Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nach Raub im Supermarkt: Lübecker Polizei fasst Verdächtigen
Lokales Lübeck Nach Raub im Supermarkt: Lübecker Polizei fasst Verdächtigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 16.08.2019
Nach einem Raub im Juli in der Wesloer Landstraße hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Quelle: Holger Kröger
St. Gertrud

Der Täter war kurz vor Ladenschluss gekommen: Vor gut einem Monat hatte ein bewaffneter Mann den Famila-Markt in der Wesloer Landstraße überfallen. Jetzt hat die Polizei einen 22-jährigen Lübecker festgenommen.

Räuber erbeutete Bargeld

Der Raub hatte sich am 11. Juli ereignet. Der Täter hatte damals die Kassiererin mit einer Schusswaffe bedroht und in die Kasse gegriffen. Er entkam mit einem niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag fliehen. In Tatortnähe hatte die Polizei einen Rucksack aufgefunden, der mit hoher Wahrscheinlichkeit dem Täter zuzuordnen war. Umfangreiche Ermittlungen des Kommissariats 13 der Lübecker Bezirkskriminalinspektion ergaben Hinweise auf einen tatverdächtigen Lübecker. „In der Wohnung des bereits polizeibekannten, 22-jährigen Mannes konnte mutmaßliche Tatbekleidung gefunden werden“, sagte Polizeisprecher Clemens Conrad.

Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren Raubes

Am vergangenen Mittwoch nahm die Polizei den 22-Jährigen fest. Die Staatsanwaltschaft hatte einen Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren Raubes und Fluchtgefahr ausgestellt. Der mutmaßliche Räuber wurde der Justizvollzugsanstalt Lübeck zugeführt.

Von LN

Das Lübecker Parkhaus am Burgtor wird zur Baustelle. In dem Gebäude werden ab September umfangreiche Arbeiten durchgeführt. Es wird dann zwei Monate lang gesperrt.

16.08.2019

Zunächst wurde bekannt, dass „Peter Pane“ erst Ende August seinen Betrieb aufnimmt. Jetzt gibt es auch bei der Diskothek „Nautic“ eine Verschiebung des Starttermins. Die Arbeiten an dem Club, in dem es 2016 einen Großbrand gab, erweisen sich als schwierig.

16.08.2019

Die Frau war mit ihrem Begleiter mitten in der Baustelle zwischen Lübeck und Bad Schwartau liegen geblieben. Die Polizei sicherte die Stelle ab, die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um die werdende Mutter und brachte sie ins Krankenhaus. Das konnte sie bald wieder verlassen.

16.08.2019