Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Hilfe im Advent: Das sind die Projekte gegen Einsamkeit
Lokales Lübeck

Lübecks Hilfe im Advent: Dafür sammeln LN, Sparkasse und ePunkt Spenden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 09.12.2021
Katja Nowroth (links) und Melanie Wienicke vom ePunkt zeigen im Büro in der Hüxtertorallee die ehrenamtlichen Projekte, die auf Spenden hoffen.
Katja Nowroth (links) und Melanie Wienicke vom ePunkt zeigen im Büro in der Hüxtertorallee die ehrenamtlichen Projekte, die auf Spenden hoffen. Quelle: Lutz Roeßler
Anzeige
Lübeck

Gemeinsam gegen einsam. Das ist jetzt besonders wichtig. Die LN-Leser-Aktion „Hilfe im Advent“ sammelt mit der Sparkasse zu Lübeck und in Kooperation mit dem ePunkt für Projekte gegen die Einsamkeit. Gerade ältere Menschen leiden sehr darunter. Sie mögen oft nicht darüber sprechen und finden alleine keinen Ausweg. Aber auch Jüngere erleben aus unterschiedlichsten Gründen soziale Isolation. Da können schon kleine Dinge Großes bewirken. Und die LN-Leser können dabei helfen. Neun Vorhaben und Vereine haben sich beim ePunkt beworben und hoffen dringend auf Unterstützung.

Die Mitarbeiterinnen hören oft traurige Geschichten

„Die Vereinsamung in der Gesellschaft ist nichts, was man alleine stemmen kann“, sagt Katja Nowroth vom ePunkt, „das müssen wir alle gemeinsam schaffen.“ Die Mitarbeiterinnen der Freiwilligenagentur hören täglich viele traurige Geschichten, die die Vereinsamung vieler Menschen in Lübeck widerspiegeln. Eine ältere Dame wollte eigentlich nur eine Begleitung zum Arzt. Sie fragte beim ePunkt nach und eine Ehrenamtliche sprang spontan ein. Als die beiden unterwegs ins Gespräch kamen, offenbarte die Seniorin nach und nach, wie unglücklich und schrecklich einsam sie war.

So können Sie helfen

Die LN-Leser-Aktion „Hilfe im Advent“ macht sich in diesem Jahr für ehrenamtliche Projekte stark, die sich für das Miteinander einsetzen. Die Spendensammlung der LN und der Sparkasse zu Lübeck findet unter dem Motto „Gemeinsam gegen einsam“ statt.

Mit Hilfe der Lübecker Freiwilligenagentur ePunkt stellen wir Ideen und Projekte vor, die sich uneigennützig im Verein, in der Nachbarschaft oder in anderen Bereichen dafür stark machen, dass sich einsame Menschen nicht mehr isoliert fühlen und wieder Freude am Dasein haben. Der ePunkt sammelt die Spenden der LN-Leser und gibt sie dann an die Ehrenamtlichen weiter.

Der ePunkt ist eine Freiwilligenagentur und setzt sich für soziales Engagement ein.

Der Verein hat seinen Sitz in der Hüxtertorallee 7 in 23564 Lübeck, Telefon 04 51/ 305 04 05. Der ePunkt ist unter der E-Mail info@epunkt-luebeck.de zu erreichen.

Das Spendenkonto:

Sparkasse zu Lübeck

Kontoinhaber: ePunkt e. V.

IBAN:

DE03 2305 0101 0160 5860 87

BIC:

NOLADE 2 1 S P L

Verwendungszweck:

„Spende: Hilfe im Advent“

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Name und Adresse bei der Überweisung an. Bei Spenden bis 200 Euro reicht der Überweisungsbeleg als Bescheinigung.

Einsamkeit ist ein großes gesellschaftliches Problem, das gerade mit seinem leisen Leid so grausam ist. Quelle: Bodo Marks, dpa

Eine andere Frau bat den ePunkt um Hilfe, weil sie auf Unterstützung hoffte. Sie wohnt in einem Mietshaus mit vielen alten, alleinstehenden Menschen. Sie hilft den Leuten gerne. Mit Behördengängen, Einkaufshilfe und vor allem mit Gesprächen und Beisammensein. Aber der Hilfebedarf steigt und steigt. Alleine kann sie das kaum noch stemmen.

Mit diesen Ideen und Aktivitäten soll geholfen werden

Viele Organisationen in der Hansestadt möchten hier und in vielen anderen Bereichen helfen. Sie haben sich beim ePunkt beworben und hoffen auf Spenden aus der LN-Leser-Aktion Hilfe im Advent. Das sind die Projekte:

1. Toranj Lübecker Kulturverein e. V.: Am 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, und am Ostermontag wird es im Altstadtbad Krähenteich ein Brunch für Menschen geben, die die Feiertage nicht alleine, sondern in Gesellschaft verbringen möchten.

2. Freizeit und aktiv e. V. Travemünde: Der Verein bietet niedrigschwellige Angebote für ältere Menschen, um gemeinsam etwas zu unternehmen: Begegnung und Bewegungsangebote ebenso wie Wanderungen und Radtouren. Auch ein Weihnachtskaffee und eine Weihnachtswanderung sind geplant.

3. Lübecker AIDS-Hilfe e. V.: Der Verein möchte einmal im Monat gemeinsam Kochen und Essen mit Positiven, Ehren- und Hauptamtlichen.

4. „Lambda::nord e. V.“ Das Jugendnetzwerk setzt sich „für die Belange lesbischer, schwuler, bisexueller, trans*, inter* und queerer Jugendlicher und junger Erwachsener“ ein, so die Homepage. Für Jugendliche gibt es eine ehrenamtliche Jugendgruppe.

5. Heilsarmee Lübeck: Es ist eine Weihnachtsfeier für obdachlose Männer der Männerunterkunft geplant.

6. Ronald McDonald Haus: Unterstützung für ein Weihnachtsessen für Familien, deren Kinder gerade im Krankenhaus sind. Plus: Adventsschmuck des Gartens, Geschenke für Familien, die gerade dort wohnen.

7. Caritas in Lübeck: Verschiedene Projekte für 2022 sind geplant: unter anderem ein monatliches, kostenloses und gemeinsames Frühstück für Senioren und Seniorinnen in der Seniorenbegegnungsstätte.

8. Gemeinsam gehen (Sprungtuch e. V.): Schnackbank-Projekt mit verschiedenen Angeboten vor dem Büro in der Glockengießerstraße: Eins-Zu-Eins-Gespräche, -Lesungen und -Beratungen.

9. U. S. C. Lübeck e. V., Lübeck Cougars: Aufbau eines Fonds für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien, damit diese an Vereinsaktivitäten teilnehmen sowie Trikots und Ausrüstung bekommen können.

Die Freiwilligenagentur ePunkt macht sich für Schnackbänke stark. Quelle: Lutz Roeßler

Lübeck soll Schnackbänke bekommen

Außerdem möchte die Freiwilligenagentur ePunkt Schnackbänke für Lübeck realisieren. Die Idee ist, dass sich Menschen auf den Sitzgelegenheiten begegnen können, ins Gespräch kommen, vielleicht gemeinsam ein Stück spazieren gehen. Angedacht ist, dass es feste Zeiten geben kann, zu denen ehrenamtliche Gesprächspartner für eine Plauderei oder Gedankenaustausch auf der Bank bereitsitzen.

Der LN-Newsletter aus der Hansestadt Lübeck

Alles, was Lübeck voranbringt: Sie bekommen diesen Newsletter jeden Montag gegen 18 Uhr kostenlos in Ihr Postfach. 

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Bewerbungen werden bis 20. Dezember angenommen

Die Mitarbeiterinnen vom ePunkt schätzen sich glücklich, dass so viele Bewerbungen eingegangen sind. Weitere Bewerbungen können noch bis 20. Dezember beim ePunkt eingereicht werden. „Wir sind froh, dass wir so auf die zunehmende Vereinsamung reagieren können“, sagt Melanie Wienicke, „und wir hoffen sehr, dass die LN-Leser diese so wichtigen Projekte mit Spenden unterstützen.“

Von Cosima Künzel