Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Theaterbesucher sitzen im Parkhaus Wehdehof fest
Lokales Lübeck Theaterbesucher sitzen im Parkhaus Wehdehof fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 14.03.2019
Die Einfahrt zum Parkhaus St. Marien im Wehdehof.  Quelle: Hanno Kabel
Innenstadt

Gut gelaunt kam Jochen Meißner aus Seedorf (Kreis Segeberg) am Mittwochabend nach 22 Uhr aus der Vorstellung der Operette „Ball im Savoy“ im Theater Lübeck ins Parkhaus St. Marien. Er bezahlte seine Parkgebühr, setzte sich ins Auto – und stand im Stau.

Nach Angaben des Betreibers waren dafür zwei Fahrer verantwortlich, die ihre Parkgebühr nicht bezahlt hatten, so dass die Schranken sich nicht öffneten. Diese beiden Fahrer hätten dann den Platz nicht geräumt. Die Schrankenanlage habe aber jederzeit funktioniert.

Schranken nur 13 Minuten geschlossen?

„Andere Autos standen hinter diesen beiden Fahrzeugen und konnten daher das Parkhaus nicht verlassen“, teilte die Betreibergesellschaft am Donnerstag mit. Man sei hierfür jedoch nicht in der Verantwortung, sondern die beiden Fahrer. Eine beauftragte Sicherheitsfirma sei zudem sogleich erschienen und habe die Schranken geöffnet.

Sie seien nur von 22.23 bis 22.36 Uhr geschlossen gewesen. Das sei durch Videoaufnahmen dokumentiert. „Wir bedauern aber die Unannehmlichkeiten für die Kunden aufgrund des geschilderten Fehlverhaltens Dritter.“

Gab es doch eine Störung?

Nach den Schilderungen Meißners und einer weiteren Betroffenen funktionierten die Schranken aber zumindest danach nicht störungsfrei. Sie widersprechen damit der Darstellung des Betreibers. „Es konnte immer mal jemand durchfahren“, sagte Meißner. „Aber auf mein Ticket hat der Apparat nicht reagiert.“

Unabhängig voneinander berichteten er und Hannelore B. aus Lübeck von einer hilfsbereiten Frau, die offenbar Mieterin eines Dauerparkplatzes gewesen sei und den festsitzenden Autofahrern geholfen habe. „Irgendwann öffnete sich die Schranke doch, aber nicht immer“, sagte Hannelore B. „Die Dame war bemüht, den Notdienst zu erreichen.“ Es sei aber nur eine automatische Ansage gekommen. Sie, Hannelore B., sei erst um kurz vor 23 Uhr aus dem Parkhaus hinausgelangt.

Weitere interessante Nachrichten auf LN Online

Vertretung bei „Stern TV“: Steffen Hallaschka kann nicht moderieren – aus einem schönen Grund

St. Jürgen: Unbekannte sprengen Geldautomaten in Lübecker Bankfiliale

Aus der Trave geborgen: Vermisster 32-jähriger Lübecker Ajass A. tot aufgefunden

Tragischer Unfall auf A1: Winfried M. (59) aus Grevesmühlen starb bei einem Rettungsversuch

Beim Versteckspielen verletzt und verblutet: Junge (8) tot

Bad Oldesloe: Neues Design, bewährtes Konzept: Die „eisbar“ öffnet wieder

Abbruch der Fernsehsendung: Sorge um Tagesschau-Sprecher Jan Hofer

Die „Stulle“: Lübecker Gaststätte schließt nach nur drei Monaten

kab

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die LTM hat ein neues Imagemagazin aufgelegt. Es blickt hinter die Kulissen des Welterbes. Außerdem sind Menschen aus Lübeck und Travemünde porträtiert. Das Heft soll lübsches Lebensgefühl vermitteln.

14.03.2019

Travemünde bekommt Großbaustellen am Fischereihafen und am Baggersand. Der Ortsrat befürchtet Chaos auf den Straßen wegen des starken Lkw-Verkehrs. Er fordert eine Umleitung über den Skandinavienkai.

14.03.2019

Fünf- und Sechsjährige aus der Kita St. Aegidien haben bei der Besichtigung des Rathauses einen Schatz gesucht und einen Geheimgang gefunden. Bürgermeister Jan Lindenau führte sie persönlich durch das Gebäude.

14.03.2019