Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker im Regionalexpress bestohlen – Bundespolizei ermittelt
Lokales Lübeck

Lübecker im Zug nach Marburg ausgeraubt - Bundespolizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 23.04.2021
Die Bundespolizei (Symbolbild) ermittelt, nachdem einem Lübecker im Regionalexpress zwischen Kassel und Marburg der Rucksack gestohlen wurde.
Die Bundespolizei (Symbolbild) ermittelt, nachdem einem Lübecker im Regionalexpress zwischen Kassel und Marburg der Rucksack gestohlen wurde. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Lübeck / Kassel

Die kurze Schlafphase eines 30-jährigen Lübeckers, der im Regionalexpress zwischen Kassel und Marburg unterwegs war, nutzte ein bislang unbekannter Täter schamlos aus: Er stahl den Rucksack des Lübeckers, der umgehend bei der Bundespolizei Anzeige erstattete.

Schaden von rund 1000 Euro

Der 30-jährige Lübecker war am Donnerstag gegen 23 Uhr im Zug kurz eingeschlafen. Als er vor dem Halt in Marburg aufwachte, bemerkte er den Diebstahl: Sein Rucksack mit zwei Laptops, Ladekabel und persönlichen Gegenständen war weg. Der Schaden beträgt laut Bundespolizei rund 1000 Euro.

Zeugenhinweise erbeten

Gegen den unbekannten Täter wird nun ein Strafverfahren eingeleitet. Die Bundespolizei erbittet Zeugenhinweise unter Telefon 05 61/ 81 61 60 oder per Mail an: www.bundespolizei.de.

Von Sabine Risch

23.04.2021
23.04.2021