Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Polizei erwischt alkoholisierte Lkw-Fahrer
Lokales Lübeck Polizei erwischt alkoholisierte Lkw-Fahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 25.03.2019
Verkehrskontrolle an der Raststätte „Neustädter Bucht“. Quelle: dpa
Neustadt/Kücknitz

Auf der Autobahn 1 an der Raststätte „Neustädter Bucht“ haben Beamte des Schwerlast- und Gefahrgutkontrolldienstes des Polizei-, Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz am Sonntagnachmittag insgesamt 68 Lkw-Fahrer kontrolliert. Darunter wiesen neun Fahrer, die mit ihren Kollegen auf das Ende des Sonntagsfahrverbotes um 22 Uhr warteten, Atemalkoholwerte von 0,8 bis 2,13 Promille auf. Bei weiteren sechs lagen die Werte zwischen 0,3 und 0,49.

Ebenfalls waren die Beamten am Skandinavienkai und im Industriegebiet Lübeck-Herrenwyk im Einsatz: Von 29 Fahrern standen vier unter Alkoholeinfluss (1,26 bis 2,10 Promille).

Weil die Lkw parkten und noch nicht gefahren wurden, beschlagnahmte die Polizei gefahrenabwehrend die Personen- und Frachtdokumente, die bei Nachweis der Fahrtüchtigkeit wieder ausgehändigt wurden.

Beke Zill

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Angeklagte soll im Oktober 2018 sein Opfer mit über 30 Messerstichen getötet haben. Staatsanwältin und Verteidiger sind sich am vierten Prozesstag uneinig über den Tötungsvorsatz. Das Urteil wird am Freitag erwartet.

25.03.2019
Lübeck Eichholzer protestieren gegen Gebühren - Doppelt zur Kasse gebeten

Ihre Reihenhäuser liegen zwischen zwei Straßen, in denen die Entsorgungsbetriebe (EBL) reinigen und Schnee räumen – Jetzt sollen die Anlieger für beide Straßen Gebühren entrichten.

25.03.2019
Lübeck Polizeichef und Innensenator einig - Lübeck will die bunte Leitstelle

Seit Jahren diskutieren Lübeck, die Kreise Herzogtum Lauenburg, Stormarn und Ostholstein sowie die Polizei über eine gemeinsame Leitstelle – Doch sie können sich nicht auf einen Standort einigen.

25.03.2019