Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Neue Stuhlbezüge fürs Lübecker Theater
Lokales Lübeck Neue Stuhlbezüge fürs Lübecker Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 26.06.2019
Ungewohnter Anblick: Anne-Dore Brütt-Schwertfeger (Gesellschaft der Theaterfreunde GTL), Peter Spach (Leiter der Haus- und Gebäudetechnik), Pia Walter (GTL) und Theaterdirektor Christian Schwandt im leeren Großen Haus. Quelle: Friederike Grabitz
Innenstadt

 So haben die meisten Lübecker ihr Theater noch nie gesehen: Der Große Saal ist normalerweise voller langer Reihen aus samtenen, roten Theater-Klappstühlen. Zu Beginn der Sommerpause ist er nun leer. „Wir könnten jetzt zum Tanzball einladen“, scherzt Christian Schwandt, geschäftsführender Direktor des Theaters Lübeck.

Handwerker mit Akkuschraubern entfernen noch die Leisten, mit denen die Stühle im Boden verankert waren, zwei große Schrauben für jeden der 782 Stühle im Parkett und in den Rängen. Diese sind schon auseinander gebaut und stehen vor den Garderoben bereit.

Stühle waren nach 23 Jahren durchgesessen

„Die Stühle werden aufgearbeitet, das heißt, die Polster werden komplett neu gemacht“, erklärt der Leiter der Haus- und Gebäudetechnik des Theaters, Peter Spach, der für die Arbeiten verantwortlich ist. Nach 23 Jahren waren sie teilweise sehr abgenutzt. „Wir sind ja selber Theatergänger und haben gemerkt, dass die Stühle mal neu gemacht werden müssen“, sagt die Vorsitzende der Gesellschaft der Theaterfreunde Anne-Dore Brütt-Schwertfeger.

Auch die Böden sollen abgeschliffen und neu lackiert werden, ebenso die Bühne, erzählt Peter Spach. „Die Decken der Ränge werden neu gestrichen, außerdem werden wir die Tapete erneuern“. Von der braunen Tapete hatte er bei der letzten Renovierung 1993 bis 1996 genügend Rollen eingelagert, so dass Ausbesserungen möglich sind.

Zusammenarbeit mit lokalen Firmen

Dafür konnte er die Malerfirma Persohn gewinnen. Alle Arbeiten werden lokale Firmen durchführen: Für die Holzarbeiten ist die Tischlerei Otto Heick verantwortlich, der Schwartauer Raumausstatter Trage wird die Polster renovieren und die Schlosserei Jürs die Mechanik und die Federn der Klappstühle erneuern. Pünktlich zur neuen Spielzeit sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Das Theater rechnet mit Kosten von etwa 200 000 Euro, die komplett aus privaten Spenden finanziert werden.

Finanzierung aus Stuhl-Patenschaften

Für die Finanzierung hat die Gesellschaft der Theaterfreunde e.V. seit Monaten Geld gesammelt, 55 000 Euro an Spenden sind schon gesichert. Für 500 Euro können Spender eine Stuhl-Patenschaft übernehmen und sich mit einer Plakette auf der Rückseite des Stuhls verewigen. Als prominentes Gesicht der Kampagne konnte der Verein Armin Mueller-Stahl gewinnen.

Geschäftsführer Christian Schwandt ist zuversichtlich, dass auch das restliche benötigte Geld zusammenkommt. „Wir erfahren im Moment so viel Sympathie und Solidarität mit dem Theater, deshalb bin ich optimistisch, dass genügend gespendet wird“. Er hat noch große Pläne: Im nächsten Jahr sollen auch in den Kammerspielen die Stühle erneuert werden.

Friederike Grabitz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt wird gefeiert. Die Lübecker Schüler und Schülerinnen haben ihre Abiturprüfungen bestanden. Wir zeigen alle Abiturienten im Foto. Viel Freude beim Anschauen.

29.06.2019

Der Kreis Stormarn will für zusätzlichen Lärmschutz an der Bahnstrecke Hamburg–Lübeck kämpfen. Erster Teilerfolg: Die Bahn hat auf ein Schreiben von Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz in dieser Sache reagiert.

26.06.2019

Die Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt wieder zur alljährlichen Pop-Revue. Diesmal präsentieren rund 50 Studierende die Songs von Michael Jackson und den „Jackson 5“.

25.06.2019