Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck ZDF-Traumschiff legt in Travemünde an
Lokales Lübeck ZDF-Traumschiff legt in Travemünde an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 18.08.2019
Willkommen in Travemünde: Auf beiden Seiten der Trave standen zahlreiche Schaulustige, die die „Amadea“ begrüßten. Quelle: Thomas Krohn
Lübeck

Die „Kapitäne“ Sascha Hehn und Florian Silbereisen waren nicht an Bord, als das Kreuzfahrtschiff „Amadea“ Sonntagmittag am Ostpreußenkai festmachte. Doch auch ohne die Stars der ZDF-Fernsehserie „Das Traumschiff“ gab der weiße Ozeanriese eine prächtige Figur im Lübecker Seebad ab.

Seit Ende 2015 dient die 193 Meter lange und 25 Meter breite „Amadea“ als Kulisse für die Kultstaffel. Schlagersänger und Moderator Silbereisen hat im Februar Sascha Hehn abgelöst und wird das „Traumschiff“ als Kapitän Max Prager an Weihnachten und Neujahr 2019/2020 in die Karibik und nach Kolumbien steuern.

Mehrere Hundert Schaulustige kamen

Die „Amadea“ war jetzt vom Schwedenfest in Wismar nach Travemünde gekommen. Vorher legte das Kreuzfahrtschiff unter anderem in Oslo, Stockholm, St. Petersburg und Helsinki an. Es wurde 1991 gebaut, zuletzt 2018 renoviert und fährt unter der Flagge der Bahamas. Auf acht Decks beziehungsweise Stockwerken finden maximal 600 Passiere Platz. Die Reisegeschwindigkeit beträgt 15 bis 18 Knoten.

Bei seiner Ankunft im Seebad wurde der Kreuzfahrer auf beiden Seiten der Trave von mehreren Hundert Schaulustigen begrüßt. Einige wunderten sich, dass die „Amadea“ nicht wie die meisten Schiffe direkt am Ostpreußenkai festmachte, sondern bis zum Skandinavienkai weiterfuhr, dort drehte und anschließend linksseitig anlegte. „Das machen manche Kreuzfahrtschiffe so, weil sie dann weniger Zeit beim Auslaufen brauchen und direkt losfahren können“, erklärte ein erfahrener Skipper.

Weiter geht es nach Dänemark und dann Bremerhaven

Etliche Passagiere nutzten den achtstündigen Aufenthalt in Travemünde zu einem Einkaufsbummel in der Vorderreihe oder zu einem Spaziergang über die Strandpromenade. Am Abend wird die „Amadea“ vom Lübecker Shanty-Chor Möwenschiet musikalisch verabschiedet.

Das nächste Ziel des „Traumschiffs“ ist die Stadt Aeroskobing in Dänemark, anschließend geht es nach Bremerhaven. Dort endet die 16-tägige Kreuzfahrt des „Traumschiffs“.

Willkommen in Travemünde: Das ZDF-Traumschiff „Amadea“ legte Sonntagmittag am Ostpreußenkai an. Quelle: Thomas Krohn

Von Thomas Krohn

Für einigen Aufruhr sorgte die Entscheidung des Veterinäramts, dass der kleine Kater, der in einer Toilette gefunden wurde, wieder zu seinen Besitzern zurück soll. Nun äußert sich das Amt.

18.08.2019

Shoppen in der Altstadt kann auch Glückssache sein: Individuelle Geschäfte haben individuelle Öffnungszeiten vor allem in Hüx- und Fleischhauerstraße. Die LN erklären, warum das so ist – und sagen, wann wer offen hat.

18.08.2019

Alexander Wald hat am 1. Juli seine Geschäftstätigkeit im Lübecker Ortsteil Herrenwyk aufgenommen

17.08.2019