Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Reallabor Wald“: Lernen im Grünen
Lokales Lübeck „Reallabor Wald“: Lernen im Grünen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 13.09.2018
Das „Reallabor Wald“ der Naturwald Akademie Lübeck bietet Projekte für Schüler und Fortbildungen für Lehrer. Leiter Dr. Torsten Welle steht mit Dominika Domnik (41, Mitte) und Julia Bienotsch (33) an einem Untersuchungsfeld. Quelle: Cosima Künzel
St. Gertrud

Raus aus dem Klassenzimmer, rein in den Wald. So könnte das Motto des Projektes „Reallabor Wald“ der Lübecker Naturwald Akademie lauten. Die Einrichtung mit einem Büro in Alt-Lauerholz möchte junge Menschen für die Umwelt sensibilisieren und für den Naturschutz begeistern. Im Stadtwald Lübeck haben die Projektleiter seit dem Frühjahr 220 Schüler an die Themen biologische Vielfalt, Klimawandel und Nachhaltigkeit herangeführt. Jetzt waren die Wissenschaftler erstmals mit Lehrern aus Lübeck und Umgebung im Lauerholz.

„Der Lübecker Stadtwald bietet mit seiner naturnahen Waldbewirtschaftung hervorragende Bedingungen, um die Prozesse eines Waldökosystemes zu erforschen“, sagt Geograf Torsten Welle. Ihm gegenüber sitzen 16 Lehrer auf einem Baumstamm. Sie halten Stift und Zettel in den Händen. Daneben stehen grüne Materialkisten. Bis auf die Stimme von Welle ist kaum etwas zu hören. Der Boden ist feucht, die Luft kühl, die Blicke der Gäste konzentriert auf Welle gerichtet.

Der Leiter für Wissenschaft und Forschung arbeitet seit Oktober 2016 am Lübecker Standort der Naturwald Akademie, einer gemeinnützigen GmbH mit Sitz in Berlin. Gemeinsam mit Kollegin Yvonne Bohr und einem Erlebnispädagogen schildert er als Einstieg die Besonderheiten des gut 5000 Hektar großen Stadtwaldes, der seit 1994 nach dem Konzept der naturnahen Waldnutzung bewirtschaftet wird. Das Reallabor Wald ist ein Gemeinschaftsprojekt der Akademie und des Bereiches Stadtwald. Das Projekt wird in der Pilotphase von der Possehl-Stiftung und der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck gefördert.

Um die Themen biologische Vielfalt, Klimawandel und Nachhaltigkeit zu vermitteln, werden für Schüler im Reallabor Wald drei Module angeboten. Sie richten sich an verschiedene Jahrgangsstufen. „Der Wald als schützenswertes Ökosystem“ ist für fünfte bis siebte Klassen konzipiert. Das Thema „Totholz – alles andere als tot“ ist für siebte bis zehnte Klassen gedacht. „Wald und Klima“ wird für die Oberstufen angeboten.

Bei dem Besuch im Wald können sich die 16 Lehrer nun einen Überblick verschaffen, Anregungen in den Unterricht mitnehmen oder auch ein Modul für eine Klasse buchen. Zu jedem Modul gehören verschiedene Materialkisten. Jutta Thiedig von der Albert-Schweitzer-Schule Lübeck hat sich für den Bereich „Totholz“ entschieden. „Das Thema könnte ich mir für eine neunte oder zehnte Klasse vorstellen“, sagt sie und schaut in eine Kiste. Darin liegen Bestimmungsbücher, Messer, Lupen, ein Thermometer und einiges mehr, mit dem das alte Holz untersucht werden kann.

„Für die Schüler haben wir das Projekt als Wettbewerb konzipiert“, erklärt Yvonne Bohr, „so erfahren sie spielerisch, was es im Totholz zu entdecken gibt.“ Am Ende sollen die Jugendlichen einen fiktiven Förster davon überzeugen, dass es gut wäre, das Totholz im Wald liegenzulassen. Laut Bohr kommt es bei den jungen Leuten gut an, dass sie in den Gruppen mit bis zu sechs Schülern selbstständig arbeiten können. Auch die Lehrer folgen dem Ablauf mit Interesse. Dominika Domnik macht beim Modul „Wald und Klima“ mit. „Ich wusste gar nicht, wie einzigartig der Stadtwald ist.“ Sie könne sich gut vorstellen, mal mit Schülern herzukommen, sagt sie.

Cosima Künzel

Lübeck Kein Anschluss unter dieser Nummer - Taxizentrale zwei Tage ohne Telefon

Der Vodafone-Anschluss von City Taxi Lübeck war für rund 48 Stunden gestört. Schuld war ein Fehler an der ISDN-Anlage. Die beiden Geschäftsführer beklagen einen hohen wirtschaftlichen Schaden. Der Telefonanbieter entschuldigt sich.

13.09.2018
Norddeutschland Prozess gegen Ex-Weißen-Ring-Chef - Anklage wegen Exhibitionismus zugelassen

Im Fall des ehemaligen Leiters der Lübecker Außenstelle der Opferschutzorganisation Weißer Ring hat das Landgericht zur Hauptverhandlung nur die Anklage wegen Exhibitionismus zugelassen.

13.09.2018

Kein Lohn für die Arbeit: Landesweit haben 600 Lehrer kein Gehalt bekommen. Die Gewerkschaft protestiert, die Lehrer sind sauer. Ursache ist eine Software. Die Sache soll jetzt behoben werden.

13.09.2018