Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nach Brandstiftung in Lübeck: 28-Jähriger in Untersuchungshaft
Lokales Lübeck Nach Brandstiftung in Lübeck: 28-Jähriger in Untersuchungshaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 05.11.2019
Nach einem Wohnungsbrand in St. Lorenz Nord wird einem 28-jährigen Lübecker versuchte schwere Brandstiftung vorgeworfen. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln. Quelle: dpa
Lübeck

Nach einem Wohnungsbrand im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Nord sitzt ein 28-jähriger Lübecker wegen versuchter schwerer Brandstiftung in Untersuchungshaft. Das teilten die Lübecker Polizei und die Staatsanwaltschaft mit. Er soll am Freitagnachmittag das Feuer in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Schönböckener Straße gelegt haben. Eine Garderobe im Flur der Wohnung hat nach Informationen von Polizei und Staatsanwaltschaft Feuer gefangen.

Rauchmelder piepte

Die Beamten und die Feuerwehr wurden gegen 16.30 Uhr alarmiert. Als sie eintrafen, hatten die Nachbarn das Feuer bereits gelöscht. Das Piepen des Rauchmelders hatte sie auf den Brand aufmerksam gemacht. Die Wohnungsmieter waren während des Feuers nicht anwesend, tauchten aber noch rechtzeitig am Freitagabend wieder auf, um der Polizei Hinweise zur Tat zu geben.

Verletzt wurde niemand

Schließlich wurde ein 28-jähriger Lübecker als dringend tatverdächtig festgenommen. Nach ersten Ermittlungen gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von Brandstiftung aus. Der Verdächtige wurde am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Die Anwohner, die den entsprechenden Gebäudeteil des Hauses während des Feuers verlassen mussten, konnten kurze Zeit später wieder ihre Wohnungen betreten. Verletzt wurde niemand, auch sind keine Gebäudeschäden durch das Feuer entstanden.

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um einen Blick in die JVA in Lübeck werfen zu können.

Von sos

Wegen einer leichten Rauchentwicklung auf der Lübecker Altstadtinsel rückte die Feuerwehr am Dienstag mit einem Großaufgebot aus. Die Brandmeldeanlage in einem Café im Kanzleigebäude hatte die Brandschützer alarmiert. Neun Fahrzeuge waren im Einsatz.

05.11.2019

Um aktuelle und geplante Bauvorhaben in St. Gertrud ging es auf der Stadtteilkonferenz. Die öffentliche Toilette im Stadtpark, der Radweg in der Roeckstraße und die Jugendverkehrsschule beschäftigen die Anwohner seit Langem. Jetzt sind Lösungen in Sicht.

05.11.2019

Ein schwarzer Pkw hat am Montagmorgen auf dem Westpreußenring einen 12-jährigen Jungen angefahren. Das Kind wurde leicht verletzt, der Pkw-Fahrer fuhr einfach weiter. Die Polizei sucht nach Zeugen.

05.11.2019