Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Parken an der Drehbrücke verboten
Lokales Lübeck Parken an der Drehbrücke verboten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:30 08.01.2015
Seitdem die Drehbrücke entfernt worden ist, wird in der Sackgasse geparkt. An einigen Stellen ist es erlaubt, an anderen nicht. Quelle: Holger Kröger
Innenstadt

Mit dem Parkchaos an der Drehbrücke soll jetzt Schluss sein. Stadtsprecher Marc Langentepe teilte gestern mit, dass dort das Schild „Durchfahrt verboten“ aufgestellt wurde. Somit sei es für Autofahrer „grundsätzlich verboten, dort den Pkw abzustellen.“ Wer dennoch sein Fahrzeug dort stehenlasse, müsse damit rechnen, vom Ordnungsamt einen Strafzettel in Höhe von 30 Euro zu bekommen. Wegen des Parkplatzmangels in der Altstadt nehmen manche Fahrzeughalter solch eine Verwarnung jedoch in Kauf.

Seit Ende des vergangenen Jahres ist die Brücke wegen einer Verjüngungskur nicht mehr passierbar. Die Straße K 26, die vorher über die Trave führte, ist seitdem zu einer Sackgasse geworden. Die Fläche auf der Seite der Altstadtinsel wird nun von einigen Autofahrern genutzt, um ihr Fahrzeug dort zu parken. Langentepe dazu: „So lange die Autos dort nicht Ein- und Ausfahrten behinderten, war das Parken erlaubt.“ Dies wurde nun jedoch revidiert.

Ärgerlich ist Falschparken besonders für die Gaststätte Fisch-Hütte. Wie ein Angestellter mitteilte, stehen zum Teil Autos auch vor den Fenstern des Restaurants. Auch ein Wohnmobil nehme gelegentlich die Sicht.

evo