Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Caspar Sawade wird Lübecks Theaterleiter
Lokales Lübeck Caspar Sawade wird Lübecks Theaterleiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:18 31.01.2020
Große Freude über die Ernennung des neuen Theaterleiters Caspar Sawade (2.v.r.) bei Peter Petereit, dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Theaters Lübeck, Kultursenatorin Kathrin Weiher und Bürgermeister Jan Lindenau (v.l.). Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Lübeck

Lübeck hat einen neuen Theaterchef: Caspar Sawade übernimmt ab der Spielzeit 2020/21 die Funktion des Geschäftsführenden Direktors am Theater Lübeck. Hierüber hat der Aufsichtsrat am Freitagnachmittag einstimmig entschieden. Ein schöneres Geburtstagsgeschenk konnte es für den gebürtigen Düsseldorfer wohl kaum geben: Caspar Sawade wird am 1. Februar 53 Jahre alt.

Ein schönes Geburtstagsgeschenk

„Ich bin sehr glücklich in dieser wunderschönen und lebendigen Stadt mit einem so wichtigem Amt betraut worden zu sein“, sagt Caspar Sawade. „Das Theater ist mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fest in der Stadt verankert. Ein Stadttheater für die Menschen in Lübeck, mit Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus. Dass dies so bleiben kann, auch dafür trete ich an. Für ein Theater, dass Zuschauern wie Mitarbeitern Freude und Herausforderung ist.“

Anzeige

Lesen Sie hier das erste Interview mit Caspar Sawade zu seinem Wechsel nach Lübeck

Caspar Sawade ist seit März 2000 Kaufmännischer Direktor und Kaufmännischer Geschäftsführer der Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH. Im Zuge der Fusion mit dem Musiktheater Oberlausitz-Niederschlesien Görlitz wurde er zum Kaufmännischen Direktor der vereinigten Theater berufen. Nach einer Schauspielausbildung und Engagements am Staatstheater Braunschweig und am Thüringischen Staatstheater Meiningen studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin.

Erfahrung in der Führung eines Mehrspartenhauses

Lübecks Kultursenatorin Kathrin Weiher begrüßt die Entscheidung für Caspar Sawade: „Es ist mir eine große Freude und Beruhigung, dass es uns gelungen ist, in diesen turbulenten Zeiten des Theaters, die von Personalwechseln und der bevorstehenden Sanierungsphase gekennzeichnet sind, einen erfahrenen Theatermann wie Caspar Sawade gewinnen zu können.“ Peter Petereit, der als Aufsichtsratsvorsitzender der Theater Lübeck gGmbH, an der Entscheidung beteiligt war, erklärte, Sawade habe im Bewerbungsverfahren gezeigt, dass er mit ganz unterschiedlichen Problemen eines Stadttheaters souverän umgehen könne: „Ich bin davon überzeugt, dass er dank seiner langjährigen Erfahrung in der Führung eines Mehrspartenhauses das Theater Lübeck mit neuen Zielen und Visionen prägen kann.“

Mehr als 20 Bewerber

Seitdem Christian Schwandt im Juni 2019 seinen Rücktritt verkündet hatte, läuft die Suche nach einem neuen Mann, der das Theater Lübeck finanziell auf Kurs hält. Und das dürfte keine leichte Aufgabe werden. Mehr als 20 Bewerber wollten Theaterchef in Lübeck werden. Die Interessenten aus ganz Deutschland, Schweiz und Österreich waren zwischen Mitte 30 und Ende 60 Jahre alt, es haben sich mehr Männer beworben als Frauen.

Christian Schwandt gab wegen chronisches Geldmangels auf

Theaterdirektor Christian Schwandt hatte im Juni gekündigt unter großem Medienrummel gekündigt. Er verlässt das Haus zum Sommer 2020 wegen des chronischen Geldmangels. Der 56-Jährige warf der CDU-Grünen-FDP-Regierung sogar Verfassungsbruch vor. Sie drücke sich vor ihrer grundgesetzlichen Zuständigkeit für die Kultur. Das Theater werde kaputt gespart. Durch die Unterfinanzierung hätten „die innerbetrieblichen Verteilungskämpfe in einem Maße an Intensität und Schärfe zugenommen, die für mich nicht mehr zu tragen ist“, sagt Schwandt. Und das, obwohl es ihm gelungen war, die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr zu steigern. Schwandt hat das Haus 13 Jahre lang erfolgreich geführt.

Theaterdirektor Christian Schwandt hat seinen Vertrag zum 31. Juli 2020 wegen chronischer Unterfinanzierung des Hauses gekündigt. Quelle: Lutz Roeßler

Änderungen auch im Musiktheater

Damit ist die neue Führung des Theaters zur kommenden Spielzeit komplett. Generalmusikdirektor Stefan Vladar übernimmt dann auch das Amt des Operndirektors. Katharina Kost-Tolmein, die seit Herbst 2013 Chefin des Opernbetriebs an der Beckergrube ist, wird das Theater am Ende der laufenden Spielzeit verlassen. Ihr war zuletzt der ökonomische Druck auf das Leitungsgremium zu hoch. Auch beklagte sie, dass die Planungssicherheit nicht mehr gewährleistet sei.

Stefan Vladar ist Generalmusikdirektor und übernimmt auch ab Sommer 2020 das Amt des Operndirektor. Quelle: Olaf Malzahn

Und eine weitere Neuerung: Bernd Reiner Krieger, bisher Chefdisponent und rechte Hand von Theaterdirektor Schwandt, erhält den Titel Künstlerischer Betriebsdirektor des Musiktheaters und wird für gesicherte Abläufe im Opernbetrieb sorgen.

Alle Nachrichten zur Kultur in Lübeck finden Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren:

Was Lübecks Theaterchef sich für seine letzte Saison vorgenommen hat

Lübeck sucht einen Theaterdirektor: Mehr als 20 Bewerber

Lübecks neuer Operndirektor heißt Stefan Vladar

Wie Lübecks Theaterchef Schwandt die Kulturdebatte wahrnimmt

Von Petra Haase

Neue Adresse, bewährtes Konzept: Am Freitag sind die „Brotretter“ von der Holstenstraße 38 in die bereits bestehende Junge-Filiale in der Mühlenstraße 47 umgezogen.

31.01.2020

Mit mehreren Funkstreifenwagen und einem Hubschrauber hat die Polizei in der Nacht und am frühen Freitagmorgen nach einem 91-Jährigen gesucht. Um 6.15 Uhr gaben sie Entwarnung. Einen weiteren Hubschraubereinsatz gab es am Holstentor. Sehen Sie hier ein Video von der Landung.

31.01.2020

Die Einführung des gendergerechten Doppelpunktes in Lübeck sorgt für viele Diskussionen. Jetzt hat die Bürgerschaft auch über die Einführung gendergerechter Toiletten debattiert.

31.01.2020