Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecks heimliche Helden ausgezeichnet
Lokales Lübeck Lübecks heimliche Helden ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 26.02.2019
Verleihung Rotary Förderpreis 2019 im Hansemuseum. Geehrt wurde Fynn Cordts (m.), hier mit Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer (r. ) und Rotary Lübeck-Holstentor Präsidentin Dr. Edith Ulferts Quelle: Majka Gerke
Innenstadt

Feierliche Stimmung im Hansemuseum. Dort ehrte gerade die Rotary Stiftung zu Lübeck junge Ehrenamtler mit einem Förderpreis. Zum 15. Mal wurden so die Arbeit und das Engagement junger Lübecker gewürdigt. Insgesamt 140 Gäste – ein Großteil davon die hoffnungsvollen Bewerber mit Freunden und Familie – nahmen an dem Festakt teil, der musikalisch vom Michael Knarr Ensemble Classical Beat begleitet wurde.

Insgesamt acht Einzelbewerber und vier Gruppen bewarben sich für den Förderpreis und gingen durch das Auswahlverfahren. Ausgewählt wurde nach strengen Kriterien wie Kontinuität, Nachhaltigkeit, Engagement und Inhalt. „Sie alle haben sich in vielfältigen Bereichen ehrenamtlich betätigt und sind so heimliche Helden“, sagt Rotary-Stiftungs-Vorstandvorsitzender Prof. Herbert Thiele in seiner Begrüßung. „Die Gesellschaft braucht Menschen wie Sie, für die das Gemeinwohl ein höheres Gut ist.“

Konzept geschrieben und umgesetzt

Ausgezeichnet wurde Fynn Cordts, der die Fahrradstaffel des Deutschen Roten Kreuzes in der Hansestadt aus der Taufe gehoben hat. „Ich habe das Konzept geschrieben, die Fahrräder ausgesucht und leite die Staffel“, sagt der 17-Jährige Schüler. Seit Juli 2018 unterstützen die Ersthelfer auf zwei Rädern den Sanitätsdienst auf großen Veranstaltungen, halfen bereits beim Hansekulturfestival oder den Hamburger Cyclassics aus. Bei gutem Wetter fahren Cordts und seine Kollegen auch so herum, sind dann im Einsatz, wenn bei unwegsamem Gelände die Fahrradstaffel schneller zum Einsatz kommt als der Rettungswagen. „Von Pflaster kleben bis zu ernsten Einsätzen war schon alles dabei“, sagt Cordts. Der Einsatz der Sanitäter erregt meist viel Aufmerksamkeit. „Wir werden oft angesprochen“, sagt er.

1000 Euro Preisgeld

Dass er tatsächlich für den Förderpreis ausgesucht wurde, hat den Schüler überrascht. „Gerechnet habe ich nicht damit“, freut er sich. Was er mit seinem Preisgeld von 1000 Euro machen will, weiß er schon. „Ein Teil wird gespart, einen Teil will ich spenden“, sagt Cordts. Auch die zweit- und drittplatzierten Ehrenamtler gingen nicht leer aus. Doch auch die anderen Bewerber wurden gefeiert. So bekamen Lebensmittel-Retterin Nele Herbst von Food-Sharing Lübeck und Fußballtrainer Sascha Willomeit vom ESV Hansa jeweils 500 Euro für ihr Engagement.

Gruppenpreis für Movement Family

Mit dem Gruppenpreis von 1000 Euro wurde der Verein Movement Family rund um die Trainer Lukas Jankku und Serdar Özabaraci geehrt. Sie trainieren Kinder und Jugendliche in den Trendsportarten wie Parkour, Akrobatik und Breakdance. „Wir versuchen, den natürlichen Spieltrieb bei den Kindern wieder zu wecken“, sagt Özabaraci. Für Stefan Wolf ist die jährliche Verleihung immer wieder ein toller Moment. „Ich bin total dankbar dafür, diesen Leuten zu danken.“

Majka Gerke

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er war seit 60 Jahren SPD-Mitglied und vielfältig sozial engagiert: der Lübecker Rechtsanwalt Hans-Jürgen Wolter. Am Montag verstarb er.

26.02.2019

Seit fast 35 Jahren engagiert sich Georg Riemke in der Kirchengemeinde St. Georg in Genin. Jetzt hat ihm der Kirchenkreis für seinen ehrenamtlichen Einsatz das Ansgarkreuz verliehen.

26.02.2019

Die Lübecker Schule am Stadtpark startet das Projekt „Leise Schule“. Rote LEDs zeigen an, wenn die Kinder im Unterricht zu laut sind. Fünf Auszubildende von Dräger haben die Geräte gebaut.

26.02.2019