Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck: Marien-Glockenspiel kann erklingen
Lokales Lübeck Lübeck: Marien-Glockenspiel kann erklingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 27.05.2019
Monteur Jürgen Schwarck nimmt im Turm die große Glocke mit dem tiefen C entgegen. Quelle: Lutz Roeßler
Lübeck

Das evangelische Gesangbuch liegt noch bereit, und ein kopierter Din-A4-Zettel mit den Zeilen von Lied 35 „Nun singet und seid froh“ ist ebenfalls als Relikt auf dem Spieltisch zu entdecken. Bald wird Marien-Organist Johannes Unger hier wieder in luftiger Höhe in seinem Carillon-Holzhäuschen sitzen und am Spieltisch die Hebel mit den Drahtseilen virtuos bearbeiten können. Um sie melodiös anzuschlagen, die 37 Glocken des Glockenspiels hoch im Süderturm von St. Marien, die jetzt wieder fast vollzählig sind.

Pfingstsonntag als erster offizieller Einsatz

„Ich habe noch bis Pfingstsonntag Zeit, um sie alle vollzählig aufzuhängen“, sagt Glocken-Monteur Jürgen Schwarck, „zwei kommen als Nachlieferung noch nächste Woche, aber die anderen 17 werden jetzt hochschweben und hoffentlich heil eintreffen.“ Es ist windig hier oben in 60 Metern Höhe, in der Turmöffnung, wo die Glocken entgegengenommen werden. So kommt es auf eine optimale Abstimmung mit dem Kranführer an, mit dem Schwarck über Handsprechfunkgerät in permanenter Verbindung steht.

Unten am Fuß von St. Marien parkt der Tieflader mit den bronzenen Schwergewichten, zwischen 600 Kilogramm bis zu zweieinhalb Tonnen schwer. Nacheinander werden sie am Seil des Auslegerkrans befestigt, um ihren Weg nach oben anzutreten. Sie haben knapp 550 Kilometer hinter sich gebracht. Denn im hessischen Sinn in der Nähe von Herborn ist die Glocken- und Kunstgießerei Rincker, wo einige von ihnen nachgestimmt worden sind, und vier waren so defekt, dass sie nachgegossen werden mussten. Ganz neu unter ihnen ist die Glocke mit der Aufschrift „Jegliches hat seine Zeit“, die am meisten Gewicht auf die Waage bringt.

So kommen die Glocken in den Turm

„Das Glockenspiel stammt aus dem Jahr 1908 und war in der St.-Katharinen-Kirche in Danzig eingebaut“, weiß Volker Schulze, Vorsitzender des St.-Marien-Bauvereins und ehemaliger Pastor an St. Marien. Denn die historischen sieben Uhrschlagglocken im Dachreiter, gegossen 1508 bis 1510, waren in der Palmarum-Nacht den britischen Bombern zum Opfer gefallen. „Nach den Kriegswirren wurde das Danziger Glockenspiel Mitte der 1950er Jahre in die St.-Marien-Kirche integriert – die große C-Glocke war allerdings abhandengekommen“, so Schulze. Dass diese nun wieder als Neuguss an Ort und Stelle sei, freue ihn sehr.

„Wunderbarer, tiefer, voller Klang“

Möglich gemacht hat dies ein Lübecker Kaufmann, der nicht genannt werden möchte. Er hat die Gesamtkosten von rund 150 000 Euro übernommen. „Ihm sind wir natürlich sehr zu Dank verpflichtet“, sagt der amtierende Marienpastor Robert Pfeifer. Er nutzte die Gelegenheit, die C-Glocke direkt nach dem Abladen freischwingend mit einem Holzhammer schon anschlagen zu dürfen. „Das ergab einen wunderbaren, tiefen, vollen Klang, der in Zukunft eine wunderbare Basis bilden wird für das Geläut und das Glockenspiel“, schwärmt er.

Live-Konzerte im Turm

Am Pfingstsonntag, 9. Juni, um 10 Uhr soll das Glockenspiel von St. Marien im Gottesdienst offiziell begrüßt werden. Geweiht wie die neuen beiden Nordturmglocken – also die Ratsglocke und die Glocke der Gastfreundschaft – werden sie aber nicht. Dafür wird als Besonderheit im Anschluss an den Gottesdienst Kirchenmusiker Johannes Unger Besucherinnen und Besucher zu einem speziellen Klangerlebnis einladen: Er steigt den Südturm hoch und gibt oben zwei Live-Konzerte für je 25 Gäste. Hierfür sind am St.-Marien-Kiosk Karten erhältlich. Wer keine bekommt, kann die Konzerte auf dem Norderkirchhof bei Kaffee und Sekt genießen.

Geweiht werden die Neuzugänge im Süderturm nicht. „Da es keine liturgischen Glocken sind. Sie werden von außen angeschlagen und sagen seit dem Mittelalter mit ihren Melodien die Zeit an“, erklärt Pfeifer. Deshalb stehen sie fest im Glockenstuhl, im Gegensatz zu den frei schwingenden Nordturmglocken, die das große Geläut von St. Marien bilden. Mit der „Glocke der Gastfreundschaft“ und der „Ratsglocke“ konnte die Gemeinde hier erst vor Kurzem zu Ostern ebenfalls zwei Neuzugänge feiern.

Zur halben Stunde erklingt es

Das Glockenspiel läutet alle halbe Stunde: „Immer zur halben Stunde wird ein halber Choral gespielt; daran unterschieden sie die Leute früher von der ganzen Stunde. Und wenn es einen vollen Stundenschlag mit einem vorherigen halben Choral gibt, ist es 11.30 Uhr“, informiert Robert Pfeifer. Viele Einheimische und Touristen wüssten dies nicht und seien verwundert, warum es um halb zwölf einen vollen Stundenschlag gebe. Früher wurde das Glockenspiel durch eine komplizierte elektromechanische Walzenmechanik gesteuert; seit einer Renovierung 2008 ist es computergesteuert. Zu Ostern und Weihnachten sowie zu besonderen Anlässen spielt der Organist das Glockenspiel von Hand direkt am Spieltisch im Süderturm.

Großes Glockenfest im Herbst

Zur Feier der neuen und der neu gestimmten Glocken plant die St.-Marien-Gemeinde im September ein großes Glockenfest. Dabei sollen die Glocken und die Läuteordnung der interessierten Stadtöffentlichkeit vorgestellt werden. „Die Glocken sprechen eine andere Sprache zu Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen. Warum das so ist und warum wir diese jahrhundertealte Tradition erhalten wollen – auch, dass sonntags um 8 Uhr die erste Glocke schlägt –, kann man dann erfahren“, so der Theologe. Auch ein Glockengeläut für Ereignisse, die die ganze Stadt betreffen – wie das Volksfest – ist in Planung. „Unser Wunsch ist, dass die Glocken Einzug in die Herzen der Menschen halten.“

Michael Hollinde

Auf der A1-Abfahrt Lübeck-Zentrum kam es am Sonntagabend zu einem Unfall. Ein Auto rutscht von der Fahrbahn, geriet ins schleudern und landete in einem Graben. Die Autobahn-Abfahrt war kurzzeitig gesperrt.

27.05.2019

Studierende der Technischen Hochschule tüfteln an einer Stehenden Welle für Surfer. Als möglichen Standort kann sich die Sportverwaltung die Wakenitz in Höhe des Sportzentrums Falkenwiese vorstellen.

27.05.2019

Wie hat ihr Stadtteil abgestimmt? Welche Parteien liegen vorne? Hier zeigen wir Ihnen die Ergebnisse zur Europawahl 2019 in Lübeck.

27.05.2019