Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Lübeck Unterwegs mit Alkohol: 39-Jähriger fährt Schlangenlinien auf der B 207
Lokales Lübeck

Polizei in Lübeck: Betrunkener fährt Schlangenlinien auf B 207

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 21.10.2021
Am Donnerstag wurde der Polizeileitstelle ein Pkw Seat mit Lübecker Kennzeichen gemeldet, der mit auffälliger Fahrweise auf der Bundesstraße 207 zwischen der Anschlussstelle Lübeck Süd und dem Flughafen Blankensee fuhr.
Am Donnerstag wurde der Polizeileitstelle ein Pkw Seat mit Lübecker Kennzeichen gemeldet, der mit auffälliger Fahrweise auf der Bundesstraße 207 zwischen der Anschlussstelle Lübeck Süd und dem Flughafen Blankensee fuhr. Quelle: Roland Weihrauch, dpa
Anzeige
Lübeck

Seine mehr als auffällige Fahrweise brachte einem 39-jährigen Autofahrer eine Begegnung mit der Polizei ein. Der Mann war am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 207 Schlangenlinien gefahren. Wie die Polizei später feststellte, war dabei reichlich Alkohol im Spiel.

Schlangenlinien auf der B 207

Gegen 7 Uhr meldete ein Zeuge der Polizeileitstelle einen Pkw Seat mit Lübecker Kennzeichen, der in Schlangenlinien auf der B 207 zwischen der Anschlussstelle Lübeck Süd und dem Flughafen Blankensee fuhr. Der Zeuge verfolgte das Fahrzeug bis zum Flughafen Blankensee. Hier fanden die Polizisten das geparkte Fahrzeug verlassen vor.

Der Mann hatte Gleichgewichtsprobleme

Im Rahmen weiterer Ermittlungen wurde der 39-jährige Fahrzeugführer angetroffen. Während der Kontrolle zeigte er nach Angaben der Polizei körperliche Ausfallerscheinungen in Form von Gleichgewichtsproblemen und einer verwaschenen Aussprache. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,46 Promille.

Der LN-Newsletter aus der Hansestadt Lübeck

Alles, was Lübeck voranbringt: Sie bekommen diesen Newsletter jeden Montag gegen 18 Uhr kostenlos in Ihr Postfach. 

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Da der Mann aus Ostholstein angab, noch nach dem Verlassen des Fahrzeuges Alkohol konsumiert zu haben, wurde die Entnahme zweier Blutproben angeordnet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Von Cosima Künzel