Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Bühne(n) frei für die Lübecker Theaternacht!
Lokales Lübeck Bühne(n) frei für die Lübecker Theaternacht!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 27.09.2019
Interessanter Ort, spannendes Projekt: Im Burgkloster zeigen die Akteure von TanzOrtNord während der Theaternacht am Sonnabend „Kontinuum“. Quelle: Kulturbüro HL
Lübeck 

Es könnte bunter nicht sein: Vom Cabaret bis zum Gala-Konzert, vom Seniorentheater bis zur Zauberei: An 21 Spielstätten wird Lübeck am Sonnabend zur Bühne. Das Programm für Kinder beginnt um 15 Uhr, das für Erwachsene um 18 Uhr. Hier die Theater und ihr Programm in alphabetischer Reihenfolge:

Cabaret NostalChique, Theaterwagen an der Obertrave, An der Obertrave / Musikhochschule: 19, 20, 21, 22 Uhr „Divengeflüster“.

Figurentheater Lübeck, Europäisches Hansemuseum (Saal La Rochelle), An der Untertrave 1: 20.30 und 22.30 Uhr „Don Carlos oder das kommt davon, wenn man seine Stiefmutter liebt“; 21.30 und 23.30 Uhr „Punchin’ the Cloud“.

fund:us, Moislinger Allee 42: 16 und 18.30 Uhr „Die Wollust der Freiheit“.

Hoftheater Lübeck,Schwartauer Allee 39-41: 17 Uhr Theaterführung; 17.30 Uhr „Alice im Wunderland“ (ab fünf Jahren); 18 Uhr „The Greatest Show“; 18.45 Uhr „Kleiner Horrorladen der Kuscheltiere“.

Das tribühne Kinder- und Jugendtheater zeigt im Bettenhaus Struve „Frau Holle kauft Federkissen“ für Kinder ab vier Jahren. Quelle: Kulturbüro HL

Interbühne Lübeck,Holstenstraße 1-3: 16.30 und 19.30 Uhr Führung „Geschichte des Deutschen Theaters in Russland“; 17.30 und 20.30 Uhr „Lasst uns in Frieden weiterziehen“.

Kino Koki, Mengstraße 35: 17 und 17.30 Uhr „KUKI“ – Kurze für Kids (ab sieben Jahren); 18.30, 19.15, 21 und 21.45 Uhr „Mauerblüten“; 20.15 Uhr „Lionel Poutiaire Somé, Die andere Seite“.

Kobalt Figurentheater Lübeck, Europäisches Hansemuseum (Saal la Rochelle), An der Untertrave 1: 18.30 und 19.30 Uhr „Pirat Eberhard und die geheimnisvolle Insel (für Kinder von vier bis zwölf Jahren).

Kulturdornse,An der Untertrave 70: 17, 18.30, 20, 21.30 und 23 Uhr: „Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen“.

Lübecker Sommeroperette, Aula des Johanneums, Bei St. Johannis 1-3: 16 und 17 Uhr „Operetten-Geschichte(n)“; 21 Uhr „Chansons der 1920er und 30er Jahre“; 22 Uhr „Ursonate“.

Lübecker Wasser Marionetten Theater,Kanalstraße 108: 15 Uhr Ausstellung „Tiefenrausch“; 16 und 17 Uhr Kinderprogramm (ab vier Jahren); 18.30, 20 und 21 Uhr Abendprogramm.

 Musiktheater PiccoBello,Aula des Johanneums, Bei St. Johannis 1-3: 16.30 und 17.30 Uhr „Eine schöne Bescherung“ (ab fünf Jahren). 

„Alles Echt, Schall & Rauch und 1910“: So lautet das Programm, das Roland Henning vom Zaubertheater in der Theaternacht präsentiert. Quelle: Kulturbüro HL

Niederdeutsche Bühne, Theater Lübeck, Beckergrube 16: 19.30 Uhr „We sünd wedder wer – vun Petticoat un Weertschopswunner“.  

PST Entertainment, Aula des Johanneums, Bei St. Johannis 1-3: 18.15 , 18.45 und 19.15 Uhr „Todesfalle“. 

 Rockmusical (Kooperation des Lübecker Jugendrings und der Musikhochschule Lübeck), Kulturcafé „SOFA“, St.-Annen-Straße 1: 18.30, 19.15, 20, 20.45 , 21.30 und 22.15 Uhr: „Frühlings Erwachen – Das Rockmusical“.  

An 21 Spielorten in der Stadt findet am Sonnabend die Theaternacht statt. Quelle: Jochen Wenzel

  Schauspielschule der Gemeinnützigen, Theaterhaus, Königstraße 17: 17 Uhr „Der verhexte Märchenkessel“ (ab fünf Jahren); 18 Uhr „Innenwelten“; 19 Uhr „Schnee von gestern“.

 Studierendentheater Uni Lübeck,Die Diele, Mengstraße 41-43: 18.30, 19.30, 20.30, 21.30 und 22.30 Uhr „Der Vorname“; 19 bis 22 Uhr, jeweils zur vollen Stunde „Die Physiker“.

 TanzOrtNord, Burgkloster, Zugang über Gefängnishof: 19 bis 21 Uhr, jeweils zur vollen Stunde „Kontinuum“.  

Theater Brausepulver,Europäisches Hansemuseum (Saal La Rochelle), An der Untertrave 1: 16.30 und 17.30 Uhr „We are Pirates“ (für Kinder von acht bis zehn Jahren).

 Theater Combinale,Hüxstraße 115: 18 und 22.30 Uhr: Grölgruppe; 18.30 und 22 Uhr „Improshow Instant SL“, 19, 19.30, 20.30 und 21.30 Uhr „Spielraum“ – Heiter Scheitern zum Mitmachen; 19 und 19.30 Uhr „Er gab mir ein neues Gesicht“; 20 und 21 Uhr „Wohnzimmer-Impro“ mit Instant SL; 20, 20.30, 21 und 21.30 Uhr „Die Herde“.

 Theater Fabelhaft Lübeck, Theaterwagen an der Obertrave, An der Obertrave / Musikhochschule: 19.30 und 20.30 Uhr „Musikalische Appetithäppchen“.

 Theater Geisler,Aula des Johanneums, Bei St. Johannis 1-3: 20, 20.30 und 21.30 Uhr „Ein seltsames Paar“.

Tombola mit tollen Gewinnen

Seit Jahren schon unterstützt die Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck (GTL) das Theater mit Geldern, die direkt in bestimmte Inszenierungen oder Anschaffungen fließen. In diesem Jahr hat die GTL zudem mit der Stuhlpaten-Aktion über 100 000 Euro gesammelt. Zur Lübecker Theaternacht haben Vorsitzende Anne-Dore Brütt-Schwertfeger, Annette Borns, Pia Walter und Sylvia Propp eine riesige Tombola mit 300 Gewinnen organisiert.

Die Preise sind teils ungewöhnlich und haben einen gewissen Erlebnischarakter: So sind die Lübecker Nachrichten mit einer Verlagsführung durch Chefredakteur Gerald Goetsch samt Kaffee und Kuchen mit im Boot, Bürgermeister Jan Lindenau frühstückt mit Gewinnern, Björn Engholm lädt zur Weinprobe bei von Melle. Auch das Theater selbst beteiligt sich an der Tombola: Theaterdirektor Christian Schwandt führt durchs Haus. Durch ein anderes Haus, nämlich das Rathaus, geleitet Altbürgermeister Michael Bouteiller die Gewinner. Und Bettina Greiner, Leiterin des Willy-Brandt-Hauses, lässt Gewinnern eine Privatführung angedeihen. Doch auch die anderen Preise können sich sehen lassen: Eine Ballonfahrt ist ebenso dabei wie Radierungen und Bilder, gestiftet von Björn Engholm, dem Kunsthaus Lübeck und Künstler Falko Behrendt. Gutscheine für diverse Restaurants, für zwei Übernachtungen auf Amrum, eine Gewölbeführung in St. Marien und eine Abendführung durch Lübeck. Hinzu kommen diverse Filme, Bücher und Hörbücher,Tickets für Fußball, Handball, die Eisbahn oder Konzerte.

Die Lose kosten fünf Euro das Stück, für fünf Lose sind 20 Euro zu zahlen. Erhältlich sind sie im Eingangsbereich des Großen Hauses im Theater Lübeck. Die Gewinne können im Laufe des Abends im dortigen Garderobenbereich abgeholt werden.

„Die logistische Herausforderung für den ehrenamtlichen Vorstand der GTL war und ist ganz schön groß“, sagt Annette Borns. Denn schließlich mussten alle Gewinne gesammelt, nummeriert und verpackt werden. Der Erlös, so Borns, „ist für den allgemeinen Zweck Förderung Theater Lübeck vorgesehen.“ Die zu fördernden Maßnahmen würden jeweils mit der Geschäftsführung des Theaters abgesprochen, „sie fließen nicht in den allgemeinen Haushalt.“

 Theater Lübeck, Beckergrube 16: 17.15 bis 19 Uhr Kinderecke mit Basteln und Schminken zum Tintenherz; 17.15 Uhr Führung für Kinder; 17.15 Uhr: Workshop „Hans und Greta“ (ab sechs Jahren); 17.30 Uhr Abenteuergeschichte „Tintenherz“; 17.45 Uhr Mitmachkonzert „Musikalische Spielzeugkiste“; 18 Uhr „Das Camp“ für Jugendliche ab 15 Jahren; 18.15 Uhr „Hundert Stunden Nacht“ (ab 13 Jahren); 18.15 Uhr Kammermusik, Mozarts „Quintett für Horn und vier Streicher“; 18.30 Uhr „Die Räuber“ – anschließend Verleihung Jürgen-Fehling-Förderpreis; 18.45 Uhr „Game of Crowns 1“; 18.45 Uhr „Verflixt und Zugehört“ – Opernquiz; 19 Uhr „Tonio Kröger“; 19.15 Uhr „Flying Trumpets“ – Drei Trompeten und ein Klavier; 19.15 Uhr Öffentliche Chorprobe; 19.30, 20, 20.30 und 21 Uhr „Horwáth im Aufzug“; 19.45 Uhr „Drei Schwestern“; 20 Uhr „Quartett“; 20.15 und 21.15 Uhr Gala Konzert Musik-Theater; 20.30 Uhr Lesung „Vor Sonnenaufgang“; 20.45 und 22.15 Uhr Liederabend „Istanbul“; 21 Uhr „Die Grenze in mir“; 21.30 Uhr Lesung „Engel in Amerika“; 21.45 und 23 Uhr „Lecture-Performances“ – Lübecker Museen im Theater-Diskurs; 22 Uhr „Fifty Shades of Porn“ (für Jugendliche ab 16 Jahren); 22.30 Uhr Erzählung mit Popliedern „Die Lieder des jungen Werther“; 22.45 Uhr Opernelitestudio „Nachtcafé“.

Preisverleihung

Und noch eine Aktion der Theaterfreunde: Sie verleihen während der Theaternacht den mit 2000 Euro dotierten Jürgen-Fehling-Förderpreis an ein Mitglied des Schauspiel-Ensembles. InnenstadtAlle zwei Jahre verleiht die Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck (GTL) den Jürgen-Fehling-Förderpreis – alternierend an ein Mitglied des Opern- und ein Mitglied des Schauspiel-Ensembles des Theaters Lübeck. Dieses Mal findet die Verleihung im Rahmen der Theaternacht am Sonnabend, 28. September, statt – und zwar um 18.30 Uhr im Großen Haus während der Kostprobe aus Schillers „Die Räuber“. Da Friedrich Schillers Sturm-und-Drang-Stück in der Inszenierung von Andreas Nathusius ausschließlich mit Frauen besetzt ist, steht zu vermuten, dass eine Schauspielerin den mit 2000 Euro dotierten Förderpreis erhält. Zur Wahl stehen: Rachel Behringer, Astrid Färber, Susanne Höhne, Agnes Mann, Esther Schwartz und Katharina Uhland.

Theater Partout,Theaterhaus, Königstraße 17: 18 bis 23 Uhr, jeweils zur vollen Stunde „Die Niere“; 18.30 bis 22.30 Uhr stündlich „Das Blaue vom Himmel“.

 theater23,KulturRösterei, Wahmstraße 43-45: 20.30, 21, 21.30 Uhr „Küss langsam“; 22.30, 23, 23.30 Uhr „Ruprechtsnacht“.

 theater stiller wahnsinn lübeck, KulturRösterei, Wahmstraße 43-45: 18.30 Uhr: Sketche des Seniorentheaters „Röstfrei“; 19, 19.30 und 20 Uhr „Willkommen in deinem Leben“.

Hertha Ottilie van Amsterdam bereichert die Theaternacht mit „Divengeflüster“. Quelle: Kulturbüro HL

Theater am Tremser Teich,Warthestraße 1a: ab 16 Uhr Spiele, Basteleien, Aktivitäten; 16.30 bis 19.30 Uhr stündlich „Der Rattenfänger von Hameln“ (ab vier Jahren).

 Theater Zaunkönig,Lübecker Wortwerft, Dankwartsgrube 39-41: 17, 18.15, 19.30, 20.45 und 22 Uhr „Schönheit“ (ab drei Jahren).

 Theatergruppe MissGefallen,KulturRösterei, Wahmstraße 43-45: 17, 17.30 und 18 Uhr „Lübecker Ladys“.  

Theaterschiff Lübeck,Willy-Brandt-Allee 10: 20, 20.30, 21 und 21.30 Uhr: „Heartbreak Hotel – oder … Gesucht: The Voice of Rock ’n’ Roll“.

tribühne Kinder- und Jugendtheater,Betten Struve, Königstraße 87-89: 17, 17.45 und 18.30 Uhr „Frau Holle kauft Federkissen“ (ab vier Jahren).  

Zaubertheater Lübeck, Beckergrube 87: ab 17 Uhr alle 25 Minuten „Alles Echt, Schall & Rauch und 1910“.

Eintrittskarten und Preise

Ticketsfür die Theaternacht kosten für Erwachsene elf Euro, ermäßigt acht Euro, Kinder bis zu 14 Jahren haben freien Eintritt mit der Kinderkarte, die während der Theaternacht bei allen teilnehmenden Theatern erhältlich ist. Karten für alle anderen gibt es ebenfalls dort, wahlweise aber auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter: www.luebeck-ticket.de.

Von Sabine Risch

Um den Sanierungsstau bei Lübecks Straßen, Brücken, Gebäuden, Rad- und Fußwegen abzubauen, beschließt die Bürgerschaft einen städtischen Haushalt mit der Rekord-Investition von über 111 Millionen Euro

26.09.2019

Über 80 Fachleute aus Naturkundemuseen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz tagen drei Tage in Lübeck. Sie zählen durch die Debatte um Klima und Artensterben auf mehr Unterstützung.

26.09.2019

Mit einer kleinen Aktion vor dem Rathaus drückten die jungen Mitstreiter von Fridays for Future ihren Frust über die Haushaltsbeschlüsse aus. Auch die Omas gegen Rechts demonstrierten.

26.09.2019