Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Weihnachten in Lübeck: Gemeinsam statt einsam
Lokales Lübeck Weihnachten in Lübeck: Gemeinsam statt einsam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:50 12.12.2018
Gerade in der Zeit der Familienfeste wie zu Weihnachten kann das Alleinsein besonders schmerzen. Quelle: GVM
Anzeige
Lübeck

In der Hansestadt gibt es fast 63 000 Einpersonen-Haushalte. Das sind 51,6 Prozent aller Haushalte – mehr als die Hälfte also. Unter Einsamkeit leiden viele Menschen, meist ganz still. Die Telefonseelsorge hatte das Thema vor zwei Jahren mit einem Symposium aus der Tabuzone geholt. Und der Lübecker Verein E-Punkt hat im Vorfeld der Vergabe des Nachbarschaftspreises Ende Februar eigens eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Zusammen ist weniger allein“ aufgelegt.

Angebote gegen das Alleinsein in der besinnlichen Zeit gibt es in Lübecks Kirchengemeinden einige. So sorgt zum Beispiel das Mehrgenerationen-Projekt „Luther leuchtet“ in St. Lorenz Süd für Begegnungsmöglichkeiten ganz unterschiedlicher Art – eingeladen sind ausdrücklich Menschen, die allein sind oder sich einsam fühlen. Der Luther-Tisch am Mittwoch, 19. Dezember, und das Adventsfrühstück am Sonnabend, 22. Dezember, richten sich ganz besonders an Menschen, die bedürftig sind.

Anzeige

Die regelmäßige Andacht „Zwischenraum“ in der St.-Jürgen-Kapelle ist am Dienstag, 18. Dezember, um 20 Uhr mit „Blue Christmas“ überschrieben. „An diesem Abend feiern wir eine besondere Liturgie für Menschen, denen in der Advents- und Weihnachtszeit nicht nach fröhlichem Feiern zumute ist“, sagt Heiderose Gerberding. Genau diese Menschen sind speziell zu diesem Abend eingeladen.

Speziell den Heiligabend hat die Kirchengemeinde St. Lorenz im Blick. Nach dem 17 Uhr Gottesdienst heißt es im Steinrader Weg „Gemeinsam statt einsam – Feier mit kleinem Imbiss in der Kirche“. Das Ende ist gegen 19.30 Uhr. Um eine Anmeldung wird bis Freitag, 21. Dezember um 11.30 Uhr unter Telefon 04 51/415 57 gebeten.

Das Miteinander ist auch das Ziel des Weihnachtsbrunches in Kücknitz. Am Montag, 24. Dezember, decken fünf Geschäftsleute sowie die Gemeinde den Frühstückstisch. Eingeladen sind alle, die Gesellschaft suchen. Los geht es um 9.30 Uhr im Kirchenforum Alte Post, Straßenfeld 2. Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 0451/ 30 12 82 oder per E-Mail an info@kirche-kuecknitz.de.

Die Kirchengemeinde St. Andreas in Schlutup organisiert sogar extra eine Mitfeierbörse zu Weihnachten. Wer einen Platz an Heiligabend bei sich zuhause frei hat, bietet ihn vor dem Gottesdienst in der Kirche St. Andreas an. „Wir haben bei unseren Ansegelgottesdiensten so viel positive Erfahrungen mit der Mitfahrerbörse gemacht, sodass wir das Prinzip jetzt für das Fest ausprobieren“, sagt voller Optimismus Pastor Kai Schäfer.

Michael Hollinde

Anzeige