Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Niedrigwasser in Lübeck bietet ungewohnte Anblicke
Lokales Lübeck Niedrigwasser in Lübeck bietet ungewohnte Anblicke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 06.12.2019
Geröll und Müll, wo sonst Wasser ist: Die Trave führte am Freitagvormittag deutliches Niedrigwasser. Quelle: Holger Kröger
Innenstadt

Hochwasser an der Obertrave – das kennt fast jeder Lübecker. Niedrigwasser hingegen ist eher selten. Am Freitag jedoch war es soweit: Die Trave erreichte an der Messstelle Bauhof um 11.05 Uhr mit 4,01 Metern – normal sind fünf Meter – ihren Tiefststand.

Niedrigwasser am Freitagvormittag in der Trave: Die „Old Lady“ beim Lübecker Motorboot-Club liegt auf dem Trockenen, die Treppe, die sonst zum bequemen Einstieg dient, bietet sich höchstens für einen beherzten Sprung an. Quelle: Holger Kröger

Schifffahrt bekommt Probleme

Was Passanten ungewohnte Anblicke beschert und manches Sportboot trocken fallen lässt, sei für die Berufsschifffahrt schon ein Problem, wie Bärbel Weidig weiß. „Denn ein Meter unter dem Normalwasser ist schon ganz schön niedrig“, sagt die Wissenschaftlerin vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Rostock. Die Schifffahrt bekomme bereits ab 60 Zentimetern unter Normal Probleme.

Sonntag möglicherweise erneutes Niedrigwasser

Bei Südwind der Stärke 6 bis 7 sei das Wasser aus Trave und Ostsee herausgedrückt worden. Weil am Nachmittag der Wind nachließ und auf Südwest drehte, stieg der Pegel wieder. Stand um 18.10 Uhr: 4,20 Meter. Eine Art Badewannen-Effekt, ein Zurückschwappen des Wassers, sei nicht zu erwarten, denn dafür wäre Wind aus Nordost vonnöten – und der ist vorläufig nicht angesagt. Im Gegenteil: Laut Weidig könnte es sein, dass am Sonntag das Wasser wieder falle.

Von Sabine Risch

Die Hansestadt Lübeck bietet Bürgern und Besuchern ab sofort kostenloses WLan über Glasfaser an. In zehn Jahren sollen 80 Prozent der Stadt angeschlossen sein. An diesen Orten können Sie bereits gratis surfen.

06.12.2019

Krass komisch und beiläufig böse: Zwei Stunden unterhielt die Schweizerin Hazel Brugger am Donnerstagabend in der MuK die Lübecker mit ihrer Sicht auf die Welt.

06.12.2019

Landespolitiker zu Gast im Kanzleigebäude: Umweltminister Jan Philipp Albrecht besuchte die Fraktionssitzung der Lübecker Grünen. Die Besucher hatten Fragen zu den Deponien in Niemark und Ihlenburg.

06.12.2019