Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck So sollen Hotel und Medienhaus auf Lübecks Wallhalbinsel aussehen
Lokales Lübeck So sollen Hotel und Medienhaus auf Lübecks Wallhalbinsel aussehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 06.07.2019
Auf dem Parkplatz vor den Media Docks will die Primus Development aus Hamburg ein Drei- bis Vier-Sterne-Hotel errichten. Quelle: PIH/HFR
Lübeck

Die Entscheidung für die beiden Hochbauten am südlichen Ende der Nördlichen Wallhalbinsel ist gefallen. Das Berliner Architekturbüro Sauerbruch Hutton hat den Wettbewerb für das Hotel gewonnen. Die Primus Development GmbH aus Hamburg plant auf dem bisherigen Parkplatz an der Südspitze ein Drei- bis Vier-Sterne-Hotel mit 144 Zimmern. Ein Betreiber stehe noch nicht fest, erklärte Nils Rüther von Primus. Auch über das Investitionsvolumen kann der Bauherr noch nichts sagen.

David Wegener, Architekt aus dem Berliner Büro Sauerbruch Hutton, entwarf das Hotel. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Berliner Architekturbüro entwirft Bau auf der Wallhalbinsel

Das Hotel soll drei Vollgeschosse haben, ein Staffelgeschoss ist nicht zulässig. Der geschlossene Baukörper soll sich dem geschwungenen Verlauf der Bahngleise anpassen und in Richtung Drehbrückenhaus verjüngen. Vorgeschrieben sind flach geneigte Dächer in Anpassung an die historischen Schuppen. Dachaufbauten sind nicht zulässig. Balkone sind als Laubengänge auszubilden. Für das Hotel sei eine Tiefgarage mit 38 Plätzen geplant, sagte David Wegener vom Berliner Architekturbüro Sauerbruch Hutton.

Fassade aus Holz

Ferner sind eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge und Fahrradstellplätze für Mitarbeiter und Gäste vorgesehen. Der Unterbau und der Giebel des maximal 19,50 Meter hohen Gebäudes sind aus Backstein, die Fassade vor den Hotelzimmern und zum Kaufmannsspeicher hin ist aus Holz. Sauerbruch Hutton hat laut David Wegener viel Erfahrung mit Holzbauten, hat schon eine Wohnsiedlung in Göttingen und ein Studentenwohnheim in Hamburg-Wilhelmsburg in Holzmodulbauweise errichtet.

Projektentwickler auch an Wasserkunst beteiligt

Die Primus Developments sind in Lübeck kein Unbekannter. Die Hamburger Projektentwickler sind am Bauprojekt an der Wasserkunst beteiligt und haben die Wohnanlage „Neues Wallufer“ errichtet. Das Berliner Architekturbüro Sauerbruch Hutton, das sich gegen vier Konkurrenten aus Kopenhagen, Bremen und Lübeck durchsetzte, hatte sich 2010 um den Umbau des Haerder-Centers beworben.

Bereits im April stellte das Lübecker Architekturbüro Riemann den Entwurf für ein Medienhaus auf der Nördlichen Wallhalbinsel vor. Quelle: Büro Riemann/HFR

Der siegreiche Entwurf für das Medienhaus der zur Madsack Mediengruppe gehörenden Lübecker Nachrichten stand bereits im April fest. Das Lübecker Büro Riemann plant das viergeschossige Gebäude, das zum Stadtgraben hin und südlich des Schuppens A liegt. Das Gebäude bietet insgesamt Platz für 200 Arbeitsplätze.

Prof. Petra Kahlfeldt aus Berlin leitete beide Jurys. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Bürgerschaft entscheidet über Baurecht

Auf der Basis dieser beiden Architekturentwürfe können die Bauherren jetzt Bauanträge einreichen. Für die Flächen wird derzeit ein Bebauungsplan erstellt. Die Projektgruppe Initiative Hafenschuppen (PIH), die die Nördliche Wallhalbinsel entwickelt, hofft, dass das Baurecht bis Ende dieses Jahres vorliegt. Darüber entscheidet aber noch die Bürgerschaft.

Prof. Petra Kahlfeldt, Architektin aus Berlin, Mitglied des Gestaltungsbeirates Lübeck und Vorsitzende der beiden Jurys, sprach von einem „superguten Verfahren an einem tollen Ort“. Die PIH will fünf frühere Hafenschuppen erhaltenl. Dort sollen Wohnungen, Kulturveranstalter und Kreativgewerbe Platz finden.

Entwürfe im Schuppen C zu sehen

Alle Entwürfe für die beiden Hochbauten können am Sonnabend und Sonntag in Schuppen C von 12 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Kai Dordowsky

Bund und Land streichen die Mittel für Integration drastisch zusammen. Die Hansestadt werde dabei nicht mitmachen, sagte Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) bei einer Veranstaltung des Migrationsforums.

06.07.2019

Das Neustädter Reisebüro Möller lädt zu einer Erlebnis-Flugreise in die italienische Metropole in den Herbstferien ein.

Insgesamt 100 elektrische Tretroller stehen seit Freitag in der Lübecker Innenstadt und in Travemünde. Per App kann man sie mieten, wieder abstellen und per Kreditkarte bezahlen. An diesem Wochenende werden jedem Nutzer 30 Minuten geschenkt. Abo-Kunden des Stadtverkehrs erhalten noch ein besonderes Geschenk.

05.07.2019