sagt er. Zwar ist der Teig vegetarisch und wird normalerweise mit Butterschmalz, Butter und Milch zubereitet, für den veganen Status reicht es dort jedoch nicht.

Vegane Weihnachtsmärkte sind auf dem Vormarsch

Und wer gänzlich auf tierische Produkte verzichten möchte, der findet in Städten wie Bremen, Berlin und Hamburg auch ausschließlich vegane Weihnachtsmärkte. Im Jahr 2010 galt der in Hannover noch als der einzige in Deutschland. Mittlerweile ist die vegane Lebensweise im Mainstream angekommen, und auch andere Städte ziehen nach.

Öffnungszeiten der Weihnachtsstadt

Auf dem Markt, dem Schrangen und in der Breiten Straße hat der Weihnachtsmarkt noch bis zum 30. Dezember, täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet – Freitags und sonnabends von 11 bis 22 Uhr. Eine Ausnahme ist der 24. Dezember. Dort ist der Weihnachtsmarkt nur bis 14 Uhr offen. Am 25. Dezember ist er komplett geschlossen und am 26. nur bis 20 Uhr geöffnet. Am letzten Tag schließt der Markt um 18 Uhr.

Der maritime Weihnachtsmarkt auf dem Koberg erinnert an das alte Seefahrerviertel rund um St. Jakobi. Bis zum 30. Dezember ist dieser geöffnet. Sonntags bis Donnerstags von 11 bis 21 Uhr. Freitags und sonnabends von 11 bis 22 Uhr. Auf dem Koberg gelten die gleichen Ausnahmen wie auf dem Markt.

Klicken Sie hier, um alle Fotos vom Lübecker Weihnachtsmarkt 2018 zu sehen!

Fabian Boerger

Er hat hart trainiert, hat sich mit sich mit seinen 15 Konkurrenten im Camp in Ägypten fit gemacht für die Wahl. Am Sonnabend wird’s spannend, denn dann könnte Mister Schleswig-Holstein zum schönsten Mann Deutschlands gekürt werden.

08.12.2018

Nach dem Aus für das Wissenschaftsmanagement wollten die Hochschulen ab Sommer 2018 neue Veranstaltungsformate für die Öffentlichkeit schaffen. Das wird wohl erst ab Sommer 2019 klappen.

07.12.2018

Die SPD muss Farbe bekennen: Geht sie mit der CDU ein Ehebündnis ein? Oder will sie eine Dreier-Beziehung mit Grünen und FDP? Am Sonnabend fällt die Entscheidung.

07.12.2018