Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mitmachen: Welches Motiv soll auf den Weihnachtstaler 2020?
Lokales Lübeck Mitmachen: Welches Motiv soll auf den Weihnachtstaler 2020?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 05.12.2019
Helfer im Advent: Michael Knippschild von Euromint, Jörg Mikolajewski von den LN, Denise Waack von der Sparkasse zu Lübeck und Stephan Boness von der Marli GmbH (von links). Quelle: Cosima Künzel
Innenstadt

Der Lübecker Weihnachtstaler 2019 ist da. Das Motiv dieses Mal: „Die Lübecker Salzspeicher“. Sammler können sich nicht nur auf die Medaille freuen, sondern auch etwas Gutes tun. Ein Teil des Verkaufserlöses fließt in die Aktion „Hilfe im Advent“. Mit der Leseraktion unterstützen die Lübecker Nachrichten und die Sparkasse zu Lübeck die Marli GmbH, gemeinnütziges Unternehmen für Menschen mit Behinderungen.

Mehr Selbstbestimmung und Lebensqualität

„Wir freuen uns sehr, dass durch die LN-Leser-Aktion ,Hilfe im Advent’ und den Verkauf des Weihnachtstalers Spenden gesammelt werden, mit denen wir die dringend benötigte ,Unterstützte Kommunikation’ für Menschen, die nicht oder nur sehr schwer verbal kommunizieren können, in den Standorten unserer Unternehmensgruppe etablieren können“, sagt Stephan Boness, Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR und Fundraising. „Wir erreichen damit ein Stück Selbstbestimmung und dadurch Lebensqualität für die von uns betreuten Menschen.“

Nach Gängen und Höfen wieder ein Bauwerk als Motiv

Laut Michael Knippschild von der Europäischen Münzen und Medaillen GmbH (Euromint) aus Bochum wurden die Salzspeicher ausgesucht, um eine große Sehenswürdigkeit der Stadt zu zeigen. „In den vergangenen Jahren hatten wir die Gänge und Höfe als Thema“, erklärt der Mitarbeiter vom Marketing/Vertrieb, „dieses Mal wollten wir wieder ein besonders Bauwerk zeigen.“ Die Salzspeicher befinden sich an der Obertrave und fast direkt neben dem Holstentor. Sie wurden in den Jahren zwischen 1579 und 1745 erbaut.

Das Motiv des Talers in diesem Jahr: die Lübecker Salzspeicher. Quelle: Cosima Künzel

Im Gespräch war auch das Holstentor als Motiv für den Taler. Doch das Wahrzeichen war im vergangenen Jahr auf der Sonderprägung „875 Jahre Lübeck“. Diese Silbermedaille ist übrigens inzwischen vergriffen. 875 Exemplare sind laut Knippschild verkauft.

Aus allen Einsendungen wird das beste Motiv ausgesucht

Zurück zum Taler: Auf Vorschlag von Jörg Mikolajewski vom LN-Marketing dürfen die Fans der Medaille bei der Motivwahl für 2020 erstmals mitmachen. „Unsere Frage ist: ,Was wünschen sich die Lübecker als nächstes Motiv für den Lübecker Weihnachtstaler’?“ Aus allen Einsendungen wird das beste Motiv – in Abstimmung mit Euromint – ausgesucht und auf dem nächsten Sammlerstück verewigt. Der Gewinner wird in den LN vorgestellt.

Salzspeicher kommen bei Sammlern gut an

Das Motiv der Lübecker Salzspeicher kommt in diesem Jahr übrigens gut an. Nach Angaben von Denise Waack von der Öffentlichkeitsarbeit der Sparkasse zu Lübeck sind in den Geschäftsstellen bereits 30 Silbermedaillen verkauft worden. In den LN-Geschäftsstellen sind es zwölf Taler. „Die Stammkunden kamen sogar schon vor Beginn der Adventszeit und fragten nach, wann es den Weihnachtstaler wieder gibt“, sagt Mikolajewski.

Fünf Euro davon gehen an „Hilfe im Advent

Auf der Rückseite zeigt der Lübecker Weihnachtstaler wieder das historische Stadtsiegel von 1280. Die Umschrift lautet „Sigillum Burgensium de Lubeke“ (etwa: Siegel der Bürger Lübecks). Die Medaille aus Feinsilber ist 30 Millimeter groß. Sie kostet in diesem Jahr 45 Euro. Fünf Euro davon gehen an „Hilfe im Advent“. Erhältlich ist der Weihnachtstaler unter anderem bei der Sparkasse zu Lübeck und in allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten. Der Taler aus Feingold kostet 999 Euro, davon werden 30 Euro gespendet. Die Goldmünzen werden ausschließlich auf Bestellung gefertigt (Euromint, Telefon 02 34/890 38 70).

So können LN-Leser das Motiv für 2020 mitbestimmen

Die LN-Leser können mit entscheiden, welches Motiv den Lübecker Weihnachtstaler 2020 schmücken soll. Sie können ihren Vorschlag an redaktion.luebeck@ln-luebeck.de schicken. Bitte Name, Adresse und Telefonnummer nicht vergessen. Der Gewinner wird informiert und in den Lübecker Nachrichten genannt. Es können Gebäude, Höfe, Gänge, Brücken oder berühmte Persönlichkeiten aus Lübeck und Travemünde vorgeschlagen werden. Nur eine Idee pro Teilnehmer schicken! Die beste Idee wird gemeinsam mit Michael Knippschild von der Europäischen Münzen und Medaillen GmbH (Euromint) ausgesucht und kommt im kommenden Jahr auf die Medaille. Bei Mehrfachnennung wird der Gewinner gezogen. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2019.

Von Cosima Künzel

Das dritte neue Bürger-Servicebüro nimmt am Freitag in Kücknitz mit einem Tag der offenen Tür seinen Betrieb auf. Dort wird es auch eine Beratungsstelle des Jugendamts geben.

05.12.2019

Mit Solidarität von der Obdachlosenhilfe und den Linken: Nachdem ihr Camp in der Innenstadt geräumt wurde, haben zwei Obdachlose Anzeige gegen die Entsorgungsbetriebe erstattet.

05.12.2019

Freie Bahn auf der Josephinenbrücke. Die Querung im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Nord war seit Januar neu gebaut worden. Die Verkehrsfreigabe erfolgt damit sogar früher als ursprünglich geplant.

06.12.2019