Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Adieu, Lübecks Klarinettennacht!
Lokales Lübeck Adieu, Lübecks Klarinettennacht!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 28.05.2019
Das Professoren-Paar Reiner Wehle und Sabine Meyer inmitten ihrer Klarinetten-Klasse. Am Freitag vor Pfingsten gibt es wohl den vorerst letzten gemeinsamen Auftritt. Quelle: 54° / John Garve
Anzeige
Lübeck

 Die Entscheidung steht. Die 17. Klarinettennacht an der Musikhochschule in neun Tagen wird definitiv die letzte ihrer Art sein. „Es hat einfach praktische Gründe“, erklärt MHL-Professor Reiner Wehle, „ich werde im März 2020 pensioniert, und das ganze Veranstaltungsformat funktioniert nur deswegen, weil wir anderthalb Klassen haben und somit stets ungefähr 15 und mehr Studierende für das abendfüllende Konzert zusammenkommen.“ Beim „wir“ bezieht er seine Partnerin Sabine Meyer mit ein, die an der MHL eine halbe Professorenstelle besetzt.

Gibt es 2020 die Bläsernacht?

„Ich dürfte zwar noch bis 2025“, merkt der Weltstar an, „aber wir haben natürlich immer als Team funktioniert, und Nachfolger oder Nachfolgerin für meinen Mann kenne ich noch nicht.“ Allerdings ergänzt Wehle gleich: „So ganz sang- und klanglos wird es nicht beerdigt werden. Da bin ich mir ziemlich sicher.“ Vielleicht bleibe das Format bestehen, und man überlasse dann die Programmgestaltung allen Bläsern der Musikhochschule, spekuliert er. Doch noch steht das große Abschiedsfest bevor. Und beide Ausnahmekünstler gestehen ein: „Wir hätten nie im Leben daran gedacht, dass dieses jährliche Konzert beim Publikum eine solche Resonanz haben würde.“

Anzeige

Publikumswünsche füllen den Abend

Am Freitag vor Pfingsten, 7. Juni, ab 18 Uhr ist es nun wieder so weit. Gemeinsam wird das Professoren-Ehepaar zusammen mit 15 Studierenden seiner Klasse in drei Konzertteilen ein anspruchsvolles Programm mit Werken unter anderem von Mozart, Gershwin, Bernstein, Piazzolla und Döhl präsentieren. Die Programmabfolge ist in diesem Jahr auf besondere Weise entstanden: Das Publikum hat im Anschluss an die 16. Lübecker Klarinettennacht auf Grundlage einer 168 Werke umfassenden Liste aller bisherigen Klarinettennächte die Stücke für das Programm „Best of Clarinet“ selbst zusammengestellt.

Erstmals Live-Stream aus Großem Saal

Dazu Sabine Meyer: „Das Experiment ist gelungen – die Publikumsabstimmung ergab eine wunderbar ausgewogene Mischung aus bekannten und selten zu hörenden Werken, aus Alter und Neuer Musik und aus leichteren und ernsteren Kompositionen.“ Das Konzert wird erstmals in einem Live-Stream aus dem Großen Saal übertragen. Er ist künftig regelmäßig für große Projekte geplant und soll mit einer Moderation und einem Live-Chat in den Konzertpausen auch eine Vermittlungsfunktion übernehmen. Die Liveübertragung ist ein Unterrichtsprojekt aus dem Kurs „Videopraxis“ der MHL.

„Abo-Reihen funktionieren nicht mehr“

Beide freuen sich jedenfalls sehr auf den Freitagabend der nächsten Woche. „Unter anderem werden über 45 ehemalige Studierende aus vergangenen Klassen extra anreisen, um dabei sein zu können“, weiß Reiner Wehle. Und er hält diese Art von Veranstaltungsformat für klassische Musik weiterhin für zukunftsweisend. „Denn mit Abo-Reihen im Symphoniekonzert oder Kammerkonzert wie in den vergangenen Jahrzehnten funktioniert das nicht mehr. Da werden auch unsere Kinder nicht hingehen, obwohl sie sehr musikbegeistert sind“, stellt er fest. „Mehr Kreativität, genre-übergreifend, ein gutes Programm mit einem Spannungsbogen“, empfiehlt Sabine Meyer.

Abschied von der MHL ist absehbar

Und obwohl der endgültige Abschied noch nicht unmittelbar bevorsteht, so denkt das Musikerpaar schon an die Zeit nach der Musikhochschule. „Ganz sicher wird der Abschied nicht leicht fallen. Aber eine schöne Zeit wird nicht dadurch schöner, dass man versucht, sie in die Länge zu ziehen“, so die Professorin. Man habe so unglaublich tiefe und bewegende Momente erlebt in der Zeit der Unterrichtstätigkeit; zudem habe man so viele einzigartige Menschen kennenlernen dürfen und mit ihnen zusammen Erfolge gehabt – „davon werden wir lange zehren können.“

Kartenverlosung von LN und MHL

Das Konzert wird im Live-Stream übertragen. Die Liveübertragung ist ein Unterrichtsprojekt aus dem Kurs „Videopraxis“ der MHL. Der Stream ist erreichbar über www.mh-luebeck/Veranstaltungen/mhl-live oder im Youtube-Kanal der MHL unter „mhl live“.

Für die Lübecker Klarinettennacht am Freitag, 7. Juni, um 18 Uhr gibt es noch Restkarten an der Abendkasse für 17 und 22 Euro (ermäßigt 10 und 14 Euro). Die Generalprobe findet am Vortag ab 18 Uhr statt. Restkarten sind hier für 8 Euro eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.

Kartenverlosung: Lübecker Nachrichten und Musikhochschule verlosen dreimal zwei Eintrittskarten für Freitag. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, sendet bis spätestens Dienstag, 3. Juni, eine Postkarte an die Pressestelle der MHL (Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck) mit dem Motto „Best of Clarinet“. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt danach telefonisch oder per E-Mail von Seiten der MHL.

Michael Hollinde

Anzeige