Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecks Köche begrüßen das Jahr
Lokales Lübeck Lübecks Köche begrüßen das Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 23.01.2020
Eisbein zum neuen Jahr: Der Ehrenvorsitzende, Johann Grassmugg (l.), und der Schiffergesellschafts-Pächter Michael Engel greifen beherzt zu. Quelle: Rüdiger Jacob
Anzeige
Innenstadt

Glück soll es bringen, wenn zum Neujahrsempfang ein deftiges Eisbein verputzt wird. So halten es zumindest die Mitglieder der weißen Zunft: 85 Gäste sind am Dienstag der Einladung des Vereins Lübecker Köche gefolgt und haben in der Schiffergesellschaft zusammen zu Neujahr gespeist.

Traditionell kommt Eisbein auf den Teller

Seit vielen Jahren sind auch Michael Engel und Frank Höhne, die heutigen Pächter der Schiffergesellschaft, Mitglieder im Club der Köche. Beide sind gelernte Köche, und waren beim traditionellen Eisbeinessen dabei. Diesmal mussten sie nicht am Posten in der Küche stehen oder den Service einteilen. „Der Köcheempfang ist für uns etwas ganz besonderes“, sagt Engel. „Aber nicht nur wenn Kollegen zu Gast sind, muss alles perfekt sein“, so der Küchenmeister schmunzelnd.

Anzeige

Vereinskollegen kochen auf der Olympiade

Für die „gute Arbeit des Vereins“ hat sich der Ehrenvorsitzende des Vereins, Johann Grassmugg, zugleich Vizepräsident des Verbandes der Köche Deutschlands, bedankt. Sein Blick richtete sich auf die bevorstehende Kocholympiade, bei der drei Mitglieder des Vereins mitmachen. Vom 14. bis 19. Februar steigt die Olympiade der Köche (IKA) in Stuttgart. Teams aus aller Welt versammeln sich dann zu einem einzigartigen Wettbewerb: Erwartet werden mehr als 2000 Köche. Es ist der älteste, größte und vielfältigste internationale Kochkunstwettbewerb der Welt. Im fairen Wettstreit entstehen dabei seit 100 Jahren neue kulinarische Trends. „Wir können stolz darauf sein, dass wir Kollegen im Verein haben, die für Deutschland kochen“, so Grassmugg, der weitere Höhepunkte der Köche verriet. So soll unter anderem an Ostern ein Menü für bedürftige Menschen in Lübeck zelebriert werden.

Ehrung für jahrzehntelange Treue

Ehrungen gab es auch: Für ihre besonders lange Vereinstreue wurden Karl Heinz Nitsch (25 Jahre), Heiko Engel (30 Jahre), Johann Berlakovits (40 Jahre) und Joachim Kasch für sogar 50 Jahre geehrt.

Von Rüdiger Jacob