Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Sina-Katharina Wohlgemuth ist neue Leiterin der Naturwerkstatt auf dem Priwall
Lokales Lübeck Sina-Katharina Wohlgemuth ist neue Leiterin der Naturwerkstatt auf dem Priwall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 21.06.2019
Sina-Katharina Wohlgemuth ist die neue Leiterin der Naturwerkstatt Priwall. Matthias Braun, Vorsitzender des Landschaftspflegevereins Dummersdorfer Ufer, freut sich, dass mit der Geowissenschaftlerin eine kompetente Fachkraft für die Einrichtung gewonnen wurde. Quelle: Thomas Krohn
Travemünde

Sie hat ihre Masterarbeit über die Kreuzkröte geschrieben – eine Froschlurche, die einst auch auf dem Priwall beheimatet war. Sina-Katharina Wohlgemuth ist Geowissenschaftlerin mit Bachelorabschluss und absolvierte ihren Master im Studiengang Marine-Umweltwissenschaften. Perfekt eigentlich und geradezu prädestiniert für die Aufgabe als Leiterin der Naturwerkstatt Priwall. „Als ich gefragt wurde, ob ich Interesse an der Stelle hätte, habe ich nicht lange überlegen müssen. Die Aufgabe hat mich total angesprochen“, sagt sie. Seit Ende März ist die 27-Jährige hauptamtlich verantwortlich für die Einrichtung am Fliegerweg. Unterstützt wird sie bei ihrer Arbeit von zwei FÖJ-Mitarbeiterinnen (Freiwilliges Ökologisches Jahr).

Neue Leiterin: Mit der Natur verbunden

„Ich war schon immer mit der Natur sehr verbunden“, sagt Sina-Katharina Wohlgemuth. Aufgewachsen ist sie mit ihren beiden Schwestern in einem kleinen Dorf in der Nähe von Osnabrück. „Wir hatten lediglich zwei Nachbarn, ansonsten um uns herum fast nur Wald.“ Nach dem Abitur absolvierte sie ein Freiwilliges Ökologisches Jahr in einem Naturzentrum auf der Nordseeinsel Amrum. Anschließend studierte sie in Bremen Geowissenschaften und in Oldenburg in Niedersachsen Marine-Umweltwissenschaften. Die Leitung der Naturwerkstatt ist ihre erste Stelle. Der Kontakt zum Landschaftspflegeverein kam zustande, weil Matthias Braun auch zum Zentrum auf Amrum Verbindungen hat. „Die haben großen Erfolg mit der Beheimatung der Kreuzkröte gehabt. Wir planen auch für den Priwall, den Lurch hier wieder anzusiedeln,“ sagt er.

Wohlgemuth will Bildungsprogramm erweitern

Sina-Katharina Wohlgemuth hat sich für ihre neue Aufgabe viel vorgenommen. „Ich möchte die Naturwerkstatt Priwall und das im nächsten Jahr fertige Erlebniszentrum mit auf- und weiterbauen, das Bildungsprogramm erweitern und die Menschen für die Natur sensibilisieren“, erklärt sie. Wichtig dabei sei ihr, dass auf dem Priwall und der Pötenitzer Wiek mehr Flachwasserbereiche geschaffen würden, um etwa den Kiebitz und Wasservögel in das Naturschutzgebiet zu holen. Der Kiebitz solle zudem besser geschützt werden. Einen zweiten Schwerpunkt ihrer Arbeit setzt sich die 27-Jährige mit einer Erweiterung des Bildungsprogramms. „Wir wollen zeigen, was hier auf dem Priwall alles schützenswert ist.“

Fußball in der Freizeit

Obwohl sich Sina-Katharina Wohlgemuth jetzt hauptamtlich und ohnehin überwiegend mit Themen der Natur beschäftigt: Die 27-Jährige hat in ihrer Freizeit auch andere Interessen. Sie spielt seit einem Jahr Fußball, in der Verteidigung, und hat gerade bei Eintracht Lübeck ein Probetraining absolviert.

Neben der Betreuungsstation der Naturwerkstatt entsteht ein Infozentrum mit einer Ausstellung, in der die örtliche Fauna und Flora vorgestellt werden. Quelle: Thomas Krohn

Naturerlebniszentrum öffnet in einem Jahr

Vereinsvorsitzender Matthias Braun freut sich, mit Sina-Katharina Wohlgemuth eine Mitarbeiterin gefunden zu haben, die sowohl im wissenschaftlichen Bereich als auch in der Umweltbildung erfahren ist. Auch vor dem Hintergrund, dass das Naturerlebniszentrum, das in einem Jahr eröffnet werden soll, eine Leitung brauche, musste eine hauptamtliche Kraft eingestellt werden. „Wir konnten das alles nicht mehr vom Dummersdorfer Ufer aus machen.“ Für das neue Zentrum gebe es von der Lotterie Umwelt-Bingo eine Anschubfinanzierung, mit der unter anderem auch die Stelle der Leitung bezahlt werde.

Thomas Krohn

Nicht zu übersehen: An der Autobahn 1 bei Lübeck stehen zwei neue Hinweisschilder, die für einen Besuch im Europäischen Hansemuseum werben. Erkennen Sie, was noch darauf abgebildet ist?

21.06.2019

Voraussichtlich zwei Wochen bleibt der Rewe-Markt in der Beckergrube geschlossen. In der Nacht zum Mittwoch hatte hier ein Kühlelement gebrannt.

21.06.2019

Mit einem selbst gemachten Büfett bedankten sich die Viertklässler der Paul-Klee-Schule auf dem Ringstedtenhof bei den Sponsoren des Projektes „Ein Jahr in 24 Stunden – Gesunde Ernährung im Jahresverlauf“.

21.06.2019