Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Marienpastorin sagt „Tschüss“
Lokales Lübeck Marienpastorin sagt „Tschüss“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 24.09.2018
Marienpastorin Annegret Wegner-Braun darf zum letzten Mal auf die Kanzel in St. Marien. Quelle: Felix König
Innenstadt

Daran wird sie sich noch lange erinnern, an diesen Abschiedsnachmittag an ihrer „alten“ Wirkungsstätte. Noch einmal durfte sie auf die Kanzel von St. Marien treten, noch einmal vor der Gemeinde predigen, bevor Pröpstin Petra Kallies dann die offizielle Verabschiedung aus dem Dienst in Lübeck vornahm. Pastorin Annegret Wegner-Braun wirkte fünfeinhalb Jahre lang an der Marienkirche, ab nächsten Montag ist sie nun Pröpstin im Kirchenkreis Nordfriesland.

Viele Kolleginnen und Kollegen, aber auch eine große Gemeinde waren am Sonntagnachmittag zum Gottesdienst auf die Altstadtinsel gekommen. Die musikalischen Akzente setzten wie gewohnt souverän und virtuos Marienorganist Johannes Unger sowie der „Canta!“-Mädchenchor der Lübecker Knabenkantorei. Auch die Hansestadt war beim Abschied in Person von Bürgermeister Jan Lindenau sowie Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer (beide SPD) in der ersten Bankreihe zugegen.

„Die Begleitung von Pastorinnen, Pastoren und Gemeinden, Verwaltung, Dienste und Werke – hier kann ich die Summe meiner beruflichen Erfahrungen einbringen“, sagt die Theologin zur neuen Aufgabe. Gemeinsam mit ihren Propstenkollegen wird Wegner-Braun künftig den Kirchenkreis Nordfriesland betreuen, und damit im Nordbezirk 40 Geistliche sowie 39 Kirchengemeinden. Es werde sehr spannend. „Ich gehe da nicht hin mit irgendwelchen Reformideen, sondern mit dem Wunsch, das Gute zu erhalten“, schaut sie voraus.

Annegret Wegner-Braun geht

Michael Hollinde

Nach zweimonatiger Verzögerung: Die ersten Wände stehen - Eröffnung für Sommer 2019 geplant

24.09.2018

Der Bund pumpt Milliarden in die Kitas, das Land deckelt die Elternbeiträge und finanziert mehr Personal. In Lübeck streiten Elternverbände dafür, dass die Kitas im Sommer nur zwei Wochen schließen.

24.09.2018

Seit Monaten ist die „Priwall VI“ wegen eines Getriebeschadens außer Betrieb. Jetzt steht fest: In diesem Jahr wird die Personenfähre, die normalerweise zwischen Lotsenstation und Waterfront pendelt, nicht mehr eingesetzt. Es fehlen noch immer Ersatzteile.

24.09.2018